Dienstag, 9. März 2010

Nachgekocht: Betrunkenes Huhn aka Poulet sauté Vallée d'Auge

Wie viel Milliliter sind ein Centiliter? Na? Für mich als alte Asterix-Lateinerin war klar: Ein Centurio führt eine Hundertschaft an, also sind 4 Centiliter irgendwas mit Hundert - klar, 400 Milliliter. Ist doch logisch, oder? Erst, als es so intensiv aus dem Ofen nach Calvados roch, dachte ich mir, ich frage doch mal lieber den Gatten. Der stöhnte nur indifferent, fasste sich an den Kopf und war froh, dass die Reserveflasche Calvados für mich unauffindbar war, sonst hätte ich noch mehr auf's Huhn gekippt, weil es noch nicht richtig schwamm ...

Aber lecker war sie, meine Variante vom Poulet sauté Vallée d'Auge, auf das ich dank Arthurs Tochter kam. Gibt es bestimmt öfter - und im Rezept steht schließlich, man solle mit dem Calvados nicht zu sparsam sein ... Dazu gab's einen Chardonnay - aus Herxheim.

Kommentare:

  1. Haha, ähnlich erging es mir beim Kürbiskernölparfait, aber aus purem Geiz hatte ich sicherheitshalber noch Tante Google konsultiert.

    AntwortenLöschen
  2. Ich war mir ja so sicher, deswegen wunderte ich mich anfangs nicht. Aber es war gut, dass ich die Reserveflasche nicht fand, denn so waren es "nur" knapp 200 ml Calvados ...

    AntwortenLöschen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.