Mittwoch, 13. Oktober 2010

Herbstfarben auf dem Teller

Rot, Orange, Grün, Goldgelb - der bunte, sonnige Herbst lässt sich natürlich auch in die Küche und auf den Teller bringen: Mit Kürbisschnitzel und Wurzel-Rote Bete-Chicoree-Salat, beispielsweise. Kürbisschnitzel lernte ich im Urlaub beim Hahnei Huaba kennen. Ich fragte die Bedienung, welcher Kürbis denn verschnitzelt wurde und erntete einen entgeisterten Blick mit Antwort in bayerischer Tonart: „Ja, wie? Welcher Kürbis? Gelb und rund issa halt!“ Aaahja! Ich entschied dann mal, dass sie Muskatkürbis meinte, den ich noch nicht gegessen hatte.

Den Salat sah ich in Gordon Ramsays Buch „Healthy Appetite“. Er nimmt für die Sauce einen Granatapfel und püriert die Kerne, aber da ich keinen schönen Granatapfel fand, war’s die perfekte Gelegenheit, ein Urlaubsmitbringsel zu testen: Granatapfelwürzer (Granatapfelsirup, türkisch Nar ekşisi Sosu). Im Gegensatz zu Grenadine ist dieser Sirup nicht süß, eher säuerlich. So richtig überzeugte mich die Sauce noch nicht - mit frischem Granatapfel schmeckt’s bestimmt fruchtiger.

Kürbisschnitzel und Wurzel-Rote Bete-Chicoree-Salat

Zutaten für 2 Portionen:
1 Stück Muskatkürbis (hab’ die Menge leider nicht gewogen, sondern auf dem Markt nach Augenmaß gekauft)
Mehl
2 Eier
Semmelnbröseln
Salz
Muskatnuss
Butterschmalz
2 Wurzeln (Möhren, Karotten)
1 Rote Bete
1 Chicoree
½ Orange
1 TL Erdnussöl
2 TL Granatapfelwürzer (Granatapfelsirup, türkisch Nar ekşisi Sosu)

Zubereitung:
Kürbis schälen, die Kerne entfernen, das Fruchtfleisch in gleichmäßige, etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und salzen. Mehl, Eier und Semmelnbröseln auf drei tiefe Teller verteilen. Die Eier verkleppern (mit einer Gabel leicht verrühren). Semmelnbröseln mit geriebener Muskatnuss würzen. Soviel Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, dass die Kürbisstücke quasi darin schwimmen können.

Die Kürbisstücke im Mehl wälzen, überschüssiges Mehl leicht abklopfen. Dann durch das Ei ziehen und in den Bröseln wälzen. In der Pfanne ausbacken, bis die Kürbisstücke weich sind.

Für den Salat die Gemüse waschen, Wurzeln und Rote Bete schälen, vom Chicoree die Außenblätter und den Mittelstrunk entfernen. Wurzeln und Rote Bete raspeln, Chicoree in feine Streifen schneiden. Gemüse miteinander vermischen.

Die halbe Orange auspressen, mit Erdnussöl und Granatapfelwürzer zu einer Suace mischen und schaumig schlagen. Sauce unterheben und alles ziehen lassen.

Salat mit Kürbisschnitzel anrichten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.