Samstag, 4. Dezember 2010

Punschfahrt auf der Alster im Advent

Schnee und Eis können richtig Spaß machen – wenn man beispielsweise in netter Gesellschaft zur blauen Stunde im kuschelig warmen Alsterdampfer sitzt, Punsch oder heißen Kau-Kau (Ka-ka-o kennt man in Hamburg nicht ;o)) schlürft, in festlich geschmückte Gärten blicken und die Eisschollen auf Augenhöhe am Fenster vorbei ziehen sehen kann.

Punschfahrten bieten Alstertouristik und der einzige noch echte Alsterdampfer (mit rauchendem Schornstein und tutendem Horn), die St. Georg, an. Auf der St. Georg dauert die Fahrt sogar zwei Stunden. Beiden Touren gemeinsam ist die Fahrt in den Rondeelteich, der nur von der Wasserseite aus zugänglich ist, weil dessen Ufer nur für Anwohner erreichbar ist.

Kommentare:

  1. Wow, wie gerne wäre ich jetzt in Hamburg! ;-)

    AntwortenLöschen
  2. @ Sylvia,
    ab in den Flieger und herkommen! ;o) Heute taut's aber, da wird er Alsterdampfer nicht zum Eisbrecher. Wir hatten letzten Sonntag echt Glück. Na ja, heute muss ich draußen arbeiten, da muss es ja regnen :o(

    @ Schnick Schnack Schnuck,
    danke! Ich sollte mir aber angewöhnen, das Stativ mitnehmen, denn größer gehen die Fotos leider gar nicht.

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Bilder. Einen Dämmertörn habe ich ja schon mal mitgemacht, aber im Winter ist es bestimmt auch toll. Danke für's Mitnehmen

    AntwortenLöschen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.