Sonntag, 19. Juni 2011

Glückstädter Matjestage

Ohne viele Worte.
Sonntagsfrühstück: Matjes und Dampfschifferbrot aus der Stadtbäckerei Witt.

Stadt-Bäckerei Witt - die mit der Kanonenkugel in der Fassade.
 Das königliche Brückenhaus.
Vor mir die Welt.
Artequarium.

Schiff.

Schiff.
Nomen est omen: Besonderes Schiff einer besonderen Reederei mit einer bemerkenswerten Reederin.
 Musik und Matjes beim Henning im ehemaligen Salz- und Fässerlager der Glückstädter Heringsfischerei.
Matjesmeile links runter.

Matjesmeile rechts runter.  
Heimat.
Essen.

Trinken.
Essen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.