Freitag, 30. September 2011

Hähnchen mit Couscous, Süßkartoffeln und Kürbis

Eigentlich erstaunlich, dass wir keinen Kürbis mochten, als ich mit dem Bloggen anfing. Inzwischen freue ich mich mit Herbstbeginn darauf, und selbst der Gatte schlägt für den wöchentlichen Essensplan regelmäßig Kürbis vor.

Am liebsten mögen wir Butternuss / Butternut, Hokkaido, Patty Pan und Muskat. Mit den anderen Sorten tun wir uns oft schwer.

Zu diesem Gericht passt auch Butternuss sehr gut, aber wir hatten gerade Hokkaido da.

Hähnchen mit Couscous, Süßkartoffeln und Kürbis

Zutaten für 4 Portionen:

2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
500 g Hokkaido
500 g Süßkartoffeln
4 Hähnchenbrustfilet
2 EL Olivenöl
1 Liter Gemüsebrühe
1 EL Tomatenmark
1 TL Zimt
2 EL Rosinen
1 Dose Kichererbsen
Salz
Pfeffer
Zhug, alternativ: Chili, Knoblauch, Koriander, Kardamom und Kreuzkümmel
300 g Couscous
400 ml Wasser
3 Stängel Koriandergrün

Zubereitung:

Zwiebeln schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und fein würfeln oder pressen. Süßkartoffeln schälen und mit dem Kürbis in ca. 2 cm dicke Würfel schneiden.

Hühnchen in Olivenöl in einer Pfanne mit hohem Rand oder einem Schmortopf ca. 4 Minuten goldgelb braten. Zwiebeln und Knoblauch hinzufügen und ca. 2 Minuten glasig anbraten. Tomatenmark und Cayennepfeffer unterrühren. Gemüsebrühe angießen und alles ca. 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

Süßkartoffeln zum Hühnchen geben und etwa 10 Minuten garen. Dann die Kürbiswürfel und die Kichererbsen untermischen. Zimt und Rosinen unterheben. Wenn auch der Kürbis gar ist, alles mit Salz, Pfeffer und Zhug abschmecken.

Das Wasser in einen Topf geben, salzen, aufkochen, Couscous hingeben, Temperatur reduzieren und gar quellen lassen.

Zum Servieren den Couscous mittig auf ein Tebsil oder eine große Platte stürzen. Gemüse um den Couscous schichten und die Filets auf den Couscous legen. So viel von der Brühe über den Couscous geben, dass der gut feucht ist. Die restliche Brühe separat dazu reichen. Korianderblättchen von den Stängeln zupfen und auf das Gericht streuen.

Alternativ kann man statt Filets auch Keulen nehmen.

1 Kommentar:

  1. Seht Gute Kombiantion hier.Ich habe jetzt(bei mir ist FruehJahr begonnen) beinah alle Kuerbise aufgegesen:)

    AntwortenLöschen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.