Freitag, 25. November 2011

Lasagne mit Calvados-Äpfeln und Vanillesauce

Gelegentlich habe ich eine Vorliebe für abstrakt
bestäubte Tellerränder ;o)
An stürmischen Herbsttagen mag ich gerne warme, süße Abendessen, so was richtig schön Schlotziges wie diese süße Lasagne. Aber sie schmeckt natürlich auch als Dessert.

Lasagne mit Calvados-Äpfeln und Vanillesauce

Zutaten für 4 Portionen:

4 Äpfel, je nach Größe der Äpfel auch mehr
1 EL Rosinen
4 EL Calvados
3 Gewürznelken
1 TL Zimt, gemahlen
1 TL Zucker
750 ml Milch
50 g Puddingpulver, Vanillegeschmack
2 EL Zucker
Lasagneplatten, ohne Vorkochen, Menge je nach Größe der Form

Zubereitung:

Äpfel vierteln oder achteln, schälen und in kleine Stücke schneiden. Apfelstücke mit den Rosinen in eine Schüssel geben, 4 EL Calvados darüber gießen, 1 TL Zucker, 1 TL Zimt und die 3 Nelken dazu geben, alles umrühren. Etwa zwei Stunden ziehen lassen, dabei regelmäßig umrühren.

250 ml Milch mit dem Puddingpulver und 2 EL Zucker so verrühren, dass keine Klümpchen entstehen. 500 ml Milch zum Kochen bringen, dann die Milch-Puddingpulver-Zuckermischung so hineinrühren, dass keine Klümpchen entstehen. Aufkochen lassen, beiseite stellen.

Die Nelken aus der Äpfelmischung nehmen (wer sich das sparen möchte, nimmt von vornherein eine Prise Nelkenpulver).

Die Vanillesauce blubbert und kocht im Ofen über - wenn Du Dir das Ofenputzen sparen möchtest, nimm im Folgenden lieber eine etwas größere Auflaufform. Vanillesauce auf dem Boden einer Auflaufform verteilen, darauf die erste Schicht Lasagneplatten und die erste Apfelschicht geben. Mit Vanillesauce bedecken, dann die nächste Schicht Lasagneplatten, Äpfel usw. Als letzte Schicht Vanillesauce, dann die Auflaufform mit einem Deckel oder Alufolie verschließen. Evtl. übrig gebliebene Vanillesauce warm stellen.

Wenn Deine Form wie hier bis unter den Rand gefüllt ist,
hättest Du lieber eine größere nehmen sollen ...
Lasagne in der geschlossenen Form bei 200°C Umluft auf dem Rost etwa 40 Minuten und garen. Es empfiehlt sich übrigens, eine große Auflaufform zu nehmen und die Lasagne nicht zu hoch zu schichten. Die Vanillesauce fängt nämlich an zu kochen undkocht in einer (zu) kleinen Form über. Dann musst Du den Herd putzen ... Schiebe also sicherheitshalber das Backblech / die Reine unter den Rost. Nach etwa 30 Minuten den Deckel bzw. die Alufolie abnehmen, die Lasagne die restliche Zeit so garen lassen. Evtl. noch Sauce zugeben, wenn die Lasagne zu trocken wird.

Die Lasagne auf vier Teller verteilen, ggf. noch etwas Sauce dazugeben und mit Zimtpulver bestäuben.

Kommentare:

  1. Das ist ja mal eine interessante Variante der Lasagne, waere ich nie drauf gekommen. Sieht total lecker aus. LG
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  2. Muttern würd sich schütteln, weil es zu sehr an Milchnudeln erinnert ;-) Mich stört das nicht und mit ner schönen Suppe vorneweg nehm ich die Lasagne auch gerne als Hauptgang :-)

    AntwortenLöschen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.