Donnerstag, 5. April 2012

15. CK-Kochtreffen in Bad Honnef: Frühlingsbüfett im Glas und Fingerfood (Teil 2)

Beim CK-Kochtreffen in Bad Honnef wird für die ganze kochwütige Meute, zwischen 30 und 40 Personen, ein Mittagessen und ein Abendessen zubereitet. Zwischendrin gibt es diverse flüssige und feststoffliche Leckereien zur Stärkung.

Kleine Stärkung zwischendurch: Espresso und Guglhüpfchen.
Dann wandten wir uns wieder dem Schnippeln , Klöppeln, Stampfen und Rühren zu, um das Abendessen zuzubereiten - na ja , ich wandte mich nach dem Mittagessen ehrlich gesagt im Hotel meinem Schlafschaf zu ... So richtig wirklich gesund bin ich noch nicht wieder.

Wasabi-Erbsen werden gemörsert.
Erbsen werden mit viel Muskeleinsatz püriert - der Pürierstab war nicht mehr der Beste ...
Heißbegehrter Küchenhelfer: Einer von zwei Marmeladetrichtern.
Die Bad Honnef Taler werden in Teamwork hergestellt.
Langsam füllt sich das Büfett. Hier kommen gerade die für das Jakobsmuschel-Wasabi-Crumble mit Erbsen-Ingwer-Püree aus dem Ofen.
Hier wird noch fleißig gearbeitet und angerichtet.
Hier werden gerade die Oliven-Profiteroles hergestellt.
Das gebeizte Rinderfilet wird aufgeschnitten und angerichtet.
Darf's zum Hieressen oder Mitnehmen sein? Fingerfood to take away.
Dann war alles fertig, das Büfett war aufgebaut, und wir konnten essen - allerdings erst, nachdem die Fotografen ihre Arbeit beendet hatten.

Das beliebte Motiv "Foodblogger fotografieren Foodblogger beim Foodfotografieren" klappt auch mit CKlern. Und man beachte: Es ist angerichtet, obwohl es draußen noch hell ist! 
Jetzt aber konnte es endlich ans Schlemmen gehen.

Crevetten-Zitrus-Salat mit Sauerrahmmousse und Orangen-Chili-Gelee.
Foie Gras Panna Cotta mit Mangochutney.
Spargelmousse mit Jakobsmuschel und Garnele.
Gelbes Linsenpüree mit Geflügelspieß.
Frischeglas.
Bad Honnef Taler.
Tomaten-Papaya-Salat mit Schweinefilet-Zimt-Spieß.
Jakobsmuschel-Wasabi-Crumble mit Erbsen-Ingwer-Püree.
Oliven-Profiteroles.
Apfel-Wasabi-Shot.
Gebeiztes Rinderfilet mit Blumenkohlcreme und Wakame-Salat.
Zu einem ordentlichen Büfett gehören natürlich auch Desserts.

Panna Cotta mit süßem Pesto und Erdbeerspieß.
Blauschimmel-Creme mit Birnen.
Orangengranità mit Kaffeesahne.
Schokokuchen mit Olivenöl-Bananen.
Nach der Schlacht.
Gegen 22 Uhr begannen wir mit dem Aufklaren von Küche und Speiseraum. Viele Hände machten der Arbeit schnell ein Ende, und gegen 23 Uhr war ich schon wieder beim Schlafschaf. Nach einem ausgedehnten Frühstück ging's am Sonntag nach Hause zurück.

Die Rezepte, die nicht verlinkt sind, gibt es im Laufe des Monats bei Bushcook.

Kommentare:

  1. Ja, was da auf die Beine gestellt wird, ist eigentlich immer großes Kino, aber diesmal ganz besonders.

    AntwortenLöschen
  2. Glääääser! *Obelix-Blick aufsetz*

    Das sieht echt alles saulecker aus.

    AntwortenLöschen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.