Freitag, 27. Juli 2012

Geeiste Fliederbeerblütenmousse mit Erdbeeren und Erdbeerzucker

Geeiste Fliederbeerblütenmousse mit Erdbeeren und noch
ohne den Erdbeerzucker.
Beim Geburtstags-Grillen Anfang Juni rief ein Gast kurz vorher an und teilte mir mit, er brächte jemanden mit. Okay, geht klar. Dann die Info: Kein Schwein! Meine knappe Gegenfrage "Koscher?" wurde  verneint, zum Glück, denn wir leben nicht koscher. Für die Zubereitung eines koscheren Essens hätte ich also ein paar Hirnwindungen mehr bemühen und ein paar Vorbereitungen mehr treffen müssen. Aber "kein Schwein" ist einfach, da wir eh' kaum Schweinefleisch essen. So brauchte ich dann nur ein anderes Dessert.

Ursprünglich wollte ich Erdbeer-Marshmellow-Spieße für den Grill und Fliederbeerblütenmousse machen, aber ich fand auf die Schnelle keine Marshmellows ohne Gelatine, die in der Regel aus Schweineknochen gewonnen wird, und bei der Mousse wollte ich nicht mit Agar-Agar arbeiten, weil ich mit der noch mehr auf Kriegsfuß stehe als mit Gelatine. Also Eis und zwar eines, das ohne Eismaschine funktioniert.

Und so kam's dann zu diesem Dessert.

Geeiste Fliederbeerblütenmousse mit Erdbeeren und Erdbeerzucker

Zutaten für 12 Portionen:

500 ml Joghurt (ich nehme gerne Hansano Bulgaria 3,5 %, also einen stichfesten Joghurt)
200 ml Sahne (gerne carrageenfrei)
Fliederbeerblütensirup, Menge nach Geschmack
Puderzucker, Menge nach Geschmack
Erdbeeren, Menge nach Geschmack
Erdbeerzucker, Menge nach Geschmack (alternativ Kristallzucker)

Zubereitung:

Joghurt und Sahne sorgfältig miteinander verrühren. Mit Fliederbeerblütensirup und Puderzucker abschmecken, dabei immer wieder durchrühren. Wenn Du später vor dem Servieren Erdbeerzucker über die Mousse streuen möchtest, dann musst Du die Joghurt-Sahne-Masse nicht so süß abschmecken. Falls nicht, musst Du sie süßer abschmecken als Dir angenehm ist, denn beim Gefrieren geht etwas Süße verloren.

Die Masse auf 12 Silikon-Muffinförmchen verteilen (Du kannst auch ein Muffinblech aus Metall nehmen, aber aus Silikon kommt die Mousse leichter raus) und für mindestens 6 Stunden oder über Nacht einfrieren.

Vor dem Servieren Erdbeeren waschen, putzen, je nach Größe vierteln oder achteln, mit Erdbeerzucker oder Vanillezucker zuckern und noch etwas ziehen lassen.

Zum Servieren je eine Mousse auf Teller geben, mit Erdbeeren und Erdbeerzucker garnieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.