Samstag, 14. Juli 2012

Rückblick: Wochenplan und Kühlschrank KW 28

Wir haben zurzeit eine Vorliebe für Dicke Bohnen, die es wieder an zwei Tagen gab. In der nächsten Woche möchte sie der Gatte wieder essen. Ich würde sie gerne mal anders als gestovt zubereiten, aber er ist da weniger experimentierfreudig. Mal schauen, wie wir uns einigen. Kommen wir erstmal zum Speiseplan dieser Woche, der wieder erst nach dem Einkauf entstand:

Das Blumenkohlcurry aus der Vorwoche peppte der Gatte mit so viel Kokosmilch und Banane auf, dass es mit einem Salat auch noch für den Montag reichte. An zwei Tagen gab's Chili und an zwei Tagen Gestovte Bohnen, einmal mit Hamburger Rostbratwürstchen, einmal mit Leberkäse vom Lieblingsschlachter. So, wie es in der Gemüseschublade aussieht, wird's heute Abend wohl Salat mit Steaks geben.
Da ich momentan den Luxus genieße, noch nicht wieder Vollzeit arbeiten zu müssen, genieße ich es, öfter einkaufen zu können. So kaufte ich denn auch in dieser Woche zwei Mal ein. Sonntag Abend zeigte sich der Kühlschrank so:

Oben ist der Aufschnitt-Vorrat des Gatten und mein Frischkäse. Darunter stehen Marmeladen und der Wok mit dem Blumenkohlcurry, auf dem ich Erdbeeren zwischenparkte. Darunter unser Vorrat an carrageenfreier Sahne, Kräuterquark, Schafskäse, die Butterdose, ein bisschen was Eingetuppertes und, ja, ich esse fertigen Milchreis. Darunter Getränke, u.a. Bier von der Ricklinger Landbrauerei und ein Fläschchen vom Lieblings-Riesling.  Außerdem haben wir Salzbrenner-Würstchen für uns entdeckt. Auf den Flaschen liegen Currywürste, darunter abgepacktes Hack für Montag, weil ich es nicht zum Schlachter schaffte. Das Gemüsefach ist gut gefüllt mit Vierländer Platte, meiner momentanen Lieblingstomate, Paprika und drei Kilo Dicken Bohnen.
Gestern war ich bei Radbruch, dem Schlachter in der Nähe, kaufte frischen Leberkäse für die zweite Portion der Gestovten Bohnen, Aufschnitt, Fleisch- und Eiersalat. Der Gatte besorgte zwischendurch noch Salatzutaten. Der Kühlschrank sah dann so aus:

Dass der Kühlschrank am Ende der Woche noch so gut gefüllt ist, kommt selten vor.
Ich bin gespannt, was uns heute außer Dicken Bohnen auf dem Markt über den Weg läuft. Ich hätte Lust auf Schmorgurken und Artischocken. Außerdem müssen die Currywürste langsam mal auf den Grill.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.