Montag, 13. August 2012

Resteverwertung: Aprikosen-Nektarinen-Kompott mit Zitronenverbene

Aprikosen-Nektarinen-Kompott mit Zitronenverbene
auf Joghurt.
Da meine Allergien Kapriolen schlagen und ich plötzlich rohe Aprikosen nicht mehr essen kann, musste ich sie irgendwie anders verwerten. Dem Gatten waren sie zu süß. Er wollte lieber Nektarinen essen. Vier lagen nach Tagen noch immer im Kühlschrank, und die beiden, die noch essbar waren, wurden kurzerhand mit den Aprikosen und einem Zweig Zitronenverbene zu Kompott. Das schmeckt zu Joghurt und als Dessert, aber auch zu Käse, Ofenkäse und Gegrilltem.

Aprikosen-Nektarinen-Kompott mit Zitronenverbene

Zutaten für 2 - 4 Portionen
1 EL Kristallzucker
1 Spritzer Zitronensaft
1 Handvoll Zucker-Aprikosen
2 Nektarinen
1 Schuss Wasser
2 TL Riesling-Gelee
1 Zweig Zitronenverbene

Zubereitung:

Aprikosen-Nektarinen-Kompott mit Zitronenverbene zu
Käse und Dinkelbrot.
Aprikosen und Nektarinen waschen, entsteinen und grob würfeln.

Zucker mit einem Spritzer Zitronensaft in einen Topf geben und karamellisieren. Obst dazu geben (Achtung, spritzt!) und ein paar Mal umrühren. Mit einem Schuss Wasser ablöschen. Riesling-Gelee und Zitronenverbene dazu geben und bis zur gewünschten Konsistenz einkochen lassen. Erkalten lassen, Zitronenverbene entfernen und servieren.

Wenn Du kein Riesling-Gelee hast, kannst Du den Schuss Wasser durch Riesling ersetzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.