Mittwoch, 26. Dezember 2012

Dicke Faxen und der wohl netteste DHL-Bote, den es gibt

Was mag da wohl drin sein?
Vor gut einem Jahr kaufte ich mir spontan eine Rollei Powerflex 210 HD, nachdem meine kleine Canon Powershot ein Kollateralschaden war.

Dreizehn Monate versuchte ich, mich mit der Rollei anzufreunden. Dreizehn Monate fluchte ich. Dreizehn Monate bangte ich, ob die Fotos was wurden.

Dann kam die Vorstellung der neuen Canon EOS M, und mir wurde deutlich, wie sehr ich meine Canon doch vermisste. Die Kamera ließ sich intuitiv bedienen; die Fotos wurden trotz widriger Lichtverhältnisse gut; ich konnte Dinge fotografieren, die sich schneller bewegten als eine deutsche Eiche; die Fotos waren scharf ... Okay, die EOS M hat für 'ne alte Frau wie mich zu viel technischen Schnickschnack, aber in den vier Stunden, die ich die in der Hand hatte, kam ich mit ihr besser zurecht als in den dreizehn Monaten mit der Rollei - ohne einmal die Bedienungsanleitung studieren zu müssen.

Aber ich bin ja vernünftig. Gelegentlich. Bevor ich in den Vorweihnachtsurlaub fuhr, studierte ich nochmal sehr intensiv die Bedienungsanleitung der Rollei. Es muss doch zu schaffen sein, dass ich mit der Kamera warm werde!

Ah, ein Weihnachtsgruß von Canon bzw. der
Agentur Wildcard Communications.
Im Urlaub saß ich dann fünf Tage lang neben einer Frau, die eine Powershot hatte. "Die ist idiotensicher! Die versteht sogar mein Mann!" meinte sie mal. Und klein und handlich ist sie auch - also die Kamera, nicht die Tischnachbarin. Und in der Zeit, die meine Rollei brauchte, um an zu gehen, machte ihre Canon schon Fotos. Dutzende. Warum wollte ich eigentlich so ein Trumm wie die Rollei? Okay, ich wollte mal wieder was in der Hand haben. Aber hätte es nicht gereicht, mal wieder einen Film in meine alte Spiegelreflex (übrigens eine Sigma, die ich am liebsten mit einem Canon-Objektiv nutzte) einzulegen?

Gut, die Rollei ist so schick, dass sie immer die Blicke auf sich zieht. Aber gutes Aussehen ist bekanntlich nicht alles.

Aus dem Urlaub kam ich mit 517 Fotos. Maximal zehn Prozent davon sind brauchbar - und selbst mein altes Mobiltelefon macht teilweise bessere Fotos als die Rollei. Mal ehrlich, das kann es doch nicht sein! Da hatte ich die Faxen dicke! Aber so was von! Noch am Tag der Rückkehr bestellte ich eine Canon Powershot A810. In Rot, klar. Die ist inzwischen da und einsatzbereit - ohne dass ich einmal die Bedienungsanleitung las.

In Zukunft wirst Du hier also Fotos sehen, die mit verschiedenen Kameras gemacht wurden.

Die Kamera bescherte mir zudem vor Weihnachten die Begegnung mit dem wohl nettesten Paketboten, den mensch sich vorstellen kann.
Als ich Freitag an die Packstation kam, war er gerade beim Bestücken derselbigen. Er unterbrach er die Einlieferung, damit ich meine Sendungen abholen kann, obwohl ich meinte, das täte nicht Not - mich hetzte niemand, ich hatte frei.

Der Paketbote fragte, ob ich noch was Großes erwarte, das nicht in die Packstation passt - er habe noch so viel auf dem Wagen. Ich bejahte. Er guckte nach und fand das Geschenk für Schwiegermutter, das er dann mit mir im Schlepptau zur nächsten Filiale fuhr, damit ich es sofort bekomme. Noch lieber hätte er die Packstation ausgetrickst und mir den Weg zur Post samt Warteschlange erspart, aber meine Dusseligkeit sperrte meine Karte für die Packstation, so dass da nichts mehr zu machen war. Er musste ohnehin zur Post, sie lag auf meinem Heimweg, und ich konnte dort gleich das noch benötigte Geschenkpapier kaufen. Nette Gespräche mit den Wartenden gab's obendrein - und einen Parkplatz vor der Tür, so dass ich Schwiegermutters Geschenk nicht so weit schleppen musste. 

Der Paketbote nahm die durch meine Dusseligkeit gesperrte Karte auf seine Kappe, damit ich nicht in der kostenpflichtigen Warteschleife zur Entsperrung hing, und sorgte für eine umgehende Unter-der-Hand-Entsperrung.

Er wollte dann noch nicht mal den Trinkgeldschein.

Und als ich am nächsten Tag wieder bei der Packstation war, um weitere Sendungen zu holen, hatte der Paketbote mir einen Gruß hinterlassen.

Ist das nicht großartig? An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an die vielen Paketboten, die Sonderschichten schoben, Überstunden machten, sich durch sonntäglichen Eisregen quälten, damit wir rechtzeitig unsere Weihnachtsgeschenke bekommen!

Ach ja, und ich hätte jetzt eine Rollei günstig abzugeben ... Sie sieht sehr hübsch aus. Und manchmal macht sie sogar ganz hübsche Fotos. Gelegentlich sind sie sogar scharf.






Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    da hast du aber einen goldigen Postboten.
    Süß das er ihr dir noch eine Nachricht aufs Päckchen geschrieben hat.

    Eine rote Kamera ist ein schöner Hingucker. gefällt mir sehr gut. Wir rennen mit einer Grasgrünen durch die Gegend ;o)

    Ich wünsche dir viel Spaß mit der neuen Kamera und super schöne Bilder.

    Liebe Grüße Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Grasgrün ist aber auch ein schöner Hingucker!

      Löschen
  2. Wir sind auch bekennende Canon-Jünger...
    Ich habe eine Powershot A4000IS in metallicblau, der Mann an meiner Seite eine Ixus für die Snap Shots und eine 350D für den Rest. Und wenn ich Glück habe, leistet er sich bald eine 650D und ich kann endlich mal mit der 350D rumspielen. Hab schon ewig keine Spiegelrefelx mehr in der Hand gehabt.
    Schön, dass es noch positive Erfahrungen mit DHL-Paketboten gibt. Wir haben bei uns inzwischen die Hoffnung aufgegeben....

    Viel Spass mit der neuen Kamera und Dir und dem Gatten einen guten Rutsch in ein tolles neues Jahr!

    AntwortenLöschen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.