Montag, 5. August 2013

Kleines sommerliches Grill-Menü und Verlosung einer LeckerBox voller Rücker-Käse

Snackwürfel mit Kräutern und Meterbrot.
"Wir müssen unbedingt noch diesen lecker Käse kaufen", meint der Gatte im Supermarkt.

"Wassen für'n Käse?"

"Na, den du letztens bekommen hast! Der cremige Schafskäse! Der ist so lecker zu Tomaten! Den habe ich letze Woche schon zwei Mal nachgekauft. Und den stinkigen Scheibenkäse brauchen wir auch wieder!"

Da ist frau mal eine Woche aushäusig, und schon plündert der Gatte den Käsevorrat! Von der Molkerei Rückert kam nämlich eine große LeckerBox mit dem gesamten Sortiment an - eigentlich sollte ich "nur" den GlutGut-Grillkäse testen. Entsprechend groß waren meine Augen, als ich die Box auspackte.

Blick in die Rücker-LeckerBox.
Als erstes wurden die gekräuterten Snackwürfel verkostet - ich kam gerade von der Arbeit und hatte Hunger. Am nächsten Tag nahm ich mir Cremas, den cremigen Schafskäse in Salzlake, mit als Bürofrühstück. Einfach ein rösches Brötchen zum Dippen, mehr brauche ich bei den momentanen Temperaturen nicht - außer, der Gatte gibt mir noch ein paar von seinen Tomaten ab, denn er hat recht: Die schmecken wirklich gut mit dem Käse!

Vom Scheibenkäse bekam ich nur vom Alten Schweden was ab, den Rest verleibte sich der Gatte ein. Zum Glück war ich vorgewarnt, dass der Alte Schwede geruchsintensiv ist - und ich lebe mit jemandem zusammen, der Limburger erst isst, wenn er schon "Licht aus!" beim Öffnen des Kühlschranks fordert, bin also einiges gewohnt. 

Als ich dann Brot mit Altem Schweden mit ins Büro nahm, roch das ganze Auto danach - meine Handtasche war im Kofferraum, das Brot eingetuppert. Im Aufzug hatte ich zehn Stockwerke lang das Gefühl, mich bei allen anderen entschuldigen zu müssen. Aber der Käse schmeckt! Die Sorten Alt-Mecklenburger und Leckerbek werde ich nachkaufen, damit ich sie auch probieren kann. Der Alte Schwede kommt inzwischen bei jedem Wocheneinkauf in den Korb.

Waterkant, der Hirtenkäse aus Kuhmilch, schmeckt uns ebenfalls. Allerdings bevorzugen wir Schaf- oder Ziegenkäse und greifen daher weiterhin zum bulgarischen.

Praktisch für's Büro finde ich die Waterkant Salatwürfel, Hirtenkäse in Würfelform mit Oliven und / oder Kräutern oder Chili, die komplett mit dem Olivenöl über den Salat gegeben werden können. Wenn mir partout nichts für die Mittagspause einfällt, ich nicht in die Fressmeile gehen mag, gibt es Beutelsalat mit den Käsewürfeln.

So viel Käse will natürlich nicht alleine verkostet werden! Also luden wir einen lieben Menschen zum Begrillen ein.

Und das kam auf den Tisch:

Zur Einstimmung und zum Naschen zwischen den Gängen: Käsewürfel.
Zur Einstimmung und zum Naschen zwischen den Gängen: Oliven.
Freuzeug: Soft, Sweet 'n Sour Red Onion
Salat aus Tomate, Wassermelone und rosa Pampelmuse mit Zitronen-Vanille-Dressing.
Wassermelonensuppe mit Wassermelonen-Hirtenkäse-Spieß.
Teriyaki-Rindfleisch-Spieße.
Grillkäse im Weinblatt.
Erdbeer-Eis und Marshmellow-Erdbeer-Spieße vom Grill (nicht im Bild).
Die Rezepte kommen im Laufe der Woche und werden dann hier verlinkt.

Du hast auch Lust auf  lecker Käse? Wunderbar! Rücker hat mir drei LeckerBoxen zur Verlosung zur Verfügung gestellt. Teilnahmebedingungen: Schicke mir bis zum 17.08.2013, 23.59 Uhr, eine eMail mit dem Betreff "LeckerBox", Deiner Postanschrift und Telefonnummer an hamburg_kocht_blog (ät) freenet.de. Die Telefonnummer ist notwendig, damit Rücker die Zustellung der Box per Kurier mit Dir absprechen kann. Bitte nur Teilnehmer aus Deutschland! Rechts-, Links- und sonstige Wege, Barauszahlung und Wasweißichnicht sind ausgeschlossen. Die Auslosung erfolgt wie üblich per Zufallsgenerator. Die Gewinner sind ausgelost und benachrichtigt! Danke an alle Teilnehmer!

Kommentare:

  1. Wenn Du so schwärmst, kriegst Du eine Mail. Immerhin brauche ich Material, um den Grillkäse im Weinblatt zu testen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank nochmal. Die Kiste kam gerade noch rechtzeitig letzten Donnerstag bevor ich wegfuhr. Jetzt werde ich mich in Ruhe durch die vielen Käse durchprobieren.

    AntwortenLöschen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.