Dienstag, 6. August 2013

Salat von Tomate, Pampelmuse und Wassermelone mit Zitronen-Vanille-Dressing

Salat von Tomate, Pampelmuse und Wassermelone
mit Zitronen-Vanille-Dressing.
Letztens vergaß ich meinen eBook-Reader und merkte es erst an der S-Bahn. Die Hinfahrt überstand ich noch ohne Lesestoff, denn ich erwischte eine S11, die überirdisch fährt - da kann ich aus dem Fenster träumen. Aber beim Umsteigen am Berliner Tor war klar: Für die U-Bahn-Fahrt und für die Rückfahrt brauche ich was zum Lesen. Also rein in der Zeitungsladen.

Spontan griff ich zu "Slowly Veggie", einer relativ neuen Zeitschrift aus dem Hause Burda (im Juli erschien das zweite Heft). Als ich das Heft bezahlen wollte, meinte der Verkäufer: "Oh, Sie sind Vegetarierin, Madame, das ist gut!" - "Nee, ich esse auch Fleisch. Heute Abend gibt es Huhn. Muss ja den Gatten bei Laune halten." - "Ja, wir Männer lieben Fleisch. Ich zum Beispiel hatte gestern Steak".

Es folgte ein Monolog über das optimale Steak, das blutig zu essen sei. Ich mag mir nicht vorstellen, wie sich die Unterhaltung gestaltet hätte, hätte ich die "Beef" gekauft.

Beim Durchblättern fand ich viele Rezepte, die mir gefielen, und so kamen drei auf den Plan für ein kleines Grillmenü. Bei diesem Salat war ich erst skeptisch, ob Vanille und Zitrone im Dressing passt - doch, ja, es schmeckt. Und wenn Du die Chance hast, kaufe beim Gemüsehändler die traumhaften Ochsenherztomaten, die jetzt gerade Saison haben. Ich kam nicht zum Markt, weiß also, dass der Salat auch mit "normalen" reifen Tomaten schmeckt, aber die Ochsenherztomaten sind der Knaller! Mmmm, ich glaube, ich weiß, was es heute zu Mittag gibt ...

Salat von Tomate, Pampelmuse und Wassermelone mit Zitronen-Vanille-Dressing

Zutaten für 4 Portionen (als Hauptmahlzeit):

Für das Dressing:
2 Zitronen

2 Vanilleschoten
2 EL Zucker
4 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer

Für den Salat:
1 rote Zwiebel
2 rosa Pampelmusen
4 Ochenherztomaten (oder andere reife Tomaten)
400 g Wassermelone (geschält gewogen)
3 Zweige Basilikum

Zubereitung:

Für das Dressing Zitronen heiß abwaschen und abtrocknen. Mit einem Sparschäler die Schale von einer Zitrone abschälen und in feine Streifen schneiden. Beide Zitronen auspressen. Vanilleschoten  halbieren, das Mark herauskratzen. Schoten und Mark mit Zucker und Schalenstreifen zum Zitronensaftgeben und bei mittlerer Hitze etwa fünf Minuten köcheln lassen. Etwas abkühlen lassen, dann mit dem Sirup verquirlen (ich nehme dafür gerne ein leeres Marmeladengals und schüttel kräftig). Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für den Salat die Zwiebel abziehen und in Streifen schneiden. Pampelmusen filetieren (Saft auffangen und trinken). Tomaten waschen, in dünne Streifen schneiden und diese halbieren. Wassermelone entkernen (wobei ich die Kerne meistens mitesse) und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Salatzutaten in eine Schüssel geben. Die Basilikumblätter grob schneiden, zum Salat geben und mischen.

Zum Servieren den Salat auf Teller geben und mit dem Dressing nappieren.

Quelle: Slowly Veggie Ausgabe 2/2013

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.