Mittwoch, 16. Oktober 2013

11. Hamburg kocht!-Treffen - Indien: Dal-Suppe mit Kokosmilch und Garnelen-Ananas-Tikka

Dal-Suppe mit Kokosmilch und Garnelen-Ananas-Tikka.
Diese Suppe schmeckt sehr gut, wird allerdings von Rauchmeldern nicht sehr geliebt. Beim nächsten Mal nehme ich aus dem Ding vorher die Batterien 'raus - und dabei riss ich schon alle Fenster auf, ließ sie während des gesamten Kochtreffens geöffnet ...

Die Spieße haben wir in der Pfanne gegart. Sie lassen sich aber auch prima grillen. Die Marinade verbrennt dabei etwas - das soll so.

Dal-Suppe mit Kokosmilch und Garnelen-Ananas-Tikka

Zutaten für ca. 10 Portionen:
500 g rote Linsen (Dal)
3 Zwiebeln
1 Stange Lauch
1 frische Chilischoten
2 Knoblauchzehen
2 l Gemüsebrühe
2 TL Kreuzkümmelsamen
2 TL brauner Senfsamen
2 TL Kurkuma
1/2 TL Asafoetida
3 Lorbeerblätter
2 EL Ghee, Butterschmalz oder Rapsöl
400 ml Kokosmilch
1 Zitrone
Salz
1/2 Bd. frisches Koriandergrün

Zubereitung:

Die Zwiebeln schälen und würfeln, den Lauch in feine Ringe schneiden, die Chilischoten entkernen und fein hacken, die Knoblauchzehen schälen und fein hacken.

Hast Du einen Rauchmelder in Küchennähe, solltest Du den jetzt ausschalten und zusätzlich für gute Durchlüftung sorgen. In einem Topf Ghee, Butterschmalz oder Öl erhitzen und Kreuzkümmel und Senfsamen ca. 1 Minute darin anrösten. Kurkuma, Asafoetida und Lorbeerblätter unter Rühren zugeben. Dann Knoblauch und Chili, Zwiebeln, Lauch und die Linsen zufügen. Kurz weiterbraten, mit der Gemüsebrühe auffüllen und 30 minuten köcheln lassen, bis die Linsen weich sind.

Kokosmilch dazugeben und mit Salz und Zitronensaft abschmecken. Koriandergrün hacken und über die Suppe streuen.

Zutaten für das Ananas-Garnelen-Tikka (4 Spieße):

1 TL Kreuzkümmelsamen
1 TL Koriandersamen
½ TL Fenchelsamen
½ TL gelbe Senfsamen
¼ TL  Bockshornkleesamen
¼ TL Schwarzkümmelsamen
1 Prise Chilipulver
Salz
2 EL Zitronen- oder Ananassaft
12 Garnelen, küchenfertig
12 Ananasstücke, gut abgetropft
Frisch gehackter Koriander
Holzspieße, mindestens 20 Minuten gewässert

Zubereitung:

Alle Samen in einer Pfanne ohne Fett bei starker Hitze unter Rühren anrösten, bis es zu duf-ten beginnt. Pfanne vom Herd ziehen, Gewürze etwas abkühlen lassen und mit dem Chilipul-ver und Salz mörsern oder mahlen. In eine Schüssel geben und mit dem Zitronen- oder Ana-nassaft verrühren.

Die Garnelen mindestens 10 Minuten in der Gewürzmischung marinieren.

Grill vorheizen.

Garnelen und Ananas im Wechsel auf die Spieße stecken und von jeder Seite etwa 2 Minuten grillen, bis sich die Garnelen rosa verfärben, dabei ggf. mit der verbliebenen Marinade bestreichen.

Spieße mit Koriander bestreut mit der Suppe servieren.

Quelle der Suppe.

1 Kommentar:

  1. Die Dal-Suppe hört sich gut an. Ganz anders als ich sie kenne - Südinder kochen viel mit Tamerind und Tomaten - aber auf jeden Fall einen Versuch wert.

    AntwortenLöschen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.