Donnerstag, 2. Januar 2014

Weißkohl-Kartoffel-Auflauf mit Tofu und Knusperkruste

Weißkohl-Kartoffel-Auflauf mit Tofu und Knusperkruste
Nach dem Fondue im Shabu-Shabu-Stil blieben noch Tofu und Miso-Sauce übrig, vom Schichtkohl hatten wir noch einen halben Weißkohl. Daraus müsste sich doch was zaubern lassen?

Klar!

Sogar was Veganes.

Durch den marinierten Tofu vermisste der Gatte noch nicht mal die Schinkenwürfel. Die Sauce nach Art einer Béchamel ohne Milch und Butter war allerdings nicht so ganz nach unserem Geschmack - die klassische Béchamel schmeckt uns besser.

Weißkohl-Kartoffel-Auflauf mit Tofu und Knusperkruste

Zutaten für 4 bis 6 Portionen (wie bei Resterezepten üblich, können die Mengen variieren - nimm das, was Du hast):
400 g Tofu, geräuchert und natur gemischt
5 EL Misosauce (alternativ Sojasauce)
2 EL Sojasauce
1 TL Sesamöl
700 g Kartoffeln
Salz
2 TL Kümmelsaat
ca. 800 g Weißkohl
1 Stange Porree
70 g Margarine (nicht-vegan: Butter)
40 g Mehl
500 ml Kochwasser vom Kohl oder Gemüsebrühe (nicht-vegan: Milch)
Pfeffer
Muskatnuss
1 Hand voll Semmelbrösel
wenn Du hast: Schnittlauch zum Bestreuen

Der Tofu mariniert.
Zubereitung:

Tofu trockentupfen, in Scheiben schneiden und dicht nebeneinander in eine flache Schale legen. Msio-, Sojasauce und Sesamöl verrühren, den Tofu damit beträufeln und mindestens 1 Stunde (oder auch über Nacht) marinieren. Dabei den Tofu mehrmals wenden, damit er die Sauce gut aufnimmt.

Kartoffeln waschen und in Wasser garen. Abgießen und ausdämpfen lassen. Die warmen Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden.

Weißkohl putzen, vierteln und den Strunk herausschneiden. Die Viertel in Streifen schneiden und mit 1 Tl Kümmel 3 bis 4 Minuten in Salzwasser garen. Dann in einen Durchschlag geben, das Kochwasser auffangen und 500 ml abmessen. Kohl gut abtropfen lassen.

Porree putzen, längs halbieren, in feine Streifen schneiden waschen und trockenschleudern.

Essen ist fertig. 
Für die Sauce die Margarine in einem Topf schmelzen, das Mehl mit einem Schneebesen glatt unterrühren, mit dem aufgefangenen Kochwasser vom Kohl auffüllen, gut verrühren und etwa 15 Minuten unter gelegentlichem Rühren milde kochen lassen. Restlichen Kümmel zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen.

Eine Auflaufform schichtweise mit Tofu, Kartoffeln, Kohl und Porree füllen. Auf jede Schicht Sauce geben. Am Schluss mit der restlichen Sauce bedecken und eine Handvoll Semmelbrösel darüber geben. Im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene bei 180°C (Gas 2-3, Umluft 160°C) etwa 35 bis 40 Minuten garen. Wird der Auflauf oben zu braun, mit etwas Alufolie abdecken.

Aus dem Ofen nehmen, mit Schnittlauch bestreuen und servieren.

Inspiration: e&t

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.