Donnerstag, 13. Februar 2014

12. Hamburg kocht!-Treffen - Korea: Boochoo Namul (Salat aus asiatischem Schnittlauch)

Boochoo Namul, Salat aus
asiatischem Schnittlauch
Für die Hauptzutat dieses Salates musst Du sicher in den Asialaden, denn der asiatische Schnittlauch (Chinesischer Schnittlauch, Knoblauch-Schnittlauch, Knolau oder Schnittknoblauch) lässt sich sich nicht ersetzen.

Asiatischer Schnittlauch sieht zwar wie Schnittlauch aus, schmeckt aber nach Knoblauch. In Asialäden mit Frischeabteilungen sollte er vorrätig sein.
Und wenn Du dann eh' schon im asiatischen Supermarkt bist, kannst Du Dir auch gleich einen Vorrat an Gotchugaru und Gochujang mitnehmen - beides brauchst Du in der koreanischen Küche öfter.

Anders als bei den von uns zubereiteten Namul-Gerichten wird hier nichts gekocht oder auch nur blanchiert - der Schnittlauch ist so fein, dass er quasi sofort matschig würde. Die Prise Vanillezucker sorgt dafür, den Lauchgeschmack herauszukitzeln.

Boochoo Namul (Salat aus asiatischem Schnittlauch)

Zutaten für 4 Portionen:

100 g asiatischer Schnittlauch
1 EL Sojasauce
1 EL Reisessig
2 TL Gotchugaru
1 EL dunkles Sesamöl
1 TL gerösteter Sesam
1 Prise Vanillezucker

Zubereitung:

Den Schnittlauch waschen, evtl. vorhandene Wurzelknollen entfernen und den Lauch in ca. 6 cm lange Stücke schneiden.

Die restlichen Zutaten mischen und mit dem Schnittlauch vermengen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.