Dienstag, 25. Februar 2014

Essen mit Hindernissen: Erbsen-Porree-Tarte nach Sekundentakt

Erbsen-Wurzeln-Porree-Tarte.
Falls Du Dich wunderst, warum mein Nick "Kaoskoch" ist, ist hier ein Kücheabenteuer, das mal wieder zeigt, dass ich wirklich chaotisch koche.

Nein, diesmal gab's keinen Küchenbrand.

Diesmal gab's auch keinen verbrühten Bauch.

Es blieben auch alle 10 Finger heile.

Diesmal zeigte sich nur wieder, das ein Rezept aus 12 Zutaten definitiv neun Zutaten zu viel aufführt.

Erbsen-Porree-Tarte.
Beim ersten Anlauf mit der Erbsen-Porree-Tarte griff ich in den Tiefkühler zur Tüte mit den Erbsen, um festzustellen, dass sie sich inzwischen zu Bohnen transformierten.

Der Gatte, in einem früheren Leben Hamster, fand im Vorratsschrank noch eine Dose Erbsen und Wurzeln. Nicht gegen Erbsen und Wurzeln aus der Dose, aber wenn sie 50 Minuten backen, sind sie doch sehr zahnfreundlich ...

Beim zweiten Anlauf mit der Erbsen-Porree-Tarte besorgten wir TK-Erbsen, aber die Porreestange, die noch im Kühlschrank schlummerte, wanderte  in eine Hühnerbrühe, was mir am Kochtag auf dem Heimweg vom Büro noch rechtzeitig genug einfiel, um eine neue besorgen zu können. Ich besorgte sogar zwei - die zweite sollte eigentlich ein Apfel-Porree-Salat für die Mittagspause werden. Der fiel aus, aber die Tarte schmeckt zum Glück auch kalt in der Mittagspause.

Unter den Erbsen ist der Porree ...
Im zweiten Anlauf meinte ich es mit den
Erbsen zu gut und vermischte sie
auch nicht mit dem Porree, sondern
gab sie einfach obendrauf.
Erbsen-Porree-Tarte nach Sekundentakt

Zutaten für eine 26er Tarteform:

200 g Mehl
100 g Butter
Salz
300 g TK-Erbsen, nicht aufgetaut
2 Stangen Porree
2 Eier
200 g Frischkäse
150 ml Milch
Muskat
Pfeffer
Geriebener Käse (was halt da ist), so etwa eine Hand voll
Öl

Mehl mit Salz und Butter verkneten, in Folie wickeln und 30 Minuten kalt stellen. Dann in eine gefettete Tarteform geben.

Die Tarte ist fertig.
Porree in Ringe schneiden und in etwas Öl kurz andünsten. Mit Erbsen vermengen und auf den Teig geben.

Eier mit Milch und Frischkäse verrühren, mit den Gewürzen abschmecken und über die Gemüsemischung gießen. Käse darüber verteilen.

Etwa 50 Minuten bei 180°C (Umluft) backen.

Quelle: Sekundentakt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.