Donnerstag, 17. April 2014

Coca de torró

Coca de torró.
Ähnlich wie die Krümelkekse ist auch Coca de torró eigentlich eine typische Weihnachtsleckerei, aber für das Geschenk für meinen Kollegen war mir das ziemlich egal.

In Spanien verwendet man für Coca de torró große Oblaten, sogenannte Neules, Schneeflocken. Sie ähneln den Karlsbader Oblaten und sind in der Weihnachtszeit in den Bäckereien erhältlich. Zum Verschenken fand ich kleine Oblaten praktischer.

Coca de torró

Zutaten für ca. 25 Stück:
50 Oblaten, Durchmesser 70 mm
500 g gemahlene Mandeln
400 g Puderzucker
1 Orange
1 Zitrone
Zimt

Coca de torró im Werden.
Zubereitung:

Orange und Zitrone heiß abwaschen und abtrocknen. Orangenschale abreiben, die Frucht auspressen.

Mandeln, Orangenschale, Orangensaft mit Puderzucker und Zimt zu einem Teig verkneten.

Je einen Esslöffel auf eine Oblate setzen und mit einer zweiten Oblate abdecken. Die Oblaten vorsichtig zusammendrücken, so dass sich die Masse verteilt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.