Montag, 7. April 2014

Die Metro Kochherausforderung Frühling 2014

Die Zutaten der Metro-Kochherausforderung.
Nachdem ich im Dezember bei der Backherausforderung mitmachen konnte, freute ich mich, dass ich auch bei der Kochherausforderung Frühling 2014 dabei sein konnte.

Der Warenkorb gefiel mir diesmal ungleich besser. Er enthielt
  • 2 Bio-Forellen
  • 2 Artischocken
  • Tortas de Aceite (Brot mit Rosmarin und Thymian)
  • Jamón Ibérico
  • Wachtelbohnen
  • Earl Grey Tee
  • Pasta Calamarata
  • Salted Caramel-Schokolade
  • Rheingauer Riesling 
Der Deal ist, alle Zutaten zu verkochen. Es dürfen Zutaten hinzugefügt, aber nicht weggelassen werden. Den Wein beim Kochen in die Köchin zu geben gildet genau so wenig wie den Tee zu trinken und abzuwarten.

Die Calamarata ist eine recht harte Pasta und reizt zum Füllen. Die Forelle ist wunderbar frisch und schleimig, ließe sich glatt wiederbeleben, wäre also wunderbar für Forelle Blau geeignet, ließe sich aber auch grillen, backen, dämpfen ... Oder lieber Steckerlfisch? Sushi? In Earl Grey dämpfen?

Aus Schinken und Schokolade hätte ich gerne Eis gemacht, aus dem Tee ein Schäumchen (oder lieber ein Sorbet?), aus dem Wein sowieso (oder lieber eine Weinschaumcreme?), der Schinken gibt andererseits sicher auch ein schönes Schäumchen oder Sorbet ab ... Die Wachtelbohnen könnte ich pürieren, die Artischocken dämpfen, das Brot lässt sich knuspern ... 

Da geht also einiges. 

Nur: Es geht nicht alles in den Gatten.

Was auch immer ich aus dem Warenkorb mache, muss also gattenkompatibel sein. Ohne Schnick. Ohne Schnack. Ohne Schaum. Ohne Sorbet. Und ohne exotische Kombinationen wie Schokolade und Schinken oder Tee und Fisch.

Nach intensiver Beratung mit nata wurde der Warenkorb schließlich zu

Wachtelbohnensalat auf Torta de Aceite mit Ibéricosegel
Calamarata mit Artischockenböden und Schmelztomaten in Rieslingsauce zu Forellenfilet
Calamarata mit Artischockenböden und Schmelztomaten in Rieslingsauce zu Forellenfilet.
Bei mir eher Forelle rot, warum auch immer ... Forelle blau mit Fliederbeerblütenduft.
Kuchen von Earl Grey und Salzkaramell-Schokolade
Kuchen von Earl Grey und Salzkaramell-Schokolade.
Die Rezepte stelle ich im Laufe der Woche online und verlinke sie dann hier. 

Affiliate links zu einigen Produkten:

Kommentare:

  1. Dass wir darüber gesprochen haben, ist richtig. Aber vielleicht solltest Du dazu sagen, dass ich nichts weiter gemacht habe, außer Deine Kreativität ein bisschen zu bremsen. ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr lecker aus. War dieses Mal leider nicht dabei.
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! Vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal wieder.

      Löschen
  3. Schöne Sachen hast du gezaubert. Ich habe gestern auch einen Teil verkocht...heute folgt noch die Nachspeise.
    Mir geht es ähnlich wie dir, die Ideen sprudeln. Auf die Ehegattenkompatibilität muss ich dabei allerdings weniger achten
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht alles so toll aus! Nicht auszudenken, was du gezaubert hättest ganz ohne auf Gattenkompatibilität achten zu müssen!

    Schön, dass du auch diesmal wieder dabei warst! Ab nächster Woche gibt es nach und nach Zusammenfassungen aller Teilnehmer auf dem METRO Genussblog und dann kommt das Voting.

    Liebe Grüße
    Anna

    Social Media Team
    METRO Cash & Carry

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das nette Feedback! Was andere aus dem Warenkorb machten, ist zum Teil der Hammer!

      Löschen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.