Freitag, 4. Juli 2014

Freitags-Freude: Ein Lachs-Paket von Gottfried Friedrichs

Wenn's passt, mache ich gerne bei Blog-Events mit, egal, ob es was zu gewinnen gibt oder nicht. Aber wenn ich tatsächlich mal bei einem Blog-Event gewinne, freue ich mich natürlich sehr.

Im Mai gewann ich bei Tina das Lachs-zum-Spargel-Give-Away von Gottfried Friedrichs, das gut gekühlt per Bote im Büro eintraf.

Die erste Verkostung fand gleich im Büro statt: Ich hatte von diesem Rezept den Salat mitgenommen und genoss dazu den frisch gelieferten Stremel-Lachs.

Stremel-Lachs mit grünem Spargel und Spinat
Abends gab's Kartoffel-Spargel-Rösti mit Kamtschatka-Lachs.

Kartoffel-Spargel-Rösti mit Kamtschatka-Lachs.
Pfingsten hatten wir dann was zu feiern, und der Lachs war dabei. Es gab
Gratinierte Spargel-Lachs-Röllchen
und Lachs-Gurken-Sandwiches.

Lachs-Gurken-Sandwiches.
Ohne dass es fotografiert wurde, gab es noch Spargel mit Lachs und Orangen-Senf-Sauce und Nudeln mit Lachs-Sahne-Meerrettich-Sauce.

Den Lachs von Gottfried Friedrichs hatten wir Ostern das erste Mal gekauft und fanden ihn damals schon wirklich fein. Auch dieses Mal schmeckte er uns wieder sehr gut, vor allem in der Auswahl. Einziges Manko: Erwärmt schmeckte uns der Lachs viel zu salzig. Aber kalt ist er wirklich sehr, sehr fein. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.