Donnerstag, 28. August 2014

Paprikasalat mit Garnelen

Paprikasalat mit Garnelen.
Eine Zeitlang versuchte sich der Gatte an Trennkost. Nun verstehe ich unter Trennkost, wenn der Gatte und ich an unterschiedlichen Orten essen, aber wenn sein Hausarzt meint, es dient der Gesundheit, bin ich die letzte, die sich sträubt.

Zum Ungemach seines Hausarztes bin ich zudem fett, aber meine Blutwerte sind bestens - im Gegensatz zu denen des schlanken Gatten.

Für Hausarzt und Schwiegermutter ist klar, dass ich Schuld an den schlechten Werten des Gatten bin. Sicher das. Es ist ja auch nicht etwa so, dass wir beide die gleichen Hauptmahlzeiten essen ....

Essen durften wir auch weiterhin gemeinsam, nur das Essen mussten wir trennen - nach Kohlenhydraten und Eiweiß. Essen in getrennten Räumlichkeiten hätte ich logischer gefunden.

Ein paar Tage lang gab's abends tapfer Trennkost Eiweiß. Der Gatte guckte jeden Abend trauriger auf seinen Teller. Und jeden Abend nach dem Essen aß er alles an Chips, was die Schnobkramlade hergab - inklusive spätabendlicher Touren zum Nacht-Supermarkt. Außerdem jammerte er, ihm fehlten die Kartoffeln, die Nudeln, das Brot oder der Reis.

Okay, die Kohlenhydrate nach dem Eiweiß zu essen, ist sicher auch eine Form der Trennkost, aber mir war das zu blöd, denn die Schuld, wenn sich des Gatten Werte nicht bessern, bekäme ich. Da kann ich ihm auch gleich die Kohlenhydrate mit dazu servieren. Unser Trennkost-Eiweiß-Diät-Experiment war somit ratzfatz beendet.

Bei der nächsten Vierteljahresuntersuchung sagte der Gatte nichts über das Trennkost-Ende. Der Hausarzt war begeistert über die guten Blutwerte. Tja, man muss nur dran glauben, dann klappt das mit der Trennkost.

Trennkost Eiweiß gibt es aber dennoch öfter bei uns - immer dann, wenn uns ein Gericht auch ohne Nudeln, Kartoffeln, Brot oder Reis schmeckt.

Paprikasalat mit Garnelen

Zutaten für 1 Portion:

2 Paprikaschoten
1 Schalotte
1 TL Olivenöl
2 EL Wasser
75 g Hüttenkäse (körniger Frischkäse)
50 g Garnelen,küchenfertig
1/2 Orange, Saft davon
1 EL Sojasoße
Pfeffer
Sesamsamen

Zubereitung:

Paprika waschen, putzen, würfeln.

Schalotte in Ringe schneiden. Paprika mit Olivenöl in einer Pfanne dünsten. Wasser, Garnelen und Schalotte zugeben, köcheln lassen, würzen.

Paprika mit Frischkäse und Garnelen anrichten.

Orangensaft und Sojasoße verrühren, über den Salat geben. Etwas groben Pfeffer und Sesam darüberstreuen.

Kommentare:

  1. Wenn man die Verweildauer im Darm betrachtet, ist der Sinn von Trennkost auch nicht unbedingt ersichtlich... meine Ärztin ist auch immer enttäuscht, weil meine Werte in Ordnung sind, obwohl ich doch ein "Äpfelchen" bin...
    LG Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kenne tatsächlich Menschen, die Trennkost seit Jahren praktizieren, viel abnahmen und begeistert sind. Vermutlich ist es wie mit so vielem: Mensch muss einfach dran glauben ... LG Sabine

      Löschen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.