Samstag, 31. Januar 2015

Der Garten im Dezember / Januar

Unser kleiner Garten liegt weitgehend im Winterschlaf. Die meisten Pflanzen sind eingepackt.

Anfang Dezember war's noch so mild, dass sogar noch einiges blühte.

Sommerblüher im Dezember
Gleichzeitig brachte ich Vogelfutter aus - Meisenknödel, Säckchen mit Nüsschen und Streufutter.

Meisenknödel im Efeu.
Erdnüsse in der Forsythie. 
Die Zimmerpflanzen kämpfen gegen die Spinnmilben - im Garten fühlen sie sich einfach wohler, aber vier Monate müssen sie es noch im Wohnzimmer aushalten. Der Hibiskus blüht unermüdlich seit November.

Hibiskusblüte.
Neben dem Hibiskus werden die Zwergorangen langsam immer orangener. Im Februar müssten sie reif sein - ich freue mich schon auf das Risotto, das dann aus ihnen wird.

Und im Februar werde ich dann auch mit dem Vorziehen der Pflanzen für den Sommer beginnen. Milchkartons werden schon gesammelt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.