Dienstag, 3. Februar 2015

Carrot Slaw oder Wurzelsalat nach Cole Slaw Art

Eigentlich überwiegt im amerikanischen Krautsalat der Weißkohl, aber der Rest eines Kohlkopfs, der im Kühlschrank schlummerte, schwächelte.

So hatte ich plötzlich nur noch knappe 200 g Kohl, die von einem anderen Gericht fertig geschnitten eingetuppert waren, statt der benötigten anderthalb Kilo.

Wurzeln hingegen waren reichlich da.

Okay, ich hätte noch schnell Kohl kaufen können, aber der Salat sollte noch vier Stunden durchziehen, und es war schon spät. Also wurden die Wurzeln kurzerhand zum Hauptdarsteller. Und den Cole Slaw gibt es dann später - der Winter ist ja noch lang.

Carrot Slaw - Wurzelsalat nach Cole Slaw Art.
Carrot Slaw oder Wurzelsalat nach Cole Slaw Art

Zutaten für 2 bis 4 Portionen:

800 g gelbe Wurzeln (Möhren, Karotten)
200 g Weißkohl, geputzt gewogen
1 Zwiebel
200 g stichfeste saure Sahne
2 EL Remoulade oder Mayonnaise
2 EL Weißwein-Essig
Salz
Pfeffer
Zucker

Zubereitung:

Die Wurzeln schälen und mit dem Weißkohl zusammen in der Küchenmaschine in Streifen schneiden lassen.

Die Zwiebel schälen und würfeln. Mit den Wurzeln und dem Kohl in eine Schüssel geben.

Die restlichen Zutaten zu einer Sauce verrühren, über den Salat geben und gut mischen. Das geht am Besten mit den Händen.

Den Salat mindestens vier Stunden gekühlt durchziehen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.