Montag, 16. Februar 2015

Montagsschweinerei: Schweinenackensteaks mit Erdnussfüllung

Montagsschweinereien
Normalerweise poste ich ja montags keine Rezepte, aber wenn es hier schon mal Schweinefleisch gibt, schreit das ja geradezu nach der Teilnahme am Blog-Event "Montagsschweinereien" der giftig Blonden.

Dass das Rezept dann auch noch von ihr stammt, ist allerdings purer Zufall.

Beim Einkauf merkte ich wieder mal, wie gerne ich beim Büro-Schlachter einkaufe. Ich stand erst etwas ratlos vor der Theke, weil ich vergeblich Karbonade ohne Knochen suchte. Als die Verkäuferin hörte, was ich vorhabe, empfahl sie Schweinenackensteak und versah sie auch gleich noch mit einem Schmetterlingsschnitt.

Sie hätte mir das Fleisch auch noch geklopft, aber das wollte ich lieber selbst machen, wenn ich die Menge der Füllung abschätzen konnte.

Schweinenackensteak mit Erdnussfüllung und Kartoffelchips aus dem Ofen.
Ich habe das Rezept leicht verändert, weil ich etwas Sauce haben wollte.

Schweinenackensteaks mit Erdnussfüllung

Zutaten für 2 Portionen:

Für die Füllung:
1 Handvoll Erdnüsse, geröstet und gesalzen, grob gehackt
2 EL Erdnussbutter
ein ganz kleiner Apfel, gerieben
etwas Sahne

Außerdem:
2 Schweinenackensteaks mit Schmetterlingsschnitt (oder Du schneidest selbst eine Tasche hinein)
Salz
Pfeffer
Currypulver
Butterschmalz
200 ml Wasser
200 ml Sahne
1 bis 2 EL Erdnussbutter

Zubereitung:

Alle alle Zutaten für die Füllung mit etwas Sahne (von den 200 ml) cremig rühren. Die Masse sollte nicht allzu flüssig sein, sonst rinnt sie beim Braten aus dem Fleisch.

Das Fleisch ggf. etwas flacher klopfen. Die Füllung hineingeben und die Taschen mit Zahnstochern verschließen. Bleibt Füllung übrig, kommt sie später in die Sauce.

Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Koteletts von beiden Seiten scharf anbraten.

Die gefüllten Schweinenackensteaks in der Pfanne.
Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und den Bratenrückstand mit dem Wasser lösen. Sahne und Erdnussmuss sowie ggf. den Rest der Füllung hinzugeben und mit einem Schneebesen verrühren. Mit Curry, Salz und Pfeffer abschmecken.

Fleisch wieder in die Pfanne zurückgeben bei kleiner Flamme so lange dünsten, bis das Fleisch durch ist.

Schweinenackensteak mit Erdnussfüllung und Kartoffelchips aus dem Ofen.
Quelle: Giftige Blonde

Kommentare:

  1. Liebe Sabine!
    gute Idee, auch mit den Erdäpfeln!
    Uns was wären wir für Köche wenn wir 1:1 nachkochen? :-)

    Lieben Dank fürs Mitmachen!
    Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sina,

      danke für das schöne Event und den Kommentar ;o)

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.