Donnerstag, 24. September 2015

Gebackene Mini-Frittata mit Wurzeln, Sellerie und Pilzen

Im Kühlschrank kam es zu einer spontanen Vermehrung von Wurzeln, Sellerie und Eiern. Das ruft nach einer Frittata oder einem Omelette, wie auch immer Du den Eierkuchen nennen möchtest.

Gebackene Mini-Frittata mit Wurzeln, Sellerie und Pilzen.
Bei diesem Rezept wird der Eierkuchen in einer Muffinform gebacken. Ich nahm Silikon, meine geliebte Pyramidenform* und ein paar Blumenformen*, denn daraus lassen sich die Eierküchlein am Besten lösen.

Da wir auch noch einen Rest gewürfelte Tomaten hatten, machte ich mit ein paar Kräutern eine Sauce,und schwupps hatten wir ein vegetarisches Abendessen. Wenn Du großen Hunger hast, mach' noch Reis oder Kartoffeln oder Salat dazu, aber uns reichte es so. Die kleinen Eierkuchen schmecken übrigens auch prima kalt in der Mittagspause.

Gebackene Mini-Frittata mit Wurzeln, Sellerie und Pilzen.
Ein Zugeständnis musste ich machen: Der Gatte mag keine Shitake-Pilze. Stattdessen nahm ich Champignons. Ansonsten gilt: Wie bei jedem Resterezept ist die Menge der Zutaten variabel. Verkocht wird, was da ist.

Gebackene Mini-Frittata mit Wurzeln, Sellerie und Pilzen.
Gebackene Mini-Frittata mit Wurzeln, Sellerie und Pilzen

Zutaten für 12 - 18 Mini-Frittatas:

Für die Frittatas:
5 Eier
4 - 5 gelbe Wurzel, (Karotten, Möhren), fein gewürfelt
1 - 2 Stangen Sellerie, fein gewürfelt
1 TL Knoblauchzehe, gepresst
1 TL getrockneter Oregano
1 TL getrocknetes Basilikum
200 g Ziegenkäse, in Stücke gebrochen
4 Champignons, in Scheiben geschnitten
schwarzer Pfeffer
Salz
ggf. Olivenöl

Für die Sauce:

ca. 200 ml Tomatenstücke aus der Dose
4 Champignons, gewürfelt
Grün der Selleriestangen, in feine Streifen geschnitten
Salz
Pfeffer
Zucker

Zubereitung:

In einer großen Schüssel alle Zutaten für die Frittatas verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und in Muffinformen gießen (evtl. die Formen vorher mit Olivenöl auspinseln).

Bei 190°C (Umluft) ca. 10 Minuten im Ofen backen, bis das Ei gestockt ist. Etwas abkühlen lassen, stürzen und servieren.

Während die Frittatas im Ofen sind, die Sauce zubereiten. Dafür nach Geschmack die Tomatenstücke erhitzen (die Sauce schmeckt aber auch kalt), mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken, ggf. pürieren. .

Quelle: Fangalicious

* Affiliate links

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.