Donnerstag, 1. Oktober 2015

Kochen ohne Tüte: Hähnchengeschnetzeltes mit Paprika, Zuckerschoten und Reis

Wir gucken im Supermarkt gerne bei den fixen Tüten, um zu staunen, wofür mensch Tüten kaufen kann (wir warten auf ein Fix für heißes Wasser) oder um die Rezeptkärtchen mitzunehmen, die es dort gibt, um die Gerichte ohne Fix nachzukochen.

Hähnchengeschnetzeltes mit Paprika, Zuckerschoten und Reis.
Irgendwann schleppte der Gatte ein Rezeptkärtchen für Hähnchengeschnetzeltes an, für dessen Zubereitung ein Töpfchen gelierte Hühnerbrühe benötigt werden. Nö, das geht auch ganz gut ohne. Wir verzichteten leichten Herzens auf einen Großteil dieser Zutaten:
59% konzentrierte Hühnerbrühe (Trinkwasser, Hühnerfleisch), Speisesalz, Palmöl, Zucker, Hefeextrakt, 2% Hühnerfett, Karotten, Aromen (mit Gerste), Lauch, Verdickungsmittel (Xanthan, Johannisbrotkernmehl), Knoblauch, Petersilie, karamellisierter Zucker, Maltodextrin, Pfeffer, Farbstoff Carotine.
Stattdessen nahm ich frische Kräuter.

Das Gericht ist schnelle Feierabendküche. Die Zubereitung dauert etwa 20 Minuten - so lange, wie der Reis zum Garen braucht.

Hähnchengeschnetzeltes mit Paprika, Zuckerschoten und Reis.
Hähnchengeschnetzeltes mit Paprika, Zuckerschoten und Reis

Zutaten für 4 Portionen:

Für das Geschnetzelte:
450 g Hähnchenbrustfilet
1 rote Paprika
2 Lauchzwiebeln (Frühlingszwiebeln)
100 g Zuckerschoten (nicht aufgetaute TK oder frisch)
5 - 6 Zweige frische Kräuter (z.B. Kerbel, Petersilie und Dill oder mediterrane wie Oregano, Salbei, Majoran)
Rapsöl
Salz
Pfeffer
Sojasauce
100 ml Wasser
50 ml Sahne

Für den Reis:
200 g Basmati-Reis
400 ml Wasser
Salz

Zubereitung:

Reis mit Wasser in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, die Temperatur reduzieren und den Reis quellen lassen.

Während der Reis gart, das Hähnchenbrustfilet in Streifen schneiden. Paprika halbieren und in Streifen schneiden. Lauchzwiebeln in Ringe schneiden. Kräuter fein wiegen.

Paprika und Fleisch in etwas Öl Kräftig anbraten. Mit Wasser ablöschen, kürz aufkochen lassen, damit sich der Bratensatz löst, Zuckerschoten, Kräuter und Lauchzwiebeln dazu geben, mit Salz, Pfeffer und Sojasauce abschmecken und köcheln lassen, bis sich das Wasser reduzierte. Kurz vor dem Servieren die Sahne dazugeben.

Reis und Geschnetzeltes servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.