Dienstag, 20. Oktober 2015

Kochen ohne Tüte: Putenschmorbraten mit Pflaumen-Senf-Sauce

Wir lassen uns ja gerne von den Rezepten der fixen Tüten inspirieren, um sie dann ohne nachzukochen. Oft ist das keine Mehrarbeit. In diesem Fall ist es anders, denn anstatt nur ein Pulver in Wasser zu rühren, wird Gemüse püriert und durch ein Sieb gestrichen. Aber das ist es uns wert.

Putenschmorbraten mit Pflaumen-Senf-Sauce.
Wir verzichten mit der Tüte Schmorbraten-Fix auf einen Großteil dieser Bestandteile:
Weizenmehl, Reismehl, Stärke, 7% jodiertes Meersalz*, Aromen (mit Weizen und Gerste), Tomatenpulver, Palmöl, geröstete Zwiebeln, Karamellzuckersirup, Zucker, Würze, Hefeextrakt, Sellerie, Maltodextrin, Paprika, Speisesalz, Apfelpulver, Knoblauch, Muskatnuss, Lorbeerblätter, Thymian, Pfeffer, Rotweinextrakt, Spuren von Milch und Ei.
Stattdessen nehmen wir Suppengrün, Kräuter und Rotwein. Zugegeben, das kostet auch etwas mehr als eine Tüte, ist es aber wert.

Suppengrün statt Tüte. 
Putenschmorbraten mit Pflaumen-Senf-Sauce

Zutaten für 4 Portionen:

Putenschmorbraten mit Pflaumen-Senf-Sauce.
800 g Putenbrust am Stück
1 Bund Suppengrün
1 Zwiebel
1/2 Apfel
1 guter Schuss Rotwein
750 ml Wasser
3 Zweige Thymian
2 Lorbeerblätter
250 g Pflaumen
1 EL mittelscharfer Senf
50 g Saure Sahne 10 % Fett
Salz
Pfeffer
Rapsöl
1 TL Zucker

Zubereitung:

Suppengrün zerkleinern und waschen. Zwiebel schälen und halbieren.

Das Fleisch rundherum mit Salz und Pfeffer würzen. Rapsöl in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin von allen Seiten ca. 5 Minuten anbraten.

Fleisch herausnehmen. Das Gemüse sowie den Apfel und den Zucker in den Topf geben. Von allen Seiten anbraten, bis es Farbe genommen hat. Mit einem guten Schuss Rotwein und Wasser ablöschen. Fleisch wieder in den Topf legen, Kräuter dazu geben und zugedeckt 60 Minuten garen, dabei nach der Hälfte der Zeit wenden.

Den Braten aus dem Topf heben, in Scheiben schneiden und warn stellen. Das Gemüse pürieren und durch ein Sieb streichen, dabei die Sauce auffangen.

Pflaumen waschen, putzen, die Steine entfernen und das Fruchtfleisch in Spalten schneiden. Sauce mit den Pflaumenspalten kurz aufkochen. Senf und saure Sahne in die Sauce rühren und zum Fleisch servieren

Dazu schmecken Kartoffeln oder Klöße.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.