Dienstag, 12. Januar 2016

Gekochte Integration oder Schwaben trifft Griechenland: Ofenschlupfer nach Art einer Moussaka

In Hvide Sande kauften wir beim Bäcker ein sehr leckeres französisches Weißbrot, das wir im Urlaub nicht ganz auf aßen. Wieder zu Hause, befand ich, die letzten fünf Scheiben würden nicht zu Semmelbröseln, sondern zu einem pikanten Ofenschlupfer. Da wir auch noch Schafskäse hatten, der von Hamburg nach Bjerregård und zurück fuhr, war schnell klar, wir bräuchten nur noch Hack, dann würde "irgendwas griechisch Inspiriertes" daraus.

Ofenschlupfer nach Art einer Moussaka.
Es wurde gekochte Integration: Brot und Eier kamen aus Dänemark, Hack und Milch aus Schleswig-Holstein, der Schafskäse aus Bulgarien, die Aubergine aus Marokko, Knoblauch, Zwiebeln und Petersilie irgendwo aus Deutschland, der getrocknete Oregano aus dem Garten, das Salz aus Bayern, der Pfeffer aus Weitfortistan ...

Ofenschlupfer nach Art einer Moussaka

Zutaten für 6 bis 8 Portionen:

5 Scheiben altbackenes Weißbrot
800 ml Milch
800 g Schafskäse
1 Aubergine, gewaschen, geputzt und in Scheiben geschnitten
1 Zwiebel, geschält und fein gehackt
1 Knoblauchzehe, geschält und gepresst
500 g Hack
Tomatenmark
Paprikapulver, edelsüß
Öl
2 Eier
Glatte Petersilie, Menge nach Geschmack, die Blätter fein gehackt
Oregano, getrocknet
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Eine Auflaufform mit dem Weißbrot auslegen.

Die Hälfte der Milch mit der Hälfte des Schafskäses vermischen (das geht gut mit dem Pürierstab) und über die Brotscheiben gießen.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginenscheiben darin anbraten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Hack, Tomatenmark und Paprika dazu geben und das Hack krümelig braten. Mit Petersilie, Oregano, Salz und Pfeffer abschmecken und auf die Brotscheiben geben. Die Auberginen auf das Hack geben.

Die restliche Milch mit den Eiern verquirlen und den restlichen Schafskäse hineinbröseln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Auberginen gießen.

Den Ofenschlupfer bei 160°C (Umluft) ca. 30 Minuten im Ofen garen, bis er oben goldbraun ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.