Sonntag, 24. Januar 2016

Szenen einer Ehe: Strickliesel I

Beide stehen im Bastelladen vor dem Regal mit dem Strickzubehör. Neben ihnen steht eine Kundin vor dem Wollregal.

Sie sucht konzentriert die Auslagen ab und überlegt, ob und was sie braucht.

Er guckt sich alles interessiert an, denn Stricken und Häkeln ist für ihn eine völlig neue Welt.

Er greift nach einer tunesischen Häkelnadel, muster sie interessiert und sagt: "Ach guck mal, das ist ist also so ein Instrument, mit dem damals die alten Ägypter den toten Pharaonen vorm Einbalsamieren das Hirn durch die Nase gezogen haben."

Während sie desinteressiert grunzt, blickt er sich um und fragt: "Sachma, warum geht denn die Frau, die gerade noch neben uns stand, so hastig aus dem Laden raus?!"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.