Dienstag, 12. April 2016

Limoncello - Kokos - Kuchen

Limoncello-Kokos-Kuchen
Gelegentlich kaufe ich Likör und stelle dann fest, dass ich ihn gar nicht so schnell trinken kann. Dann bietet sich ein Kuchen an. In so 'nen Kuchen geht 'ne Menge Likör.

Limoncello - Kokos - Kuchen

Zutaten für 1 Portionen:

5 Eier
2 EL  Vanillezucker
250 g Puderzucker
250 ml Öl
250 ml Limoncello
125 g Mehl
125 g Speisestärke
1 Pck. Backpulver
100 g Kokosraspel
50 g weiße Kuvertüre (oder weiße Schokolade)
ggf. etwas gemahlene Vanille und etwas abgeriebene Zitronenschale

Zubereitung:

Die Eier mit dem Vanillezucker schaumig schlagen. Den Puderzucker unter Rühren langsam dazu geben, dann Öl und Limoncello ebenfalls langsam unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver unterheben, ebenso die Zitronenschale, sofern verwendet. Die Hälfte der Kokosflocken in einer Pfanne ohne Fett leicht bräunen und unter den Teig heben.

Eine Gugelhupf- oder Kranzkuchenform fetten. Den Teig hineingeben und bei 175° (Ober- / Unterhitze) ca. 45 Minuten backen (Stäbchenprobe).

Den Kuchen abkühlen lassen und aus der Form stürzen. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, ggf, die gemahlene Vanille zufügen, Die zweite Hälfte der Kokosflocken in einer Pfanne ohne Fett leicht bräunen. Den Kuchen mit der Kuvertüre überziehen und die Kokosflocken auf die noch feuchte Kuvertüre streuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.