Dienstag, 6. September 2016

Kochen ohne Tüte: Ofengemüse, mediterran gewürzt

"Sachma, gibt's 'n Fix für Ofengemüse?", frug der Gatte, als er vom sonntäglichen Essen bei Schwiegermutter mit schlimmen Sodbrennen nach Hause kam. Er bekommt gerne Sodbrennen von fixen Tüten und Fertigfutter.

Ja, es gibt Fixe für Ofengemüse. Und ich habe sogar gelernt, dass es ohne diese Fixe geradezu unmöglich ist, Ofengemüse zu machen, weil man die feine Gewürzkomposition nienich alleine hinbekommt. Ja, nee, is klaa.

Ofengemüse mit Halloumi.
Je nach Hersteller gibt es unterschiedliche fixe Tüten für Ofengemüse, meistens mit Hack. Bei uns gibt es das Ofengemüse nicht nur ohne Tüte, sondern auch noch ohne Hack - es ist im Sommer beliebte (und flexible) Beilage für allerlei Gegrilltes.

Ich verzichte auf den Großteil folgender pulverisierter Zutaten:
Paniermehl (Weizenmehl, Salz, Hefe), Weizenmehl, Gewürze (16,8% Zwiebeln, Paprika, Pfeffer, Knoblauch, Kurkuma), Jodsalz, Hühnerei-Eiweiß, Petersilie, Sonnenblumenöl, Hefeextrakt, Aromen (mit Sellerieöl, Senföl), Antioxidationsmittel Extrakt aus Rosmarin, Spuren von Milch, Sellerie, Soja, Senf
oder
Tomatenpulver, Stärke, jodiertes Speisesalz, Zucker, Paprika, Knoblauch, Hefextrakt, pflanzliches Fett, Oregano, Koriander, Majoran, Aroma, Rosmarin, Pfeffer, Thymian, Farbstoff Paprikaextrakt 
und
27% Tomaten, Gewürze (Zwiebeln, Knoblauch, Pfeffer), Stärke, Jodsalz, Zucker, Hefeextrakt, Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Thymian, Rosmarin, Oregano), Sonnenblumenöl, Weißweinextrakt, Aromen, Spuren von glutenhaltige[m] Getreide, Eier[n], Milch, Soja, Sellerie und Senf.
Welches Gemüse in den Ofen kommt, hängt davon ab, was gerade Saison hat, worauf wir Appetit haben oder was da ist. Meistens sind's Zucchini, Auberginen, Paprika, Zwiebeln und Tomaten. Ich gebe auch gerne noch Kartoffeln dazu.

Während ich das Gemüse nur im Ofen gare, brät der Gatte Auberginen und Zucchini gerne an, kocht die Kartoffeln vor, weil er meint, sie werden sonst nicht richtig gar. Mir ist es dann zu weich, aber das ist halt Geschmackssache.

Normalerweise nehme ich frische Kräuter aus dem Garten, aber getrocknete sind auch okay.

Ofengemüse, mediterran gewürzt

Zutaten für 4 - 6 Portionen:

2 Zucchini
1 Aubergine
3 Paprika, Farbe nach Geschmack
2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
3 - 4 Kartoffeln
4 Tomaten
2 Zweige Thymian
2 Zweige Oregano oder Majoran
2 Zweige Rosmarin
Salz
Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung:

Zucchini und Aubergine waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Paprika waschen, putzen und in Streifen schneiden. Zwiebeln pellen und in Streifen oder Ringe schneiden. Knoblauch pellen und fein hacken. Kartoffeln schälen und würfeln. Tomaten waschen und in Scheiben schneiden.

Gemüse auf ein Backblech geben, mit Salz und Pfeffer würzen, die Kräuter darüber geben, großzügig mit Olivenöl beträufeln und bei 160°C (Umluft) ca. 40 Minuten im Ofen garen. Dabei gelegentlich mal schauen, dass das Gemüse nicht zu viel Farbe annimmt. Andernfalls mit Alufolie oder Backpapier abdecken.

Sobald die Kartoffeln gar sind, ist auch das übrige Gemüse gar. Die Kräuterstängel entfernen, alles gut durchmischen, noch mal abschmecken und servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.