Mittwoch, 19. Oktober 2016

Neu bei World of Sweets: Die Magic Candy Factory - Fruchtgummi aus dem 3D-Drucker

Der unfreiwillige Urlaub in Hamburg brachte die Möglichkeit mit sich, das eine oder andere Presseevent zu besuchen - neben dem Brotjob lässt sich so was ja leider selten einrichten. So freute ich mich sehr über die Einladung des Norderstedter Unternehmens "World of Sweets", die Magic Candy Factory auszuprobieren - ein zuckersüchtiges Speckbällchen wie ich lässt sich so eine einmalige Gelegenheit nicht entgehen.

Playmobil-Gesicht aus Fruchtgummi.
Ideal für eine Einladung zur Halloween-Party: Eine 3D-Fruchtgummi-Spinne.
Ein 3D-Seepferdchen aus Fruchtgummi.
Die Magic Candy Factory ist nichts weniger als der weltweit erste 3D-Drucker für Fruchtgummi. Exklusiv erhältlich sind die süßen Wunderwerke bei, genau, "World of Sweets". Das individuelle Fruchtgummi kostet 10 Euro pro Stück, bei Fotos 12 Euro. Im Preis enthalten ist ein Zeitraffer-Video der Herstellung und natürlich eine hübsche Geschenkverpackung.

Voll im Focus: Der weltweit erste 3D-Fruchtgummi-Drucker.
Akribisch wird der Druckprozess festgehalten. Wer online bestellt, bekommt ein Zeitraffer-Video von der Herstellung seines persönlichen Fruchtgummis.
Das Design der Magic Candy Factory erinnert so'n büschen an 'ne Teekiste mit großen Fenstern und Internetanschluss.  Zuerst wird das Motiv ausgewählt. Der Fantasie sind quasi keine Grenzen gesetzt: Fotos, persönliche Botschaften, Zeichnungen, bis zu fünf Zentimeter hohe Figuren - alles geht, selbst Mandalas, was sogar die World-of-Sweets-Mitarbeiter erstaunte. Was nicht passt, wird passend gemacht, sprich: In eine Vektorgraphik umgerechnet.

Wer keine Motividee hat, kann aus einer Vielzahl von Motiven zu unterschiedlichen Anlässen wählen.
Steht das Motiv fest, wird die Geschmacksrichtung ausgewählt. Davon gibt es acht (Grüner Apfel, Zitrone, Ananas, Erdbeere, Mango, Fliederbeere, Schwarze Johannisbeere und Himbeere), die wirklich lecker sind (nein, alle habe ich nicht probiert, aber so zwei, drei).

Die Magic Candy Factory und ihr Operator in Aktion. 
Was das wohl wird?
Sie das nicht toll aus?!
In den Drucker wird eine mit Fruchtgummi gefüllte Patrone eingespannt und erwärmt. Das dauert je nach Farbe so bummelig fünf Minuten. Dann wird das Weingummi schichtweise auf einen Karton aufgetragen - maximal fünf Zentimenter hoch. Hier gibt es ein Video vom Druck meines Fruchtgummimotives.

Ein echtes Einhorn muss natürlich Glitzerstaub haben. 
Nach dem Drucken kann das Fruchtgummi noch mit einem Topping aus Brausepulver, Glitzerstaub oder saurem Zucker versehen werden, dann kommt es in die Schmuckverpackung und kann verschenkt werden. Hier sind die einzelnen Schritte noch mal ganz genau erklärt.

Candy Buffet mit Cupcakes und Cake Pops aus der Zuckermonarchie, Macarons, Pralinen und anderen Köstlichkeiten von World of Sweets.
Cupcakes, Jelly Beans und Pralinen.
World of Sweets bietet alles, um farblich abgestimmte Candy Buffets zu gestalten.
Individualisierte Cupcakes.
Das individuelle Fruchtgummi kann verschenkt werden oder aber auch ganz vorsichtig abgelöst und als Tortenverzierung genutzt werden. Es kann an die Wand gehängt oder einfach gegessen werden. Mir gefällt besonders die Idee, Hochzeitsfotos herstellen zu lassen - das ist doch mal eine schöne Danksagung! Auch als Einladungen kann ich mir die 3D-Wunderwerke gut vorstellen. Der Druck ist nämlich ziemlich stabil, der Karton kann von der Rückseite vorsichtig beschrieben werden.

Ein kleiner Teil des World of Sweets-Sortiments.
Noch sind nur einfarbige Motive möglich, aber die Britin Melissa Snover, die den Fruchtgummi-3D-Drucker erfand, entwickelt ihn zusammen mit Katjes ständig weiter, so das das bald mehr möglich sein wird. Auch Markus Heide, Gründer und Inhaber von World of Sweets, sieht diese Technologie erst am Anfang.

Weihnachten kommt immer so überraschend. Bei World of Sweets gibt es den passenden Schnobkram.
Ich bin ganz verliebt in die Merry Marshmallow und über lege schon, welche winterliche Torte ich damit dekorieren kann.
Das Unternehmen mit Sitz in Norderstedt bei Hamburg beschäftigt 38 Festangestellte und ca. 30 Aushilfsmitarbeiter, um die Spitzenzeiten rund um die Festtage abzudecken. Verkauft wird an Endabnehmer wie an Großkunden, Wiederverkäufer und Einzelhändler, wobei die privaten Kunden mit rund 75 Prozent die größte Zielgruppe sind. Ihr könnt wählen zwischen Marken-Klassikern, nostalgischen Produkten, Marktneuheiten und internationalen Köstlichkeiten. Einen Mindestbestellwert gibt es nicht.

US-Serien-Junkies kommen auch bei World of Sweets auf ihre Kosten, denn das Unternehmen hat die passenden Süßigkeiten und Snacks wie Pop Tarts, Reese's oder Twizzlers (angesichts des Hypes um die Fortsetzung der "Gilmore Girls" wünschte ich mir eine Rubrik für US-Serien).

Blick in einen der kleinen, liebevoll gestalteten Räume der Zuckermonarchie.
Die Vorstellung der Magic Candy Factory fand in der entzückenden Zuckermonarchie statt - ein passender Rahmen. Vielen Dank an die Veranstalter für die Einladung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.