Mittwoch, 5. Oktober 2016

Traunstein: Mittagspause im Brauerei-Ausschank Schnitzlbaumer

"Hier sieht's aber nett aus", meinte der Gatte, als wir beim Stromern durch Traunsteins Seitenstraßen den Ausschank der Brauerei Schnitzlbaumer am Taubenmarkt passierten. Als wir dann mittags Hunger bekamen, kehrten wir dort ein.

Wir fanden einen Tisch auf der großen Terrasse, von der aus man auf die Unterstadt, das Eisenbahn-Viadukt und das Ettendorfer Kircherl blickt. Wenn man die Thomas-Bernhard-Stiege hinab stieg, kann man in der Unterstadt bis zur Hallerstiege laufen und kommod mit einem Lift zum Gasthaus in der Oberstadt fahren (nicht umsonst heißt die Stiege auch Schnitzlbaumerstiege).

Bayerischer Wurstsalat für den Gatten, Weißwurst für mich. 
Das Bier war süffig (so sehr, dass ich mir in Inzell Flaschen für Daheim besorgte, als kulinarisches Souvenir), das Essen, dessen Zutaten von lokalen und regionalen Erzeugern kommen, frisch und lecker, der Service flink. Und die Weißwürste werden auch noch nach dem Mittagsläuten serviert. Was will mensch mehr?!

Dieser Beitrag geht rüber zu "Mittwochs mag ich" bei Frollein Pfau und zu Nähfroschs Urlaubslinkparty. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.