Mittwoch, 15. Februar 2017

Das zweite #12von12-im-Februar-2017-Rezept: Überbackene Blumenkohl-Makkaroni (Cauliflower & macaroni cheese)

Mac 'n' Cheese sind beliebtes Seelenfutter beim Gatten und bei mir, vor allen in Zeiten, in denen es im Job stressig ist. In den letzten Wochen wurden viele Foto von Cauliflower Mac 'n' Cheese in meine Social-Media-Kanäle gespült. So kam's in der letzten Woche dann auch bei uns auf den Tisch. Wir stellten fest: Ohne Blumenkohl schmeckt's uns besser.

Überbackene Blumenkohl-Makkaroni.
Für überbackene Blumenkohl-Makkaroni, so der deutsche Name dieses Rezepts, gibt es auch 'ne fixe Tüte. Auf die verzichte ich, so dass mir ein Großteil dieser pulverisierten Zutaten nicht in den Topf kommen:
Weizenmehl, Stärke, Palmfett, Jodsalz, Molkenerzeugnis, Gewürze (Zwiebeln, Knoblauch, Muskatnuss, Pfeffer, Kurkuma), Zucker, Hefeextrakt, Milchzucker, Aromen (mit Milch), Magermilchpulver, Sonnenblumenöl, Petersilie, Milcheiweiß, Spuren von Eiern, Sellerie, Senf, Soja.
Okay, im Vergleich zur Tütenkost brauche ich einen zweiten Kochtopf für Nudeln und Blumenkohl, aber dafür braucht das Gericht auch nur halb so lange in den Ofen. Ich gebe die Nudeln gleich in kaltes Wasser, anstatt zu warten, bis das Wasser kocht. Geschmacklich macht es keinen Unterschied, aber es spart Zeit.

Mir schmeckt das Gericht auch ohne Schinkenwürfel, also fleischlos, aber dem Gatten nicht. Der ist allerdings auch der Meinung, dass Schinkenwürfel kein Fleisch sind ...

Überbackene Blumenkohl-Makkaroni (Cauliflower & macaroni cheese)

Zutaten für 4 Portionen:

250 g Makkaroni
1 Blumenkohl, gewaschen, geputzt und in mundgerechte Stücke geteilt
25 g Butter
2 Esslöffel Mehl
2 TL Colman's Mustard* oder ein anderes Senfmehl* (alternativ 1 EL Senf)
250 ml Milch
200 ml Sahne
Salz
Pfeffer
geriebene Muskatnuss
200 g Cheddar, gerieben
1 - 2 EL Semmelbrösel
ggf. 100 g Schinkenwürfel oder gewürfelter Speck

Zubereitung:

Die Makkaroni nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen und in den letzten vier Minuten die Blumenkohlröschen mit ins Kochwasser geben.

Die Butter in einem Topf schmelzen, dann das Mehl und Senfpulver unterrühren. Allmählich die Milch unter Rühren dazu geben, bis eine glatte Sauce entsteht. Sahne mit drei Viertel des Käses verrühren, in die Sauce geben und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Die Makkaroni und den Blumenkohl abgießen und in eine ofenfeste Auflaufform geben. Mit den Schinkenwürfeln und der Sauce übergießen. Den restlichen Käse mit Semmelbrösel mischen und über die Sauce streuen.

Bei 150°C (Umluft) im Ofen überbacken, bis der Auflauf goldbraun ist. Das dauert je nach Herd bummelig 15 bis 20 Minuten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.