Dienstag, 21. März 2017

Couscous mit Apfelsinen und Rosinen

Wenn ich im Vertretungsdienst bin und eigentlich keine Zeit für eine Mittagspause habe, vergesse ich schon mal, meine Mittagspausenschichtsalate halbwegs ordentlich zu fotografieren. Dieser hier sah wirklich hübsch aus, aber alles, was blieb, war diese Draufsicht.

Couscous mit Apfelsinen und Rosinen
Couscous mit Apfelsinen und Rosinen

Zutaten für 1 - 2 Portionen:

Für den Salat
1 Apfelsinen
4 EL Couscous
80 ml Apfelsinensaft
1 - 2 EL Rosinen
1 - 2 EL geröstete Pinienkerne
1 EL feingehackte glatte Petersilie
1 TL Koriandersamen, geröstet und gemörsert
Salz
Pfeffer

Für das Dressing:
Salz
Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung:

Apfelsine filetieren und dabei den Saft auffangen (er wird für das Dressing benötigt).

Rosinen zum Apfelsinensaft geben, erhitzen und über den Couscous gießen. Den Couscous quellen lassen, dann mit einer Gabel auflockern. Die Petersilie unterheben und alles mit Koriander, Salz und Pfeffer abschmecken. Apfelsinenstücke und Pinienkerne über den Couscous geben.

Salatdressings mache ich meistens aus der Lamäng, deswegen gibt's da keine Mengenangaben. Den beiseite gestellten Apfelsinensaft  mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Olivenöl zu einem Dressing verquirelen (ich nehme einfach ein Schraubdeckelglas und schüttle).

Salat und Dressing mischen, dann servieren.

Quelle: Vintage Kitchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.