Dienstag, 13. Juni 2017

Roh und vegan: Bollywood-Guacamole nach Chantal-Fleur Sandjon

Zu einem Büro-Frühstück steuerte ich diese Guacamole-Variante aus dem Kochbuch "Rohvolution*" von Chantal-Fleur Sandjon bei. Ich mag Guacamole zum Brunch, aber auch als Büro-Mittagessen, weil man so schön Gemüsesticks oder Knäckebrot eindippen kann. Das Team hingegen fühlt sich eher an Kuhfladen erinnert.

Bollywood-Guacamole.
Nun ja, bleibt mehr für mich.

Doch, das mit Kuhfladen kann ich nachvollziehen.
Bollywood-Guacamole nach Chantal-Fleur Sandjon

Zutaten für 4 - 6 Portionen:

2 Tomaten
1 große Wurzel
1/2 Zwiebel, gewürfelt
2 reife Avocados
2 Knoblauchzehen, gepresst
1 Limette, der Saft davon
1 TL Apfelessig
2 EL Olivenöl
ggf. 1/2 Chilischote, entkernt und klein gewürfelt
1 TL Currypulver
1 TL Agavendicksaft
Salz
Cayennepfeffer
2 Zweige Koriander, klein gehackt

Zubereitung:

Tomaten und Wurzel waschen und klein schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Avocados halbieren und entkernen. Fruchtfleisch aus der Schale lösen und mit dem Gemüse in einen Blender geben oder mit der Gabel zerdrücken).

Knoblauch und Limettensaft mit Apfelessig und Olivenöl in den Blender geben und kurz mixen. Mit den Gewürzen abschmecken und mit klein gehacktem Koriander servieren.

* Affiliate links

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.