Donnerstag, 18. Januar 2018

Mandarinen-Bananen-Smoothie

Seitdem ich Teilzeit arbeite, mache ich selten eine Mittagspause. Gerade jetzt in der Einarbeitung helfen mir dann Smoothies über den Tag, denn ab mittags sitze ich in einem Laden hinter dem Verkaufstresen. Da mag ich dann einfach nichts essen, denn bei meinem Glück kommt sicher ein Kunde, wenn ich gerade über alle Backen kaue.

Mandarinen-Bananen-Smoothie.
Außerdem ist es hinterm Tresen eng, ist schlichtweg kein Platz für ein Einmachglas mit Overnight Oats oder Schichtsalat, Teller und Besteck. Eine Halbliterflasche mit einem Smoothie lässt sich einfach im Fach unterm Tresen deponieren, und wenn der Laden leer ist, kann ich schnell mal einen Schluck nehmen.

So lebe ich zurzeit unter der Woche also hauptsächlich von Smoothies. Ich könnte das Ganze als Smoothie-Fasten oder Detox-Kur verkaufen, aber sind schlicht praktische Gründe. Nach der Einarbeitung wird's wohl nur noch einen Smoothie-Tag pro Woche geben, denn öfter bin ich dann nicht im Laden eingesetzt.

Mandarinen-Bananen-Smoothie

Zutaten für ca. 1/2 Liter:

6 Mandarinen
2 vollreife Bananen
Saft einer 1/2 Zitrone
ggf. Agavendicksaft*

Zubereitung:

Mandarinen und Zitrone auspressen. Bananen pellen und mit dem Saft in einem Blender geben. Mixen, mit Agavendicksaft abschmecken, in eine Flasche füllen und bis zum Verzehr kaltstellen.

* Affiliate links

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.