Dienstag, 16. Januar 2018

Schmelzflocken mit Miso, Edamame und Wakame

Als ich im November mit einer Zahnwurzelentzündung beschäftigt war, besorgte der Gatte mir Schmelzflocken, die ich bis dahin nicht kannte. Die werden eigentlich süß gegessen, aber mir war gerade so gar nicht nach süß. So kam's zu dieser Kombination.

Schmelzflocken mit Miso, Edamame und Wakame.
Schmelzflocken mit Miso, Edamame und Wakame

Zutaten für 1 Portion:

200 ml Wasser
1 TL Miso-Paste
6 EL Schmelzflocken*
1 Frühlingszwiebel, in Ringe geschnitten
1 EL Edamame-Kerne
1 Kirschtomate, geachtelt
1 TL Wakame

Zubereitung:

Wasser und Miso-Paste unter Rühren erhitzen, dann die Schmelzflocken darin auflösen und unter Rühren aufkochen lassen. Ins Essgefäß der Wahl umfüllen. Mit Frühlingszwiebeln, Edamame, Tomate und Wakame bestreuen und schmecken lassen.

* Affiliate links

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.