Donnerstag, 23. Dezember 2010

Wir warten ... Aufs Christkind, auf Bus und Bahn, auf Besuch ... mit Hamburger Apfelpunsch

Zurzeit scheint aller Orten Warten angesagt. Bus, Bahn und Flugzeug sind davon überrascht, dass pünktlich zum ersten Advent der Winter einsetzte und es sich bis jetzt nicht anders überlegte. Der Winterdienst in Hamburg hat's diesmal aber begriffen und tut, was er kann - kein Vergleich zum letzten Jahr, finde ich.

Wenn ich durchgefroren von der Arbeit als kulturelle Bordsteinschwalbe wieder auf dem Acker einfliege, freue ich mich über ein Heißgetränk - Apfelpunsch, zum Beispiel. Alkoholfrei oder verfeinert mit Calvados oder indonesischem Arrak. Falls Ihr in diesen Stunden unterwegs seid, um mit Euren Lieben Weihnachten zu feiern, oder an Flughafen oder Bahnhof auf Eure Liebsten wartet, nehmt Euch doch einfach eine Thermoskanne voll mit. Ich wünsche Euch, dass Ihr sicher zu Euren Lieben gelangt und schöne Stunden mit ihnen verbringt.

Fröhliche Feiertage, gesegnete Weihnachten Euch da draußen!

Hamburger Apfelpunsch

Zutaten für 1 Portion
1,5 Liter Apfelsaft
2 Sternanis
1 Stange Zimt
½ TL  Kardamom, gemahlen
2 Nelken
3 Körner Piment
1 Msp. Muskatblüte, gemahlen
½ TL Ingwer (ggf. 1 Scheibe frischen Ingwer)
20 g Mandeln
20 g Rosinen
1 Vanilleschoten
1 EL Honig
Saft von je 1 Zitrone und Orange
 evtl. Kandiszucker

Zubereitung
Orange und Zitrone auspressen und den Saft mit dem Apfelsaft in einen Topf geben. Sternanis, Nelken und Piment leicht mörsern und dazu geben. Die anderen Gewürze, Mandeln, Rosinen und Honig ebenfalls dazu geben.

Bei milder Hitze leicht köchelnd etwa 20 Minuten ziehen lassen. Gelegentlich umrühren, abschmecken und ggf. nachwürzen, dann filtrieren und servieren. Nach Bedarf mit Kandis oder Honig nachsüßen und ggf. mit Calvados oder indonesischem Arrak verfeinern.

Kommentare:

  1. Das hört sich wirklich sehr verlockend an! Wird definitiv nachgebastelt!
    Wünsche Euch auch wundervolle Weihnachten, ein paar erholsame Tage und einen guten Rutsch in 2011 :-)

    AntwortenLöschen
  2. Punsch gibt's hier nicht, nur leckeren Wein. Ich wünsche Dir und Deiner Familie ebenfalls ein schönes Weihnachtsfest!

    AntwortenLöschen
  3. Ich hoffe, Ihr beide hattet auch schöne Tage! Genießt die Zeit zwischen den Jahren und rutscht gut ins Neue!

    AntwortenLöschen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.