Montag, 15. Juli 2019

Das zweite #12von12-im-Juli-2019-Rezept: Schnelle Tomatensauce (veganes Grundrezept)

Diese Sauce gibt es bei uns ziemlich oft, wenn wir zu viele Tomaten haben. Sie ist echtes Fast Food und in noch nicht mal 20 Minuten fertig. Damit die Nudeln auch so schnell serviert werden können, gebe ich sie in kaltes Wasser. Keine Panik, sie schmecken genau so, als wenn sie ins kochende Wasser gegeben werden. Du musst aber vielleicht ein. zwei Mal öfter umrühren.

Nudeln mit Tomatensauce.
Das Grundrezept der Sauce, das ich durch Stefan Marquard kennenlernte, ist vegan, kann aber unendlich variiert werden. Der Gatte mag gerne Schinkenwürfel in der Sauce (und kann Dir sogar erklären, dass die vegan sind ...), ich schmurgle gerne Parmesan-Rinde oder Käsereste mit, und wenn ich Lust habe, würfle ich auch noch eine Zwiebel oder lösche die Tomaten mit Gin, Wodka oder Wein ab.

Schnelle Tomatensauce (veganes Grundrezept)

Zutaten für 4 Portionen:

1 kg Tomaten
Olivenöl
1 EL Tomatenmark
Salz
Pfeffer
Zucker
Kräuter, gerne frisch (z. B. Rosmarin, Thymian, Oregano, Basilikum)
Kochwasser von den Nudeln

Zubereitung:

Tomaten waschen und würfeln, dabei den Strunk entfernen.

Olivenöl in eine Pfanne geben, Tomatenmark dazu geben, dann die Tomaten. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen, dann schmurgeln lassen. Wenn die Tomaten zu zerfallen beginnen, Kräuter dazu geben. Gelegentlich umrühren.

Die Tomaten geben Flüssigkeit ab. Ist die fast verkocht, eine Kelle Nudelwasser dazu geben. Ist die fast verkocht, wieder eine Kelle Nudelwasser dazu geben und wieder fast verkochen lassen.

Solange weitermachen, bis die Tomaten ganz zerfallen und die Sauce eine sämige Konsistenz hat (auf ein Kilo Tomaten rechne ich ca. 4 Kellen Nudelwasser). Kräuter entfernen, Sauce abschmecken und zu Nudeln servieren.

Sonntag, 14. Juli 2019

Das erste #12von12-im-Juli-2019-Rezept: Overnight Oats mit Wassermelone und Minze (vegan)

Dass eine plötzliche Vorliebe für Pink zu den Auswirkungen der Wechseljahre gehört, sagt einer vorher ja auch niemand. So verzückt mich die Farbe dieses Haferschleims fast mehr als ihr Geschmack.

Overnight Oats mit Wassermelone und Minze.
Ich bin gespannt, wann ich eine Vorliebe für Tiger- und Leopardenprint entdecke.

Overnight Oats mit Wassermelone und Minze

Zutaten für 1 Portion:

50 g Hafer- oder andere Getreideflocken
150 ml Wassermelonensaft
1 Spritzer Limettensaft
1 Prise Salz
1 Zweig Minze
3 EL gewürfelte Wassermelone

Zubereitung:

Hafer- oder Getreideflocken in ein Bügelverschluss- oder Schraubdeckelglas geben, mit Melonensaft übergießen, mit Salz und Limette abschmecken und ein paar Stunden oder über Nacht im Kühlschrank quellen lassen. Melonenwürfel mit Minze mischen und ebenfalls bis zum Verzehr kaltstellen.

Vor dem Verzehr die Hafer- oder Getreideflocken gut verrühren, Melonenwürfel dazu geben und genießen.

Freitag, 12. Juli 2019

Cevapcici mit Minz-Joghurt-Dip

Dieses Rezept geistert in Variationen durch die Blogosphäre. Mal hat es seinen Ursprung in Kroatien, mal in Griechenland, mal in der Türkei, mal ganz woanders.

Cevapcici mit Minz-Joghurt-Dip.
Egal, woher es kommt: Es schmeckt.

Cevapcici mit Minz-Joghurt-Dip

Zutaten für 4 Portionen:

Für die Cevapcici:

500 g Rinderhack
1 rote Zwiebel, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
2 TL glatte Petersilie, fein gehackt
1 EL Olivenöl (falls Du die Cevapcici nicht grillst)
Salz
Pfeffer
8 Holzspieße, gewässert

Für den Minzdip:

500 g Naturjoghurt
1/2 Gurke, geraspelt und gut ausgedrückt
1 Granny Smith (Apfel), geraspelt
1/2 Zitrone, der Saft davon
1/2 Bund Minze, fein gehackt
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Für die Cevapcici Zwiebel, Knoblauch und Hack mit Petersilie, Salz und Pfeffer mischen und zu 8 Röllchen formen. Hackröllchen auf Holzspieße stecken und grillen (alternativ in einer Pfanne in Olivenöl braten).

Für den Dip Gurke, Apfel, Minze und Joghurt mit Zitronensaft verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Cevapcici servieren.

Uns schmecken dazu Djuvec-Reis oder Ofen-Kartoffeln.

Samstag, 6. Juli 2019

Das #WMDEDGT 7/19-Rezept: Gurken-Basilikum-Kresse-Aufstrich

Dieser Brotaufstrich ist schnell gemacht und schmeckt auch als Dip. Ins Originalrezept kommt Gorgonzola, auf den ich wegen einer Allergie verzichte.

Gurken-Basilikum-Kresse-Aufstrich.
Gurken-Basilikum-Kresse-Aufstrich

Zutaten für 4 Portionen:

3 Minigurken (alternativ 1 Gurke)
1 Knoblauchzehe
1,5 EL grüner Pfeffer aus dem Glas
2 Handvoll Basilikumblätter
1 Bund Schnittlauch
1 Kressebeet
2 EL Distel-Öl (oder ein anderes Öl)
300 g Frischkäse
1 EL Semmelbrösel
1 Prise weißer Zucker
Salz

Zubereitung:

Minigurken schälen, der Länge nach halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel herauskratzen. In 1 cm große Stücke schneiden und in den Mixbecher geben.

Knoblauch schälen und mit 1 EL grünem Pfeer in den Mixbecher geben.

Basilikum und Schnittlauch grob schneiden, einige Kräuter für die Garnitur beiseitelegen. Die Kresse vom Beet schneiden und mit dem Basilikum und dem Schnittlauch in den Mixbecher geben.

Öl zugießen und mit einer Prise Salz würzen. Zuerst mit der Pulsar-Taste grob zerkleinern, dann ca. 1 Minute auf höchster Stufe sehr fein mixen.

Frischkäse und Semmelbrösel mit einem Löffel unterrühren. Mit Salz und Zucker abschmecken. Den Aufstrich mit den beiseitegelegten Kräutern und dem restlichen grünen Pfeffer bestreuen und servieren.

Dienstag, 2. Juli 2019

Schichtsalat aus Wassermelone, Bulgur und Halloumi

Wenn Du zu dieser Jahreszeit eh grillst, leg' einfach einen Halloumi mehr auf das Rost, dann hast Du schon mal eine wichtige Zutat für diesen Mittagspausensalat.

Schichtsalat aus Wassermelone, Bulgur und Halloumi.
Andernfalls brätst Du ihn einfach in einer Pfanne. Die brauchst Du sowieso, um die Kürbiskerne anzurösten.

Schichtsalat aus Wassermelone, Bulgur und Halloumi.
Schichtsalat aus Wassermelone, Bulgur und Halloumi

Zutaten für 1 - 2 Portionen:

200 g Bulgur
50 g Kürbiskerne
Olivenöl
250 Halloumi
2 - 3 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
1 Gurke, gewürfelt
1 Handvoll gemischte, gehackt Kräuter (Petersilie, Minze, Koriander, Basilikum)
2 Zitronen, Schale und Saft davon
400 g Wassermelone, gewürfelt
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Bulgur mit heißem Wasser oder Gemüsebrühe übergießen und ziehen lassen.

Kürbiskerne in einer Pfanne ohne fett rösten, bis sie knistern und duften. Herausnehmen.

Olivenöl in der Pfanne erhitzen und den Halloumi darin goldbraun braten. Abkühlen lassen und in Scheiben schneiden.

Überschüssiges Wasser vom Bulgur abgießen. Bulgur mit Salz abschmecken und mit Gurke, Wassermelone, Frühlingszwiebeln, Halloumi, Kräutern und Kürbiskernen in ein Glas schichten. Zitronensaft und -schale mit etwas Salz, Pfeffer und Öl zu einem Dressing verquirlen, in das Glas geben und alles bis zum Verzehr kaltstellen.

Quelle: BBC Good Food / Affiliate link

Sonntag, 30. Juni 2019

Szenen einer Ehe: Zieh die Schuh aus, bring den Müll raus ...

Sie rührt Pudding für Erdbeerkuchen kalt, er bringt den Plastikmüll raus.

Als er wiederkommt, schnauft er wieder mal empört: "Unsere Nachbarn sind solche Idioten!"

Sie: "Ja, klaa, wissen wir doch, aber warum diesmal?"

Er: "Die ham 'ne Kinderbadewanne im Plastikmüll entsorgt!"

Sie: "Solange da kein Kind mehr drin ist, gehört sie da doch hin?"

Er: "Die ist viel zu groß! Das ist Sperrmüll!"

Sie: "Alles, was in die Mülltonne passt, ist kein Sperrmüll."

Er: "Dann kann ich auch 'ne Leiche in der Mülltonne entsorgen! Die passt auch!"

Sie: "Das müsste aber Biomüll sein, und 'ne Biotonne ham wa nich."

Er: "Die entsorgt man gefälligst bei der Kripo!"

Sie: "Was soll die Kripo denn mit 'ner Kinderbadewanne?"

Freitag, 28. Juni 2019

Erdbeer-Fliederbeerblüten-Cheesecake

Schwiegermutter erzählte jüngst von einem Erdbeer-Cheesecake, den sie tiefgekühlt kaufte, bei dem der Boden nachdem Auftauen total matschig war und der am nächsten Tag völlig verunfallt war.

Erdbeer-Fliederbeerblüten-Cheesecake.
Als Schwiegermutter von dem Malheur erzählte, dachte ich, so ein Kuchen müsste doch auch gut mit Fliederbeerblüten schmecken, und machte mich auf die Rezeptsuche. Bevor ich selber tüftle, gucke ich lieber erst mal in diesem Internetz, denn ich bin faul.

Erdbeer-Fliederbeerblüten-Cheesecake.
Eines haben der fertiggekaufte und der selbstgebackene Kuchen gemeinsam: Wenn er länger stehen bleibt, weicht der Boden durch. Wenn der Kuchen also nicht an einem Tag gegessen wird, esse ihn am nächsten Tag einfach gut durchgerührt als Quarkspeise mit Kekskrümeln ...

Das Rezept nimmt an der Freutag-Linkparty teil.

Erdbeer-Fliederbeerblüten-Cheesecake 

Zutaten für eine 20er Springform*:

100 g Graham Cracker (alternativ Vollkornkekse oder andere Lieblingskekse)
30 g flüssige Butter
30 g Mandelblättchen plus weitere Mandelblättchen zum Dekorieren
6 Blatt weiße Gelatine
300 g Frischkäse
250 g Ricotta
20 g Zucker
1 TL Vanillezucker
100 ml Fliederberblütensirup
1 Zitrone, Saft und feingeriebene Schale
300 g Erdbeeren

Zubereitung:

Die Kekse im Blitzhacker zu feinen Krümeln zerhacken (alternativ die Kekse in einen Gefrierbeutel geben, verschließen und mit einem Nudelholz zerkrümeln).

Die Mandelblättchen in einer Pfanne bei mittlerer Hitze anrösten.

Die Kekskrümel, Mandelblättchen und Butter vermengen. In eine 20 cm Springform geben und gleichmäßig flach drücken.

Bei 150° C 10 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Die Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale abreiben. Den Saft auspressen.

Frischkäse, Ricotta, Zucker, Vanillezucker, Holunderblütensirup, Zitronenschale und Zitronensaft mit einem Schneebesen verrühren.

Die Gelatineblätter ausdrücken und in einem kleinen Topf unter Rühren erwärmen, bis sie aufgelöst hat. Ein paar EL von der Frischkäsecreme unterrühren zum Temperaturausgleich, dann alles unter die restliche Frischkäsecreme rühren. Die Creme auf den Kuchenboden geben und flach ausstreichen. In den Kühlschrank stellen, bis die Creme fest ist (am besten über Nacht).

Den Kuchen mit einem scharfen Messer vom Rand der Backform lösen. Dafür das Messer immer wieder in kaltes Wasser tauchen, damit die Creme nicht kleben bleibt. Mit einem großen Messer oder einer Palette den Kuchenboden von der Form lösen und auf eine Kuchenplatte oder einen Teller schieben.

Die Erdbeeren waschen, entstielen und in Scheiben schneiden. Den Cheesecake mit den Erdbeeren belegen. Den Rand mit Mandelblättchen dekorieren.

Sofort servieren.

Quelle / *Affiliate links

Mittwoch, 26. Juni 2019

Kochen ohne Tüte: Südfranzösische Hackfleischpfanne

Wie macht man aus einer Tüte für Bauerntopf mit Hackfleisch südfranzösische Küche? Ganz einfach: Getrockneten Lavendel über das fertige Gericht streuen! Ich habe keine Ahnung, ob irgendeine Zutat aus diesem Gericht auch nur ansatzweise typisch für die südfranzösische Küche ist, aber so ein Tütenhersteller wird sich schon nicht irren.

Irgendwann veröffentliche ich mal eine Tabelle mit den häufigsten Gewürzen, die in den fixen Tüten enthalten sind. Spoiler: Lavendel gehört nicht dazu. Beliebtes Argument der Tütenkäufer ist ja neben der vermeintlichen Zeitersparnis das Geld für Gewürze, das sie vermeintlich durch den Tütenkauf sparen. Da ist es natürlich nur logisch, dass man sich bei diesem Rezept extra Lavendel kauft (den es zudem in den wenigsten Supermärkten im Gewürzregal gibt).

Jetzt im Sommer kannst Du auf den getrockneten Lavendel getrost verzichten, wenn er nicht, wie bei mir, ohnehin in Deinem Gewürzregal wohnt. Stattdessen garst Du einfach die letzten fünf Minuten einen Lavendelzweig mit. Das ist wesentlich eleganter, als auf dem getrockneten Lavendel rumzubeißen.

Ich nahm allerdings den getrockneten Lavendel und verzichtete stattdessen auf das meiste dieser Mischung:
Gewürze (13% Paprikapulver, Knoblauch, Pfeffer, Chili), Kartoffelstärke, Jodsalz, Weizenmehl, 11 % Gemüse (Zwiebeln, Paprika), Maltodextrin, 4,3% geräucherter Speck (Speck, Rauch), Hefeextrakt, Aromen, Kräuter (Petersilie, Thymian, Majoran, Lorbeer), Würze (aus Weizen), Salz, Zucker, Palmfett, Säuerungsmittel Citronensäure.
Südfranzösische Hackfleischpfanne.
Südfranzösische Hackfleischpfanne

Zutaten für 4 Portionen:
2  Zucchini
1 Aubergine
1  Zwiebel
1 Knoblauchzehe, feingehackt
2  rote Paprikaschoten
Olivenöl
500 g Rinderhack
100 ml  Wasser
100 ml  Rotwein
1 Lorbeerblatt, gerne frisch
Paprikapulver, edelsüß
Chili, gemahlen
1 TL Thymian, getrocknet oder 1 frischen Zweig
1 TL Majoran, getrocknet
1/2 TL Lavendel (getrocknet) oder 1 Zweig Lavendel (frisch)

Zubereitung:

Zucchini und Auberginen putzen, waschen und in Würfel schneiden. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Paprikaschote waschen, putzen und in Würfel schneiden.

Olivenöl heiß werden lassen und das Hackfleisch darin anbraten. Dann das Gemüse zugeben und andünsten. Mit Paprika, Chili, Salz und Pfeffer würzen. Wasser und Rotwein zugießen, Lorbeer, Thymian und Majoran dazu geben, alles zum Kochen bringen und zugedeckt etwa 10 Minuten garen, bis das Gemüse gar ist. Dabei nach etwa 5 Minuten einen Zweig Lavendel dazu geben, wenn kein getrockneter verwendet wird (alternativ vor dem Servieren mit Lavendel bestreuen). Mit Baguette servieren.

Freitag, 21. Juni 2019

Zitronen-Nudeln mit grünem Spargel

Die Spargelzeit geht langsam zu Ende, leider. Wir hatten seit Ostern im Schnitt zwei Mal in der Woche Spargel, meistens einmal aus dem Ofen, inzwischen unsere ausgesprochene Lieblingszubereitung, und einmal grünen, den man vielfältiger einsetzen kann, weil sein Geschmack nicht ganz so zart ist.

Zitronen-Nudeln mit grünem Spargel.
Verzichtest Du auf den Parmesan, ist dieses Gericht vegan. Magst Du etwas mehr Sauce, verrührst Du 2 - 3 EL Frischkäse mit einem Schwupps Nudelwasser zu einer cremigen Sauce. Der Gatte zieht zudem noch Schinkenwürfel drunter. Nun ja.

Zitronen-Nudeln mit grünem Spargel

Zutaten für 4 Portionen:

500 g grüner Spargel
1 Zitrone
400 g Tagliatelle
6 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
Zucker
Parmesan, frisch gerieben (nach Belieben)

Zubereitung:

Den Spargel waschen, die Enden abbrechen und die Stangen schräg in 2 cm breite Stücke schneiden. Die Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen, erst die Schale abreiben, dann den Saft auspressen.

Die Nudeln nach Packungsanweisung bissfest kochen. In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen, den Spargel darin bei mittlerer Hitze 5 - 6 Minuten braten, dann salzen und pfeffern.

Zitronensaft und -schale in einer vorgewärmten Schüssel mit Salz, einer kleinen Prise Zucker, reichlich Pfeffer und übrigem Öl verrühren. Nudeln abgießen, mit dem Spargel untermischen. Nach Belieben mit Parmesan bestreuen.

Quelle

Mittwoch, 19. Juni 2019

Rhabarber-Streuselkuchen

Normalerweise ist mir das Mus, das vom Rhabarbersirup übrig bleibt, viel zu süß, um es wie Kompott zu essen, aber beim Rhabarber-Hibiskus-Sirup passte es, denn der bekommt durch den Hibiskus eine herbe Note, die die Süße mildert.

Rhabarber-Streuselkuchen.
Der Gatte empfiehlt, den Kuchen erst am nächsten Tag zu essen, damit er schön durchziehen kann. Er mag ihn zudem leicht in der Mikrowelle angewärmt mit einer Kugel Vanille-Eis.

Der Kuchen im Ganzen - mit Hasenohren.
Ich war erst skeptisch ob der Zuckermenge in den Streuseln, aber es passte tatsächlich.

Rhabarber-Streuselkuchen

Zutaten für eine 26er Springform:
250 g Butter, zimmerwarm
ca. 700 g Rhabarbermus (z.B. von der Sirup-Herstellung)
1 EL Stärke
500 g Mehl (ggf. etwas mehr, je nach dem, wie sich der Teig anfühlt)
150 g Zucker
1 TL Vanillezucker
1/2 TL Zimt
1 Messerspitze Backpulver
1 Prise Salz
1 Ei
Fett für die Form

Zubereitung:

Weiche Butter, Ei, Mehl, Zucker, Vanillezucker, Zimt, Backpulver und Salz erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu Streusel verkneten. Rhabarbermus mit Stärke verrühren.

Springform fetten. Ca. 2/3 der Streusel in die Form geben, zu einem flachen Boden drücken. Rhabarbermus auf dem Boden verteilen, restliche Streusel darauf geben.

Im Backofen (E-Herd: 200 °C / Umluft: 175 °C / Gas: Stufe 3) auf der unteren Schiene 40-50 Minuten backen.

Montag, 17. Juni 2019

Das #12-von-12-im-Juni-Rezept: Wraps mit grünem Spargel und Eiersalat

Dieses Gericht schmeckt mittags im Büro genauso gut wie zum Abendessen, auf einem Picknick oder zum Brunch. Es lohnt sich, vom Eiersalat mehr herzustellen, denn der schmeckt auch auf Brot einfach lecker.

Wraps mit grünem Spargel und Eiersalat.
Wenn Du die Wraps nicht sofort verzehrst, empfiehlt es sich, die fest in Folie einzurollen und ein paar Stunden kalt zu stellen. So in Form gebracht, lassen sie sich dann auch prima mitnehmen.

Wraps mit grünem Spargel und Eiersalat

Zutaten für 3 - 4 Portionen:

5 Eier
3 EL Sauerrahm
3 EL Schmand
3 EL Joghurt
1 EL Schnittlauch, feingehackt
Salz
Pfeffer
24 Stangen grüner Spargel (je nachdem, wie dick die Stangen sind, auch weniger oder mehr)
8 Tortillas

Zubereitung:

Spargel waschen und im Dampfgarer bei 90 °C ca. 20 Minuten weich kochen. Alternativ in Wasser zubereiten. Sofort kalt abschrecken und leicht trockentupfen, damit der Eiersalat nicht verwässert.

In der Zwischenzeit für den Eiersalat die Eier hartkochen und anschließend kalt abschrecken.

Eier schälen und fein hacken und mit Sauerrahm, Schmand und Joghurt  gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Schnittlauchröllchen unterziehen.

Die Tortillas nach Packungsanleitung erwärmen, mit dem Eiaufstrich bestreichen und die Spargelstangen darauf verteilen. Fest einrollen, entweder sofort servieren oder in Alufolie wickeln, einige Stunden kalt stellen, aus der Folie nehmen, schräg halbieren und servieren.

Quelle

Freitag, 14. Juni 2019

Rhabarber-Hibiskus-Sirup

Mit dem nahenden Ende der Rhabarber-Saison wird's hohe Zeit, etwas davon zu konservieren. Neben Kompott ist Sirup eine gute Methode.

Rhabarber-Hibiskus-Sirup.
Hier kombiniere ich die sauren Stängel mit Hibiskus. Dadurch bekommt der Sirup eine herbbittere Note, die ich sehr gerne mag - und eine intensive rote Farbe.

Der Sirup ist ein schönes Geschenk aus der Küche. Das Rezept nimmt an der Freutag-Linkparty teil.

Rhabarber-Hibiskus-Sirup

Zutaten für ca. 1,5 Liter:
1 kg Rhabarber
1 kg Zucker
1 Liter Wasser
1 Handvoll getrocknete Hibiskusblüten (alternativ 2 Beutel Hibiskustee)
20 g Zitronensäure

Zubereitung:

Alle Zutaten bis auf Hibiskusblüten in einen großen Topf geben und zum Kochen bringen. Dann bei sanfter Hitze garen, bis der Rhabarber zerfallen ist. Alles über die Hibiskusblüten gießen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag die Masse durch ein Haarsieb passieren, aufkochen und heiß in sterilisierte Flaschen abfüllen. Wenn Du die Hibiskusblüten aus der Rhabarbermasse nimmst, kannst du die Masse als Kompott essen oder als Füllung für einen Kuchen nutzen.

Mittwoch, 12. Juni 2019

Bunter Ofen-Spargel (Spargel Primavera)

Dass ich eine faule Hausfrau bin, verhehle ich nicht. Der Spargelverkäufer in der lindgrünen Hölle, mit dem ich mich gelegentlich über Zubereitungsarten austausche, meinte letztens, ich wäre nicht faul, sondern effektiv und möchte einfach mehr Zeit für den Gatten haben. Öhm, ja, das auch.

Bunter Ofen-Spargel (Spargel Primavera).
Wenn ich also bei einem Rezept lesen, dass ich alle Zutaten erst nacheinander in einer Pfanne garen soll, um sie dann alle zusammen in einer Auflaufform zu servieren, frage ich mich automatisch, warum ich nicht gleich alles zusammen im Ofen gare. Das ist so effektiv, dass es sogar noch den Abwasch der Pfanne spart.

Anders als im Originalrezept nehme ich keine Haselnüsse, gegen die ich allergisch bin, sondern Erdnüsse.

Bunter Ofen-Spargel (Spargel Primavera)

Zutaten für 4 Portionen:
500 g weißer Spargel
500 g grüner Spargel
8 kleine Kartoffeln (Drillinge)
100 g Erdnüsse, geröstet und gesalzen
1 Zitrone
1 Bund Frühlingszwiebeln
Olivenöl
Salz
Pfeffer
2 Knoblauchzehen
250 g Kirschtomaten (oder andere Tomaten, die aber halbieren)
1 Prise Zucker
100 g Baby-Spinat

Zubereitung:

Den weißen Spargel schälen und die Enden abbrechen. Den grünen Spargel waschen und die Enden abbrechen. Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und schräg in Stücke schneiden. Kartoffeln waschen und halbieren. Die Tomaten waschen. Knoblauch pellen. Spinat waschen und
trocken schleudern.

Kartoffeln, Spargel, Knoblauch und Zitronenschale in eine Auflaufform geben, würzen und mit einem kräftigen Strahl Olivenöl begießen. Mit Alufolie oder Deckel verschließen und bei 180°C (Umluft) für 20 Minuten in den Ofen geben. Jetzt die restlichen Zutaten dazu geben und alles nochmal ohne Deckel / Alufolie für 10 bis 15 Minuten in den Ofen geben. In der Auflaufform servieren.

Quelle / Affiliate link

Freitag, 7. Juni 2019

Rhabarber-Gin

Ich liebe es, Obst in Gin zu konservieren. Dafür nehme ich gerne einen Gin mit zurückhaltender Wacholdernote, damit das Obst auch dominiert. Die Zubereitung ist denkbar einfach: Du brauchst nur drei Zutaten und viel Geduld.

Rhabarber-Gin, mit Tonic aufgegossen. Ich bevorzuge hier Mediterranean Tonic Water von Fever Tree.
Rhabarber-Gin schmeckt mit Tonic aufgegossen, in Sekt oder Cocktails und natürlich pur. Er ist ein schönes Geschenk aus der Küche. Das Rezept nimmt an der Freutag-Linkparty teil.

Rhabarber-Gin

Zutaten für ca. 2 Liter:
1 kg roter Rhabarber
400 g Puderzucker
800 ml Gin

Zubereitung:

Den Rhabarber waschen und auf keinen Fall schälen, denn in der Schale sitzt die Farbe. Die Enden abschneiden und die Stiele in 3 cm lange Stücke schneiden.

Puderzucker und Rhabarberstücke in eine große Schüssel geben, alles gut schütteln, Deckel aufsetzen und über Nacht stehen lassen. Der Zucker zieht den Saft aus dem Rhabarber.

Nach 24 Stunden den Gin dazugeben, verschließen, alles gut schütteln und ca. 4 Wochen stehen lassen. Dann den Gin abseihen oder einfach mit dem Rhabarber auf Flaschen ziehen - der Rhabarber wird nicht schlecht.

Quelle: BBC Good Food

Mittwoch, 29. Mai 2019

Grüner Spargel-Nudel-Salat aus dem Glas

Ich mag Schichtsalate im Glas, bei denen zuunterst das Dressing ist. Die Gläser kann ich nämlich in der Mittagspause mit in den Park nehmen, schütteln und dann ganz kommod essen.

Grüner Spargel-Nudel-Salat aus dem Glas.
Rauke und Basilikum kommen übrigens vom Balkon.

Grüner Spargel-Nudel-Salat aus dem Glas

Zutaten für 1 Portion:
40 g Mini-Nudeln
2 TL  Pinienkerne
100 g grüner Spargel
100 g Kirschtomaten
1 Frühlingszwiebel
50 g Mozzarellakugeln
1 Handvoll Rauke
3 Stiele Basilikum
1 EL Weißweinessig
1 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Die Mini-Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. In ein Sieb abgießen, dabei 2½ EL Kochwasser auffangen. Die Nudeln abtropfen lassen.

Während die Nudeln abkühlen, die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Den Spargel waschen, die unteren Enden abschneiden und die Stangen schräg in dünne Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen und halbieren. Frühlingszwiebel putzen, waschen, weiße und hellgrüne Teile in feine Ringe schneiden. Mozzarella abtropfen lassen und halbieren. Rauke verlesen, waschen und trocken schleudern. Grobe Stiele entfernen.

Für die Vinaigrette Basilikum waschen und trocken schütteln, Blätter abzupfen und grob schneiden. Mit dem aufgefangenen Nudelkochwasser, Essig und Öl fein pürieren. Kräftig salzen und pfeffern und in das Glas gießen.

Nacheinander Nudeln, Spargel, Tomaten, Frühlingszwiebel und Mozzarella darüberschichten. Rauke darauf geben und alles mit den Pinienkernen bestreuen. Das Glas verschließen und (über Nacht) in den Kühlschrank stellen. Zum Essen den Salat auf einen Teller stürzen und gut mischen (oder einfach das Glas mit in den Park nehmen, kräftig schütteln und genießen).

Quelle / Affiliate links

Freitag, 24. Mai 2019

Waldmeister-Mandel-Kuchen

Waldmeister ist unterschätzt, finde ich. Viele kennen ihn gar nur als quietschgrünen Sirup oder Wackelpeter aus künstlichen Aromen.

Waldmeister-Mandel-Kuchen auf der Servierplatte.
Ich freue mich deswegen immer, wenn ich Waldmeister-Rezepte entdecke, um so mehr, wenn es welche sind, in denen ich meinen selbstgemachten Waldmeistersirup verwenden kann.

Waldmeister-Mandel-Kuchen.
Dieses Rezept nimmt an der Freutag-Linkparty teil.

Waldmeister-Mandel-Kuchen

Zutaten für eine 30er Kastenform:
200 g weiche Butter
150 g Zucker
1 Zitrone, Schale und Saft davon
4 Eier
175 g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Vanillepulver
150 g gemahlene Mandeln
120 g Naturjoghurt
1 Prise Salz
100 g gemahlene Mandeln

Außerdem:
4 EL Waldmeistersirup
etwas Wasser
ggf. 2 EL Mandelblättchen
Puderzucker zum Bestäuben
Waldmeister zum Verzieren

Zubereitung:

Butter mit Zucker und Zitronenabrieb cremig schlagen (den Saft brauchst Du später). Nach und nach die Eier dazu geben.

Mehl und Backpulver mischen und zur Butter-Zucker-Ei-Mischung geben. Mandeln und Joghurt unterziehen.

Den Teig in eine gefettete Kastenform geben und bei 160°C (Umluft) etwa 45 Minuten backen (Stäbchenprobe). Dabei nach etwa 20 Minuten die Oberfläche längs mit einem Messer leicht einschneiden.

Waldmeistersirup mit Zitronensaft und etwas Wasser verrühren. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, mehrfach mit einem Holzstäbchen einstechen und den noch warmen Kuchen mit der Sirup-Saft-Mischung tränken.

Kuchen in der Form auskühlen lassen, dann auf ein Gitter stürzen. Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett rösten, abkühlen lassen und auf den mit Puderzucker bestreuten Kuchen geben. Mit ein bisschen Waldmeister servieren.

Mittwoch, 22. Mai 2019

Schupfnudeln mit Erdbeer-Waldmeister-Salat

Sonntags esse ich meistens alleine und koche dann gerne ein wenig aufwändiger, bevorzugt Gerichte, die der Gatte nicht mag.

Schupfnudeln mit Erdbeer-Waldmeister-Salat.
Hier kommt der Waldmeister als Sirup in den Salat, so dass Du dieses Gericht auch noch dann genießen kannst, wenn die Waldmeistersaison vorbei ist.

Schupfnudeln mit Erdbeer-Waldmeister-Salat

Zutaten für 1 Portion:
150 g mehligkochende Kartoffeln
50 g Mehl
1 Ei
1 Eigelb
20 g Zucker
125 g Erdbeeren
1 EL Waldmeistersirup
1 Spritzer Zitronensaft
Salz
10 g Butter
1 Prise gemahlener Zimt

Außerdem:
Grieß für die Arbeitsfläche
ggf. 2 EL geröstete Mandelblättchen
ggf. Puderzucker zum Bestreuen
Waldmeister oder Minze zum Dekorieren

Zubereitung:

Kartoffeln kochen, kurz abkühlen lassen, pellen und durch die Kartoffelpresse drücken, dann vollständig ausdämpfen lassen. Nun mit Ei und Eigelb zu einem Teig verarbeiten und diesen ruhen lassen.

Erdbeeren waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Etwa 50 g Erdbeeren mit dem Waldmeistersirup zusammen pürieren. Die Erdbeerscheiben unterheben und alles ziehen lassen.

Arbeitsfläche mit Grieß bestreuen und darauf aus dem Kartoffelteig ein oder zwei Rollen formen. Diese in jeweils 2 - 3 cm breite Scheiben schneiden und darauf fingerdicke Schupfnudeln formen.

Wasser zum Sieden bringen, leicht salzen und darin die Schupfnudeln etwas 5 Minuten gar ziehen lassen. Gut abtropfen lassen.

Butter in eine Pfanne geben und mit dem restlichen Zucker erhitzen. Schupfnudeln in die Pfanne geben, schwenken und mit einer Prise Zimt bestreuen.

Mit dem Erdbeersalat zusammen auf einem Teller anrichten. Nach Geschmack mit Mandelblättchen und Puderzucker bestreuen und servieren.

Samstag, 18. Mai 2019

Dark Horse Wine: Kalifornischer Rock 'n' Roll auf St. Pauli

Winemakerin Beth Liston
(credits: E. & J. Gallo Winery)
Wer hier regelmäßig liest, weiß, dass ich bevorzugt Wein aus deutschen Gefilden trinke, aber auch gerne mal über den Tellerrand hinausschaue.

So nahm ich gerne die Einladung der kalifornischen Weinmarke Dark Horse Wine an. Hinter der Marke steht die charismatische Beth Liston, die, samt Gatten Daniel, eigens für diesen Abend nach Hamburg kam.

Listons Überzeugung ist es, dass mensch mit richtiger Planung und Technik ein guter Wein zu einem günstigen Preis machen kann. To cut a long story short: Das klappt! Die Weine schmecken und machen Spaß!

Nach einem Spaziergang durch St. Pauli, bei dem uns Julian von Angry Koala Street Art zeigte, ging's in den Weinladen St. Pauli, wo uns die Crew des benachbarten Restaurants Haebel das Abendessen, passend zu den jeweiligen Dark Horse Weinen, servierte. Impressionen vom Spaziergang gibt's im Gedöns-Blog.

Amuse: Spargelsuppe mit Schnittlauch-Öl.
Mich beeindruckte vor allem der Dark Horse Rosé, den es zur Vorspeise gab. Die im Stahltank ausgebaute Cuvée aus hauptsächlich Barbera und Grenache passt perfekt zu Spargel und ist für mich ein wunderbarer Sommerwein. Der Rosé ist trocken, aromatisch-fruchtig, ein wenig floral und mit feiner Mineralität.

Vorspeise: Spargel | Morchel | Hirsch | Kamille
Zum Hauptgericht gab's Merlot und Cabernet. Obwohl der Merlot intensiv und komplex ist, fehlte mir die Tiefe. Der Wein schmeckt, ja, aber andefrs als der Rosé löste er bei mir keine Begeisterung aus.

Hauptgericht: Rind | Artischocke | Wurzel | Portulak | Honig. Die  Wurzel war ein Geschmacksfestival, die Sauce war Umami pur, zum Tellerablecken!
Der Cabernet Sauvignon mit Noten von Beeren, Schokolade und Espresso sagte mir da schon mehr zu. Der wird für den Winter vorgemerkt.

Dessert: Pistazie | Ananas | Süßholz
Ebenfalls für Herbst und Winter vorgemerkt wird der Zinfandel mit Aromen von schwarzem Pfeffer, Schokolade und Johannisbeere, den es zum Dessert gab.

Mitgebsel. Der Gedöns-Blog hat jetzt seine eigene Tasche!
Vielen Dank an alle Beteiligten für einen wunderbaren, inspirierenden Abend!

Affiliate links zu den vorgestellten Weinen:

Freitag, 17. Mai 2019

Das #12-von-12-im-Mai-Rezept: Bananen-Schokoladen-Marmorkuchen mit Erdnuss-Karamell-Guss

Bei uns waren mal wieder Bananen überreif geworden. Das schreit nach Kuchen, wenn ich gerade keinen Smoothie brauche.

Bananen-Schokoladen-Marmorkuchen mit Erdnuss-Karamell-Guss.
Die Zuckermenge habe ich halbiert. Das war noch mehr als genug.

Der Kuchen im Werden.
Dieses Rezept nimmt an der Freutag-Linkparty teil.

Bananen-Schokoladen-Marmorkuchen mit Erdnuss-Karamell-Guss

Zutaten für eine 25er Guglhupfform:
3 EL Kakao
50 ml heißes Wasser
200 g geschmolzene Butter plus etwas zum Einfetten der Form
3 große reife Bananen
150 ml Vollmilch plus 1 EL für die Glasur
3 große Eier
1 TL Vanilleextrakt
350 g Mehl
1 TL Natron
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
175 g brauner Zucker
150 g Naturjoghurt
100 g gehackte dunkle Schokolade 
80 g gesalzene Erdnüsse, grob gehackt
100 g Dulce de Leche (oder eine andere Karamellcreme) 

Zubereitung:

Kakao mit heißem Wasser verrühren und abkühlen lassen.

Bananen pürieren, Butter, Milch, Eier und Vanille unterrühren, dann Mehl, Natron, Backpulver, Zucker und Salz unterziehen. 

Die Hälfte des Teigs abnehmen, mit 100 g Joghurt und 50 g Erdnüsse  vermischen und beiseite stellen. In die andere Hälfte die Kakao-Mischung, 50 g Joghurt und die Schokoladenstückchen geben.

Den Teil des Teigs, in dem die Erdnüsse sind, in eine sorgfältig gefettete Backform geben, dann den schokoladigen Teil des Teiges darauf geben und mit einem Holzspieß oder einer Gabel verquirlen, damit der Marmor-Effekt entsteht.

Bei 160^°C (Umluft) etwa 60 Minuten backen (Stäbchenprobe). Etwa 15 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann zum vollständigen Abkühlen auf einen Rost stürzen.

Karamell mit 1 EL Milch mischen und, sobald der Kuchen abgekühlt ist, darüber träufeln. Mit den restlichen Erdnüssen bestreuen. 

Quelle: BBC Good Food

Mittwoch, 15. Mai 2019

Grüner Spargel mit Eier-Kräuter-Sauce

In diesem Jahr war Ostern so spät, dass wir die bunten hartgekochten Ostereier schon zu Spargel genießen konnten.

Grüner Spargel mit Eier-Kräuter-Sauce.
Grüner Spargel mit Eier-Kräuter-Sauce

Zutaten für 2-4 Portionen
1 kg grüner Spargel
8 hartgekochte Eier
4 EL geräuchertes Olivenöl*
300 g Frischkäse
1 - 2 EL Naturjoghurt oder Milch
2 - 3 EL gehackte Kräuter (z.B. glatte Petersilie, Kerbel, Dill, Schnittlauch)
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Die harten Enden des Spargels abbrechen. Spargel waschen und im Tischdampfgarer etwa 10 Minuten garen. 

Eier pellen und fein hacken.

Frischkäse, Öl, Naturjoghurt oder Milch zu einer Sauce rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kräuter und Eier unterheben.

Spargel auf Teller anrichten und mit der Sauce überziehen.

Sonntag, 12. Mai 2019

Szenen einer Ehe: When I'm Sixty-Four

Auch wenn sie noch immer hartnäckig behauptet, nicht älter als 17 zu sein, ist bei beiden doch das Ende des Arbeitslebens absehbar. Vor zwei Jahren fiel die Entscheidung, dann in die lindgrüne Hölle, die kleine Stadt, in der sie aufwuchs, zu ziehen. Hier stimmt die Infrastruktur, gibt es gute medizinische Versorgung für ihn, zwei Wollgeschäfte für sie und schnelles Internet für beide.

Als sie mal wieder auf dem Rückweg aus der lindgrünen Hölle in die große Stadt sind, meint er: "Wenn ich Rentner bin, kaufe ich mir so'n Roller."

Sie: "Hä? Wat für'n Ding? Meinste 'nen E-Scooter?"

Er: "Ja, genau. Bis dahin sind sie sich ja hoffentlich einig, ob die Dinger nun zugelassen sind oder nicht. Auf dem Land muss man ja mobil sein, ich will nicht immer Auto fahren."

Sie: "Ich dachte schon, du meinst 'ne Vespa."

Er: "Nee, Vespa ist doof. Außerdem hast du gut reden. Du hast schließlich einen Motorradführerschein und kannst dir 'ne richtige Maschine kaufen. Ich darf nur so 'n Teil fahren, für das man nur den Autoführerschein braucht."

Sie: "Sach ich doch: Vespa. Du krichst dann eine wie weiland die Mods, und auf Helm und Kotflügel pinseln wir den Union Jack. [Mit Blick auf sein nicht vorhandenes Haupthaar:] Und weil die ja gelegentlich längere Haare hatten, schlachten wir 'ne Perücke und kleben Fransen an den Helm, damit's authentisch ist."

Er: "Klaa, und sommers wie winters trage ich 'nen Parka. Lach' nich', wir sind dann Rentner und müssen im Partnerlook rumlaufen. Du krichst also das gleiche!"

Wenn ich mir die Galleries auf dieser Seite so anschaue, wäre das durchaus eine Perspektive.

Mittwoch, 8. Mai 2019

Rhabarber-Schmand-Tarte mit Marzipan

Endlich ist wieder Rhabarber-Zeit! Diese Tarte war so schnell weg, dass es gar nicht für ein Foto eines einzelnen Stücks reichte ...

Die Tarte kühlt auf dem Balkon aus.
Rhabarber-Schmand-Tarte mit Marzipan

Zutaten für 1 Tarteform mit 28er Durchmesser*:

Für den Mürbeteig:

230 g Mehl
120 g Butter (Zimmertemperatur)
70 g Puderzucker
1 EL Schmand
1 Prise Salz
ca. 300 g Hülsenfrüchte zum Blindbacken
800 g Rhabarber
80 Gramm Puderzucker

Für die Royal:

1 gute Prise geriebene Tonkabohne*
150 g Schmand
100 g Puderzucker
2 Eier
200 g Marzipanrohmasse

Zubereitung:

Für den Teig Mehl, Butter, Puderzucker, Schmand und Salz zu einem homogen Teig vermengen. Anschließend Teig auf einer bemehlten Fläche 2 – 3 mm stark ausrollen und die Tarteform damit auskleiden, dann mindestens 30 Minuten kalt stellen.

Währenddessen Rhabarber waschen, trocknen und putzen. Die kompletten Stangen auf das Blech legen, mit Puderzucker bestäuben und 30 – 40 Minuten bei 100°C (Umluft) im Ofen auf der mittleren Schiene garen. Herausnehmen und beiseite stellen.

Für die Royal-Creme Tonkabohne mit Schmand, 75 g Puderzucker sowie Eiern verrühren. Marzipan auf der Arbeitsfläche auf dem restlichen Puderzucker dünn auf den Durchmesser der Tarteform ausrollen.
Backpapier in der Größe der Tarteform ausschneiden und auf den Teig legen. Backhülsenfrüchte daraufgeben und Mürbeteig 20 Minuten bei 170°C (Umluft) vorbacken. 5 Minunten vor Backende das Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen, dann weiter backen.

Den Tarteboden aus dem Ofen nehmen, mit Marzipan belegen und die Royal hineingeben. Rhabarberstangen in konzentrischen Kreisen in der Royal-Creme platzieren und alles weitere 25 Minuten bei 170°C (Umluft) auf der mittleren Schiene backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Quelle: Küchenlatein

* Affiliate links

Freitag, 26. April 2019

Reklame: Tchibo Qbo Premium Coffee Beans von der Kooperative Salgar in Kolumbien

Wenn die neuen Qbo Coffee Beans von Tchibo ins Haus flattern, ist das ein besonderer Moment, denn der Kaffee ist so liebevoll verpackt, dass schon das Auspacken Spaß macht.

Qbo ist die neu eingeführte Premiummarke von Tchibo, und mit dem Kaffee der kolumbianischen Kooperative Salgar erscheint die zweite Edition. Sie ist als Filterkaffee oder Caffè Crema, kräftig oder mild, Bohne oder gemahlen, in den Tchibo-Filialen und online erhältlich, solange der Vorrat reicht.

Die aktuelle Qbo-Edition aus Kolumbien.
Die Qbo-Kaffees kommen als fair gehandelter Rohkaffee aus kleinen Kooperativen nach Hamburg, und werden hier geröstet. Die Cooperativa de Caficultores de Salgar in Kolumbien wurde bereits 1965 gegründet. Mit dem Gewinn aus dem Rohkaffee-Verkauf unterstützt die Kooperative die Familien ihrer Mitglieder – von der medizinischen Versorgung, über Schulmaterialien bis zur Studienfinanzierung. Neben den verbesserten Lebensumständen sorgt sie darüber hinaus für faire Löhne und bessere Arbeitsbedingungen. So ist der Fairtrade-zertifizierte Kaffee sowohl für den Konsumenten, als auch für den Kaffeebauern und seine Familie ein Gewinn.

Bei uns wird der Kaffee immer gerecht geteilt: Der Caffè Crema geht ins Büro, wo es einen Kaffeevollautomaten gibt, sich das ganze Team freut, und der Filterkaffee bleibt zu Hause, wo wir ihn an den Wochenenden oder im Urlaub in Ruhe genießen.

Mittwoch, 24. April 2019

Das #12von12-im-April-Rezept: Überbackenes mediterranes Putensandwich (Kochen ohne Tüte)

Unsere Küche ist zurzeit wenig saisonal. Wir schaffen es zurzeit sonnabends nicht auf den Markt, denn ich bin vormittags bei Mudderns, während sich der Gatte um den Haushalt kümmert, und wenn ich dann wieder in Hamburg bin, bin ich froh, wenn ich es noch in den Supermarkt schaffe. Früher ging ich mit Mudderns auf den Markt, aber das schafft sie zurzeit nicht.

Überbackenes mediterranes Putensandwich.
Also orientieren wir uns gerade an den Tütenrezepten, die mir täglich ins elektronische Postfach flattern, und die sind selten saisonal. Dafür nehmen sie uns das Denken ab, denn keiner von uns hat zurzeit die Konzentration, Kochbücher oder Zeitschriften zu lesen.

Mit Beginn der Spargelsaison wird's allerdings leichter: Vor Mudderns Supermarkt steht der Stand des örtlichen Spargelbauern, wo ich schnell ein Kilo kaufen kann, während Mudderns beim Bäcker wartet. Ofen-Spargel mit Kartoffeln geht schnell und macht glücklich.

Das überbackene mediterrane Putensandwich ist vermutlich das, was man unter einer Fladenbrot-Pizza versteht. Ich verzichtete auf eine Tüte mit folgendem Inhalt:
Tomaten, Gewürze (Zwiebeln, Knoblauch, 3,8% Paprika, Pfeffer), Meersalz, Zucker, Reismehl, Kräuter (Oregano, Rosmarin, Thymian, Basilikum, Lorbeer),Sonnenblumenöl.
Dadurch, dass ich überlas, das Putenaufschnitt verwendet wird und deshalb Putenbrust kaufte, brauchte ich vermutlich etwas länger als die 25 Minuten mit Tüte, denn das Fleisch musste ich anbraten. Außerdem machte ich die doppelte Menge, so reichte das überbackene Fladenbrot auch noch für die Mittagspause und ein weiteres Abendessen.

Überbackenes mediterranes Putensandwich (Kochen ohne Tüte)

Zutaten für 8  Portionen:

2 - 3 Zucchini
2 Paprikaschoten, Farbe nach Wahl
ca. 400 g Putenbrustfilet
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
Thymian, getrocknet oder frisch
Oregano, getrocknet oder frisch
1 - 2 Lorbeer-Blätter, getrocknet oder frisch
1 - 2 EL Wasser
3 - 4 Tomaten
1 Fladenbrot
1 - 2 EL Tomatenmark
4 Kugeln (à 125 g)  Mozzarella
2  EL  Basilikumblätter

Zubereitung:

Zucchini und Paprika waschen und putzen, in Scheiben bzw. Streifen schneiden. Putenbrust in Streifen schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch rundherum anbraten. Zucchini und Paprika dazu geben und ebenfalls anbraten. Salz, Pfeffer und Kräuter dazu geben, etwas Wasser angießen und alles garen.

Das Fladenbrot waagerecht halbieren und jede Hälfte mit Tomatenmark bestreichen. Die Gemüse-Fleisch-Mischung auf beiden Hälften verteilen.

Tomaten waschen, in Scheiben schneiden und auf den Fladenbrot-Hälften verteilen, dann die Basilikumblätter darübergeben. Mozzarella in Scheiben schneiden und auf den Fladenbrot-Hälften verteilen.

Die Fladenbrote bei 160°C (Umluft) etwa 10 Minuten im Ofen überbacken, bis der Mozzarella leicht geschmolzen ist.

Mittwoch, 10. April 2019

Kochen ohne Tüte: Reisnudeln mit Wurzeln, Lauch, Paprika und Krabben

Vom Schnibbeln mal abgesehen, ist dieses Gericht die bei uns so beliebte schnelle Feierabendküche. Mit 'ner Fix-Tüte geht's auch nicht schneller.

Reisnudeln mit Wurzeln, Lauch, Paprika und Krabben.
Die Tüte enthält mikroskopische Spuren von Mu-Err-Pilzen (Black Fungus) und Bambussprossen. Beides gibt es im Supermarkt, beides macht geschmacklich nicht viel her, saugt aber Sauce auf und gibt ein nettes Mundgefühl. Ich habe hier ebenso darauf verzichtet wie auf diese Pulvermischung:
Stärke, Zucker, Jodsalz, Aromen (mit Gerste), 4% Gewürze (Ingwer, Chili, Paprika), Maltodextrin, Hefeextrakt, Sojasaucenspulver (Sojabohnen, Weizen, Salz), Black-Fungus-Pilze, Salz, Bambussprossen, Sonnenblumenöl.
Reisnudeln mit Wurzeln, Lauch, Paprika und Krabben.
Reisnudeln mit Wurzeln, Lauch, Paprika und Krabben

Zutaten für 4 Portionen:

400 g Reisnudeln
250 g Krabben (falls TK-Ware, vorher auftauen lassen)
2 EL Sojasauce zum Marinieren plus Sojasauce zum Kochen
300 g Paprikaschoten
350 g Lauch
400 g Wurzeln (Möhren, Karotten)
4 EL Sesamöl
Ingwer, gemahlen
Paprika, edelsüß
Chili, gemahlen
500 ml Gemüsebrühe

Zubereitung.

Reisnudeln nach Packungsanweisung zubereiten. Krabben mit Sojasauce und Pfeffer marinieren.

Paprikaschoten waschen, putzen und in Streifen schneiden. Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. Wurzeln putzen, waschen, schälen und in Streifen schneiden.

In einem Wok Sesamöl heiß werden lassen. Gemüse zugeben, würzen und unter Rühren andünsten. Krabben dazu geben und kurz anbraten. Gemüsebrühe angießen, zum Kochen bringen und zugedeckt köcheln, bis das Gemüse noch bissfest, aber gar ist. Dabei gelegentlich umrühren. Abschmecken. Nudeln zugeben und kurz warmziehen lassen, dann alles zusammen servieren.

Samstag, 6. April 2019

Das #WMDEDGT 4/19-Rezept: Ofen-Hähnchen mit Honig-Orangen-Sauce

Für dieses Gericht könnte ich auf Fertigprodukte in Form einer Gewürzmischung mit
Jodsalz, 29,2% Paprikapulver, Geschmacksverstärker Mononatriumglutamat, Weizenmehl, Palmfett, Aromen (mit Weizen, Sellerie), Gewürzen, Kräutern, Zwiebelpulver, Hefeextrakt 
und einer Fertigsauce mit
35% Tomatenmark, Zucker, Branntweinessig, Trinkwasser, 7,5% Tomatenwürfel, 6% Paprika, Zwiebeln, 2,9% Jalapeño-Chili, 2,5% Tomatensaft, modifizierte Stärke, Jodsalz, Rote-Bete-Saftkonzentrat, Aromen, Gewürze, Verdickungsmittel Xanthan, Säuerungsmittel Citronensäure, Festigungsmittel Calciumchlorid 
zurückgreifen. Ich kann aber auch darauf verzichten.

Ich ersetzte die Fertigprodukte schlichtweg durch 2 EL mehr Honig, Paprika in Edelsüß und Rosenscharf, Salz und Pfeffer.

Ofen-Hähnchen mit Honig-Orangen-Sauce.
Im Original wird das Gericht mit Hähnchenbrust zubereitet. Hier war gerade ein ganzes Huhn zur Hand, wodurch sich die Garzeit etwas verlängert - bei uns um knapp 20 Minuten, aber unser Ofen ist auch sehr schnell.

Ofen-Hähnchen mit Honig-Orangen-Sauce

Zutaten für 4 - 6 Portionen:

250 ml Orangensaft
4 EL Honig, flüssig
Paprikapulver edelsüß
Paprikapulver rosenscharf
Salz
Pfeffer
1 Hähnchen, küchenfertig
8 Scheiben Frühstücksspeck
600 g festkochende Kartoffeln
600 g Wurzeln (Möhren, Karotten)
1 Bund Frühlingszwiebeln

Zubereitung:

Hähnchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Orangensaft, Honig und Gewürze verrühren und das Hähnchen damit einpinseln. Bei 170°C (Umluft) etwa 20 Minuten garen lassen.

Kartoffeln und Wurzeln schälen. Kartoffeln in Spalten, Wurzeln in Scheiben schneiden. Zum Hähnchen auf das Backblech geben und mit der restlichen Honig-Orangen-Sauce übergießen. Das Hähnchen mit dem Frühstückspeck abdecken. Alles zusammen etwa 30 Minuten garen.

Frühlingszwiebeln putzen, waschen und schräg in ca. 5 cm
lange Stücke schneiden. In den Ofen geben und alles zusammen noch etwa 10 Minuten garen.

Nach insgesamt etwa einer Stunde sollten das Hähnchen knusprig, Kartoffeln und Wurzeln weich sein. Alles zusammen servieren.

Freitag, 29. März 2019

Frankfurter Kranz - die Krone unter den Kuchen

Der Gatte liebt Frankfurter Kranz - so sehr, dass er ihn gelegentlich selber backt.

Frankfurter Kranz im Stück.
Der Frankfurter Kranz soll an Frankfurt als Krönungstadt der deutschen Kaiser. Seine runde Form und die Hülle aus Krokant sollen eine goldene Krone darstellen, die Belegkirschen an Rubine erinnern. Im englischen Sprachraum wird die Torte daher auch Frankfurt Crown Cake genannt, während sie im Französischen Couronne de Francfort heißt.

Frankfurter Kranz am Stück.
Kreiert wurde er um 1735, das älteste erhaltene Rezept stammt vom Anfang des 20. Jahrhunderts.

Frankfurter Kranz

Zutaten für eine 26er Kranzform*:

Für den Teig:
8 Eier
400 g weißer Zucker
1 EL Vanillezucker
400 g Butter
1 EL geriebene Zitronenschale
400 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
Fett für die Form

Für die Buttercreme:
2 Pck. Puddingpulver Vanille
1 l Milch
200 g weißer Zucker
500 g Butter
2 EL Kirschwasser

Zum Verzieren:
½ Glas Sauerkirsch-Marmelade
kandierte Kirschen
1 EL Butter
200 g weißer Zucker
200 g gehackte Mandeln (alternativ Hasel- oder Walnüsse)
1/2 Zitrone

Zubereitung:

Für den Teig Eier und Zucker schaumig rühren, Vanillezucker beimischen. Butter so unterrühren, dass eine geschmeidige Masse entsteht. Die Zitronenschale beigeben. Das Mehl mit dem Backpulver und einer Prise Salz vermengen, in den Teig sieben und gut unterrühren. Nun den Teig in eine sehr gut gefettete Kranzform geben, glatt streichen und bei 160°C (Umluft) ca. 1 Stunde backen. Abkühlen lassen. Falls Teig überquillt, wird dieser nach dem Auskühlen rundherum abgeschnitten.

Für die Buttercreme aus Puddingpulver, Milch und Zucker nach Packungsanweisung einen Pudding zubereiten und abkühlen lassen.
Die Butter schaumig schlagen, dann esslöffelweise den Pudding zugeben und dabei ständig weiterrühren. Zum Schluss das Kirschwasser zufügen und erneut verrühren.

Für das Krokant Butter und Zucker schmelzen, hellbraun karamellisieren lassen und die Mandeln zugeben. Auf Backpapier ausstreichen, auskühlen lassen und evtl. nochmals fein hacken.

Fertigstellung: Den Kuchen waagerecht dreimal durchschneiden, so dass insgesamt vier Kuchenringe entstehen. Den unteren Ring mit Konfitüre bestreichen, darauf eine Schicht Buttercreme verteilen. Den nächsten Ring auflegen und ebenso verfahren. Dies wird mit den weiteren Ringen ebenso gemacht. Den Kuchen dann rundherum mit der Creme bestreichen und mit dem Krokant bestreuen. Dafür den Krokant auf einem Teller verteilen, eine halbe Zitrone hineintauchen und den Kuchen damit betupfen (oder halt den Krokant wild auf den Kuchen werfen). Zum Schluss Cremetupfer auf den Kuchen setzen und jeweils eine kandierte Kirsche auf die Tupfer stecken.

Quelle / *Affiliate links

Mittwoch, 27. März 2019

Kochen ohne Tüte: Paprika-Hack-Pfanne

Wenn ich unterwegs bin, macht sich der Gatte gerne Paprika-Hack-Pfanne. Bin ich dann überraschend abends doch zu Hause, werden schnell Nudeln dazu gekocht.

Paprika-Hack-Pfanne, hier mit Nudeln.
Der Gatte verzichtet natürlich auf fixe Tüten und damit auf einen Großteil dieser Zutaten
Gewürze (Zwiebeln, 8% Paprika, Knoblauch, Chili, Koriander, Pfeffer, Kreuzkümmel), Weizenmehl, Maisstärke, Jodsalz, Hefeextrakt, Aromen, Zucker, Sellerie, Kräuter (Thymian, Petersilie, Lorbeer), Sonnenblumenöl, Maltodextrin, Emulgator Lecithine, Säuerungsmittel Citronensäure.
Paprika-Hack-Pfanne

Zutaten für 4 Portionen (mit Nudeln, Brot oder Reis reicht's auch für mehr):

500 g Rinderhack
3 Paprikaschoten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
Thymian, frisch oder getrocknet
Paprikapulver, edelsüß und rosenscharf
Salz
Pfeffer
ca. 500 ml Tomatensaft

Zubereitung:

Paprika putzen, waschen und grob würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.

Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch goldbraun anschiwtzen. Hack dazu geben und ca. 5 Minuten krümelig braten. Mit Salz, Pfeffer, Thymain und Paprikapulver würzen. Paprika dazugeben. Etwa 5 Minuten mitbraten, bis alles Farbe angenommen hat. Tomatensaft angießen und alles noch etwa 5 Minuten köcheln lassen, bis die Paprika bissfest, aber nicht mehr knackig ist.

Als Beilagen schmecken uns Nudeln oder Fladenbrot, aber dann ist das Gericht weder Low Carb noch Trennkost Eiweiß.

Sonntag, 17. März 2019

Das #12von12-im-März-Rezept: Linsen-Mango-Salat

Dienstag gab's diesen Salat. Er ist schnell gemacht, erfrischend und schmeckt.

Linsen-Mango-Salat.
Linsen-Mango-Salat

Zutaten für 2 Portionen:

150 g Berglinsen
400 ml Brühe
1 Mango
2 Frühlingszwiebeln
Saft von einer Orange
etwas Olivenöl (ich mag dieses* gerade sehr in Salaten)
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Die Linsen in der Brühe für ca. 30 Minuten kochen. Die Mango schälen, filetieren und in kleine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Den Saft der Orange auspressen und mit etwas Olivenöl zu einer Emulsion verquirlen.

Wenn der Salat sofort gegessen wird: Alle Zutaten gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn der Salat für den nächsten oder übernächsten Tag mit ins Büro soll: Linsen und Frühlingszwiebeln mit dem Dressing vermischen und kaltstellen. Mangowürfel in einem extra Gefäß kaltstellen. Vor dem Verzehr alles vermischen.

Quelle: Tastesheriff

* Affiliate links

Mittwoch, 13. März 2019

Hakkebøf med bløde løg (Klopse mit weichen Zwiebeln)

Hakkebøf med bløde løg, also Klopse mit weichen Zwiebeln, sind ein Klassiker der dänischen bzw. skandinavischen Küche. Es braucht nur wenig Zutaten, vor allem, weil dieses Rezept auf eine braune Sauce verzichtet. Ideale Ferienhausküche also.

Haben weniger Röstaromen, als das Foto vermuten lässt: Klopse mit weichen Zwiebeln und Kartoffeln. 
Hakkebøf med bløde løg (Klopse mit weichen Zwiebeln)

Zutaten für 4 Portionen:

500 g Rinderhack
4 Zwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
Butter
1 TL Zucker
200 ml Sahne
200 ml Wasser
3 EL Mehl
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Hack mit Salz und Pfeffer würzen und acht kleine, flache Klopse daraus formen. Die Oberfläche leicht mit einem Messer einritzen.

Butter in einer Pfanne goldgelb werden lassen, Zwiebelringe hinein geben und langsam unter Rühren weichköcheln lassen. Auf einen Teller geben und warmstellen.

Jetzt die Klopse braten. Dafür ggf. noch etwas Butter in die Pfanne geben. Ebenfalls herausnehmen und warmstellen.

Mehl mit 1 EL Wasser verrühren. Das restliche Wasser in die Pfanne geben und den Bratensatz loskochen. Das Mehlwasser dazu geben. Hitze reduzieren, die Sahne  dazu geben und alles etwas einköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Klopse mit Zwiebeln und Sauce anrichten. Traditionell schmecken dazu Salzkartoffeln, Rote Bete und Gewürzgurken. Nimm die Beilage, die Dir schmeckt.

Quelle / Affiliate link

Mittwoch, 6. März 2019

Smørrebrød med rejer / Smørrebrød med rejer og avocado

Im vorletzten Dänemark-Urlaub auf Als entdeckten wir in Ermangelung eines guten Bäckers frokostplatter für uns. Die gab's da in jedem Supermarkt (na ja, fast). Der Gatte begann schnell damit, Smørrebrød selbst zu machen. In der jetzigen Bjerregård-Woche gab's ebenfalls selbstgemachtes Smørrebrød, und auch noch einmal nach der Rückkehr, denn eine Packung Krabben kam mit nach Hause.

Smørrebrød med rejer (Belegtes Brot mit Krabben).
Hier sind die Rezepte für belegte Brote mit Krabben bzw. mit Krabben und Avocado. Bei der Cocktailsauce improvisierte der Gatte: Niemand dachte daran, Cognac mitzunehmen. Aber Obstler vom Bodensee, den hatten wir dabei ...

Smørrebrød med rejer og avocado (Belegtes Brot mit Krabben und Avocado).
Smørrebrød med rejer (Belegtes Brot mit Krabben)

Zutaten für 1 Portion:

1 Scheibe Brot (traditionell Roggenbrot - nimm, was Dir schmeckt)
ggf. etwas Butter
1 - 2 Salatblätter
Gurkenscheiben
ca. 100 g Krabben
Salz
Pfeffer
2 EL Cocktailsauce (Ketchup, Mayonnaise, Salz, Pfeffer, Cognac und ggf. Paprikapulver miteinander verquirlt)
3 - 4 Zweige Dill

Zubereitung:

Brot nach Geschmack buttern. Mit Salat, Gurkenscheiben und Krabben belegen. Mit Salz und Pfeffer würzen, Cocktailsauce und Dill darüber geben und servieren.

Smørrebrød med rejer og avocado (Belegtes Brot mit Krabben und Avocado)

Zutaten für 1 Portion:

1 Scheibe Brot (traditionell Roggenbrot - nimm, was Dir schmeckt)
ggf. etwas Butter
1 - 2 Salatblätter
1/2 Avocado, in Scheiben geschnitten und mit Zitronensaft benetzt

ca. 100 g Krabben
Salz
Pfeffer
ggf. 1 EL Mayonnaise
3 - 4 Zweige Dill

Zubereitung:

Brot nach Geschmack buttern. Krabben mit Mayonnaise mischen, falls sie nur pur auf's Brot kommen. Brot mit Salat, Avocadoscheiben und Krabben belegen. Mit Salz und Pfeffer würzen, Dill darüber geben und servieren.

Mehr dänische Rezepte gibt es beispielsweise in diesen Kochbüchern (affiliate links):