Donnerstag, 22. Juni 2017

Infused Water: Erdbeere, Wassermelone und Kiwi

Jetzt beginnt nach der Erdbeerenzeit auch so langsam die Melonenzeit. Da schmeckt diese Kombi als aromatisiertes Wasser. Noch lieber mag ich Wassermelone allerdings püriert, denn ich finde, in Infused Water wird sie immer ein bisschen schleimig, wenn ich die Karaffe länger stehen lasse (und sie muss es schon so lange auf dem Schreibtisch aushalten wie ich an selbigem).

Infused Water mit Erdbeere, Wassermelone und Kiwi.
Zum Infused Water schrieb ich im letzten Jahr hier schon mal etwas ausführlicher. Dem fruchtigen Wasser werden ja jede Menge Wunderwirkungen nachgesagt, wobei ich mich jedes Mal frage, wie viele Hektoliter man davon trinken muss, um die Wirkung zu erzielen. Mir geht's im Wesentlichen um den Geschmack.

Zu den (vermeintlichen?) Wirkungen von Erdbeere und Melone kommen hier noch die der Kiwi hinzu. Ihre Inhaltsstoffe bekämpfen die auch die pöhsen freien Radikalen und reinigen den Körper.

Infused Water mit Erdbeere, Wassermelone und Kiwi
Infused Water mit Erdbeere, Wassermelone und Kiwi

Zutaten für 2 Liter:

1 Handvoll Erdbeeren
1 Handvoll gewürfelte Wassermelone
1 Kiwi

Zubereitung:

Die Erdbeeren waschen, ja nach Größe halbieren oder vierteln. Die Kiwi schälen und in Scheiben schneiden. Die Früchte in eine einen Liter fassende Flasche oder in einen entsprechenden Krug geben. Mit kalten Wasser übergießen und ein paar Stunden stehen lassen. Nicht erschrecken: Das Wasser bekommt einen Rotton. Das soll so.

Die Mischung reicht für zwei Aufgüsse, je nach Geschmack auch für mehr, aber der Geschmack wird natürlich mit jedem Aufguss weniger. Wenn Du das Wasser lieber etwas süßer magst, kannst Du ein paar Früchte zerquetschen. 

Affiliate links:


Donnerstag, 15. Juni 2017

Infused Water: Erdbeeren mit Basilikum und Vanille

Jetzt beginnt so langsam die Erdbeerzeit. Warum also nicht mal Wasser mit den kecken roten Früchtchen aromatisieren? Diese Zusammenstellung ist wegen der Vanille inzwischen eine meiner Lieblingsmischungen.

Ich trinke aromatisiertes Wasser ja, weil es mir besser schmeckt als Leitungs- oder Mineralwasser und ich die Abwechslung mag, aber wer dran glaubt, findet auch noch jede Menge Wirkungen im Infused Water: Erdbeeren haben viele Vitamine und Ballaststoffe (die gehen auch ins Wasser über?!) und wirken antioxidantisch, sind also gut für die Haut. Vanille soll Entgiftung und Entschlackung untersützen, und das Basilkum kann bestimmt auch was.

Infused Water mit Erdbeeren mit Basilikum und Vanille.
Ich frage mich ja immer, wie viel fruchtiges Wasser ich trinken muss, um eine Wirkung zu erzielen .... Mehr zum Infused Water habe ich hier geschrieben. Ich weiß nicht, was die Vanille kann, außer gut zu riechen, was ja auch schon einiges ist, aber das Basilikum ist voller Antioxidantien, unterstützt die Nierenfunktion und entgiftet den Körper. Nun denn.

Du könntest die Vanilleschote nach dem Austrinken trocknen und ein zweiten Mal verwenden oder mahlen, um Zucker zu aromatisieren, aber ehrlich gesagt finde ich, dass sie nach zwei bis drei Aufgüssen auslaugt ist. Probier's einfach aus.

Infused Water mit Erdbeeren mit Basilikum und Vanille

Zutaten für 2 Liter:

1 Handvoll Erdbeeren
3 - 4 Basilkumblätter, nach Geschmack auch mehr
1 Stück Vanilleschote, ca. 5 cm lang

Zubereitung:

Die Erdbeeren waschen, ja nach Größe halbieren oder vierteln und mit Basilikum und Vanille in eine einen Liter fassende Flasche oder in einen entsprechenden Krug geben. Mit kalten Wasser übergießen und ein paar Stunden stehen lassen. Nicht erschrecken: Das Wasser bekommt einen Rotton. Das soll so.

Die Mischung reicht für zwei Aufgüsse, je nach Geschmack auch für mehr, aber der Geschmack wird natürlich mit jedem Aufguss weniger. Wenn Du das Wasser lieber etwas süßer magst, kannst Du Erdbeeren zerquetschen.

Affiliate links:

Dienstag, 13. Juni 2017

Roh und vegan: Bollywood-Guacamole nach Chantal-Fleur Sandjon

Zu einem Büro-Frühstück steuerte ich diese Guacamole-Variante aus dem Kochbuch "Rohvolution*" von Chantal-Fleur Sandjon bei. Ich mag Guacamole zum Brunch, aber auch als Büro-Mittagessen, weil man so schön Gemüsesticks oder Knäckebrot eindippen kann. Das Team hingegen fühlt sich eher an Kuhfladen erinnert.

Bollywood-Guacamole.
Nun ja, bleibt mehr für mich.

Doch, das mit Kuhfladen kann ich nachvollziehen.
Bollywood-Guacamole nach Chantal-Fleur Sandjon

Zutaten für 4 - 6 Portionen:

2 Tomaten
1 große Wurzel
1/2 Zwiebel, gewürfelt
2 reife Avocados
2 Knoblauchzehen, gepresst
1 Limette, der Saft davon
1 TL Apfelessig
2 EL Olivenöl
ggf. 1/2 Chilischote, entkernt und klein gewürfelt
1 TL Currypulver
1 TL Agavendicksaft
Salz
Cayennepfeffer
2 Zweige Koriander, klein gehackt

Zubereitung:

Tomaten und Wurzel waschen und klein schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Avocados halbieren und entkernen. Fruchtfleisch aus der Schale lösen und mit dem Gemüse in einen Blender geben oder mit der Gabel zerdrücken).

Knoblauch und Limettensaft mit Apfelessig und Olivenöl in den Blender geben und kurz mixen. Mit den Gewürzen abschmecken und mit klein gehacktem Koriander servieren.

* Affiliate links

Donnerstag, 8. Juni 2017

Frikadellen mit Mais, Sesam und Brokkoli-Paprika-Gemüse nach Holger Stromberg

Im Original verwendet Stromberg bei diesem Rezept Geflügelhack. Das bekomme ich bei keinem meiner beiden Metzger. Mal eben schnell 'ne Hühnerbrust wolfen dürfen sie aufgrund irgendwelcher Hygieneverordnungen auch nicht ohne vorherige und hinterige Grundreinigung der Gerätschaften.

Frikadellen mit Mais, Sesam und Brokkoli-Paprika-Gemüse.
Nun könnte ich zwar selbst wolfen, aber da ich selbst nur einen klitzekleinen Fleischwolf und keine Lust, mich zu quälen, habe, nehme ich Rinderhack.

Frikadellen mit Mais und Sesam im Werden.
Stromberg gart das Gemüse knapp fünf Minuten in Rapsöl. Das hätte ich dem Gatten nicht servieren können, das wäre ihm zu bissfest, um nicht zu sagen roh gewesen. Deswegen ließ ich das Gemüse nach dem Anbraten in Brühe garen und servierte es auch mit der Brühe. Das reichte für mich als Sauce. Der Gatte hingegen nahm sich noch süß-saure Sauce. Mit der serviert es auch Stromberg.

Frikadellen mit Mais, Sesam und Brokkoli-Paprika-Gemüse.
Frikadellen mit Mais, Sesam und Brokkoli-Paprika-Gemüse nach Holger Stromberg

Zutaten für 4 bis 6 Portionen:

Für die Frikadellen:
500 g Rinderhack
1 kleine Dose Mais (150 g Abtropfgewicht)
1/2 rote Peperoni, ohne Kerne und fein gewürfelt
2 Kaffirlimettenblätter (frisch oder getrocknet und in heißem Wasser eingeweicht)
Sesamöl, geröstet
Salz
Pfeffer

Für das Gemüse:
1 Brokkoli (ca. 600 g)
je 1 gelbe und rote Paprikaschote
2 EL Sesamöl, ungeröstet
400 ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Für das Gemüse den Brokkoli waschen. Den Strunk in feine Scheiben schneiden, die Röschen zerteilen (wenn sie fest sind, kannst Du sie auch in Scheiben schneiden). Paprika waschen, entkernen und in Streifen oder Würfel schneiden.

Sesamöl in einer Pfanne erhitzen, das Gemüse hingeben und andünsten, bis es Farbe nahm. Mit Brühe ablöschen und zu Ende garen.

Für die Frikadellen Sesam in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten (wenn er anfängt zu duften, muss er vom Herd). Abkühlen lassen.

Mais abtropfen lassen und mehr oder weniger grob hacken. Kafirlimettenblätter sehr fein hacken. Mais, Sesam, Peperoni und Kaffirblätter zum Hack geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken, zu Klopsen formen und in heißem Sesamöl von beiden Seiten goldbraun braten.

Frikadellen zusammen mit dem Gemüse servieren.

Quelle / Affiliate links zu Stormbergs Kochbüchern: Holger Stromberg, Das Kochbuch der Nationalmannschaft 

Dienstag, 6. Juni 2017

Nudeln mit dicken Bohnen und Fenchelsalami

"Sie wollen Salami braten?" frug die Fleischereifachverkäuferin entgeistert, als ich darum bat, die Fenchelsalami etwas dicker zu schneiden, damit sie sich besser braten lässt. Öhm, ja, doch, wir braten regelmäßig Salami. Der Gatte isst sie beispielsweise gerne sonntags mit Spiegeleiern zum Frühstück. Und in diesem Nudelgericht schmeckt sie auch.

Ein Wort zu den dicken Bohnen: Ich weiß, man kann sie nach dem Palen noch aus dem Häutchen drücken. Normalerweise mache ich das nicht. Angeblich ist diese Haut sehr ledern und schmeckt nicht. Der Gatte und ich wuchsen beide mit ungehäuteten dicken Bohnen auf und kennen sie gar nicht anders. Sicher haben wir einfach keinen Geschmack.Das soll Dich aber nicht davon abhalten, nur den Kern der dicken Bohnen zu essen. Aber Du brauchst dann sicher mehr als die im Rezept angegebenen 300 Gramm.

Nudeln mit dicken Bohnen und Fenchelsalami
Faule Hausfrau, die ich bin, hänge ich übrigens die dicken Bohnen einfach in einem Sieb in den Nudeltopf und lasse sie dort mitgaren.

Nudeln mit dicken Bohnen und Fenchelsalami

Zutaten für 4 Portionen:

300 dicke Bohnen, gepalt gewogen
100 g durchwachsener Speck
1 Zwiebel
1 rote Chilischote
100 ml Weißwein
500 g Penne oder eine andere Nudel
200 g italienische Fenchelsalami
100 g Pecorino oder Parmesan
1 Bio-Zitronen
300 g Frischkäse oder Mascarpone
Salz
Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung:

Salzwasser zum Kochen bringen und die Nudeln darin nach Packungsanweisung garen.

Dicke Bohnen in kochendem Salzwasser einmal aufkochen, abgießen und abschrecken.

Speck und Zwiebeln fein würfeln. Chili fein schneiden. Salami in freien Streifen schneiden und mit Speck, Zwiebeln und Chili im Olivenöl glasig dünsten. Bohnen dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Mit 1 - 2 Kellen Nudelwasser und Weißwein ablöschen und 10 Minuten einkochen lassen.

Pecorino fein raspeln. Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben. Frischkäse mit etwas Nudelwasser glattrühren, Pecorino und Zitronenschale unterrühren und zur Bohnenmischung geben.

Nudeln abgießen, abtropfen lassen, dabei etwas Nudelwasser auffangen. Die Nudeln sofort mit dem Bohnen-Sugo mischen und ggf. noch etwas von dem Nudelwasser dazu geben, wenn die Mischung zu dick ist. In einer großen Schüssel anrichten und mit frisch gemahlenem Pfeffer servieren.

Freitag, 2. Juni 2017

Das 2. Sieben Sachen Sonntag KW 21/17-Rezept: Dinkelsalat mit grünem Spargel, Radieschen und Erbsen

Gelegentlich komme ich tatsächlich mal dazu, Rezepte aus anderen Blogs zeitnah nachzukochen, anstatt sie nur auf die unendliche Liste zu nehmen.

Bei diesem Rezept kommt auch das Radieschengrün zum Einsatz, aber ich bekam keine Bio-Radieschen und verzichtete deshalb auf die Verwendung des Grüns. Eigentlich wollte ich stattdessen Blutampfer nehmen, aber dann war ich Sonntag doch zu verpeilt. Das führte auch dazu, dass ich statt einer Frühlingszwiebel ein ganzes Bund verarbeitete und die Pfanne auf dem abgeschalteten Herd stehen ließ, so dass alles eine sehr zahnfreundliche Konsistenz hatte ...

Dinkelsalat mit grünem Spargel, Radieschen und Erbsen.
Als Mittagspausenessen war mir die Menge zu viel, da reichte es für vier Portionen, aber für mich sind Mittagspausensalate ja auch eher Snacks als Hauptmahlzeiten.

Dinkelsalat mit grünem Spargel, Radieschen und Erbsen

Zutaten für 2 - 4 Portionen:

200 g Dinkel
400 ml Wasser
500 g grüner Spargel
100 g TK-Erbsen
1 Bund Radieschen
1 Bund Frühlingszwiebeln
Butter oder Olivenöl
Salz
Pfeffer
1 Handvoll Kräuter (Dill, Petersilie, Minze)
200 g Joghurt
1 TL Zitronensalz*
1 Schuss Apfelessig

Zubereitung:

Dinkel in Salzwasser garen. Währenddessen das untere Drittel des Spargels schälen, die Enden abbrechen und die Stangen in kleine Stücke schneiden. Die Radieschen waschen, putzen und halbieren. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in dünne Ringe schneiden.

Das Gemüse mit Butter oder Öl in der Pfanne anbraten, die Erbsen hinzufügen, kurz mit anbraten und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für das Dressing Joghurt mit Apfelessig und Zitronensalz vermischen. Die Kräuter hacken und unter den fertigen Dinkel mischen.
Den Dinkel auf Tellern oder in Schüsseln verteilen, Joghurt darüber geben und zum Schluss das Gemüse darauf verteilen.

Quelle: Ye Olde Kitchen / * Affiliate link / Dieser Beitrag geht rüber zur Salate-Linkparty beim Holunderblütchen.

Dienstag, 30. Mai 2017

Das 1. Sieben Sachen Sonntag KW 21/17-Rezept: Toad in a Hole / Egg in a Hole

Als "Toad in a Hole", Kröte im Loch, werden in der amerikanischen Küche Eier im Toast genannt (im Gegensatz zum britischen "Toad in the Hole", Bratwurst in Yorkshire Pudding gebacken). Meistens sorgt ja der Gatte für's Sonntagsfrühstück, aber wenn ich schneller bin, mache ich sehr gerne diese Kombination von Ei und Toast.

Mehr Impressionen vom letzten Sonntag gibt's hier.

Toad in a Hole / Egg in a Hole.
Toad in a Hole / Egg in a Hole

Zutaten für 1 Portion:

1 Scheibe Brot, Sorte nach Wahl (hier: Am Liebsten Weißbrot oder Toast)
1 EL Butter
1 Ei
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Mit einem Speisering, einem Keksausstecher oder dem Rand von Glas, Tasse oder Becher eines Kreis aus der Mitte der Brotscheibe ausstechen (mit einem Keksausstecher kannst Du natürlich auch andere Formen ausstechen).

Butter in einer Pfanne erhitzen, Brotscheibe und das ausgestochene Stück hineinlegen und von einer Seite goldbraun braten. Wenden. Ein Ei in das Loch der Brotscheibe geben und stocken lassen. Herausheben, mit Salz und Pfeffer würzen und servieren.

Donnerstag, 25. Mai 2017

Spargelsalat mit Erdbeeren und Brunnenkresse

Vor vier Wochen, als ich für eine Freundin Kräuter als Geburtstagsgeschenk kaufte, entdeckte ich auch Brunnenkresse. Ich schlug sofort zu, denn Brunnenkresse zu bekommen, ist für mich immer schwierig. Jetzt wohnen auf dem Balkon zwei Büsche Brunnenkresse in trauter Dreisamkeit mit einem Busch Blutampfer in einem Wasserbottich. Vermutlich wird das kräutrige Dreigestirn noch in einen großeren Topf umziehen, aber erstmal passt's.

Spargelsalat mit Erdbeeren und Brunnenkresse, noch zum Mitnehmen verpackt.
Und ich kann nun endlich die vielen englischen Brunnenkresserezepte nachkochen, die seit Jahren darauf warten. In der englischen Küche ist Brunnenkresse nämlich viel verbreiteter als bei uns, wird sogar im großen Stile angebaut, und galt in den Wintermonaten als preiswerter Vitaminspender für arme Bevölkerungsschichten.

Im Mai / Juni blüht die Brunnenkresse. Sie ist dann zwar noch essbar, verändert aber ihren Geschmack. Da meine Brunnenkresse schon die ersten Blütenansätze zeigt, will sie jetzt schnell verarbeitet werden. Eine Handvoll landete prompt in diesem Salat.

Spargelsalat mit Erdbeeren und Brunnenkresse.
Wenn Du keine Brunnenkresse bekommst, kannst Du auch Basilikumblätter, Blutampfer, frischen Spinat oder Feldsalat nehmen. Der Salat schmeckt dann zwar anders, aber er schmeckt. Die Dressingmenge reicht für zwei Portionen. Das Dressing hält sich ein paar Tage im Kühlschrank.

Spargelsalat mit Erdbeeren und Brunnenkresse 

Zutaten für 1 Portion:

2 dünne Stangen weißer Spargel
4 dünne Stangen grüner Spargel
1 Handvoll Erdbeeren
1 kleine Handvoll Brunnenkresseblätter
1 Orange, der Saft davon
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Den weißen Spargel schälen, die holzigen Enden abbrechen und die Stangen in dünne Scheiben schneiden. Den grünen Spargel ggf. im unteren Drittel schälen, die holzigen Enden abbrechen und die Stangen in dünne Scheiben schneiden. Erbeeren waschen, putzen und vierteln. Brunnenkresseblätter von den Stängeln zupfen.

Alles nacheinander in ein Glas schichten oder in eine Schüssel geben.

Die Orange auspressen, den Saft mit Salz, Pfeffer und Olivenöl vermischen und verquirlen. Die Hälfte des Dressing vor dem Servieren über den Salat geben (die andere Hälfe des Dressings hält sich ein paar Tage im Kühlschrank und kann für einen anderen Salat verwendet werden).