Donnerstag, 28. Juni 2018

Kochen ohne Tüte und Sahne-Ersatz: Blumenkohlcurry mit Kartoffeln und Erbsen

Klar kann man ein Curry mit Sahne-Ersatz aus
Trinkwasser, 30% Buttermilch, 20% Magermilch, 15 % pflanzliche Öle und Fette (Raps, Palm), modifizierte Stärke, E 435, Stabilisatoren (Methylcellulose, Xanthan), Farbstoff (Carotine). 
kochen. Dann isst man Palmöl, Tapetenkleister und Polysorbat 60. Das Ganze kombiniert man mit einer Tüte, in der sich
Maisstärke, 17% Zwiebeln, Speisesalz, Reismehl, Paprika, 6,5% Tomatenpulver, 4% Curry (Koriander, Kreuzkümmel, Curcuma, Pfeffer, Anis, Zimt, Fenchelsamen, Ingwer, Liebstöckelwurzel, Cayennepfeffer, Piment), Champignons, Maiskeimöl, Zucker, Ingwer, Frühlingszwiebeln, Koriander, Petersilie, Bockshornkleesamen, SELLERIESAMEN, Knoblauch, Zitronensaftpulver, Cayennepfeffer, Muskatnuss
finden.

Blumenkohlcurry mit Kartoffeln und Erbsen.
Man kann auf das alles aber auch verzichten und zu den übrigen Zutaten eine Dose Kokosmilch, 1 Bund Frühlingszwiebeln und einen Beutel Currypulver in den Einkaufswagen legen (oder das Currypulver selbst machen). Die Zubereitungszeit ist in jedem Fall die gleiche.

Das Curry lässt sich übrigens auch einfrieren.

Blumenkohlcurry mit Kartoffeln und Erbsen

Zutaten für 6 Portionen:

1 kleiner Blumenkohl
200 g Kartoffeln
1 Bund Frühlingszwiebeln
400 ml Kokosmilch
150 g tiefgekühlte Erbsen
Currypulver, Menge nach Geschmack
Salz

Zubereitung:

Blumenkohl in kleinere Röschen teilen und waschen. Kartoffeln schälen und würfeln.

Blumenkohlröschen und Kartoffeln in einen Topf im Wasser geben, aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten kochen. Etwa 200 ml vom Kochwasser abnehmen, den Rest abgießen.

Kokosmilch und Kochwasser verrühren, zu Blumenkohl und Kartoffeln geben und kurz aufkochen lassen. Kräftig mit Currypulver abschmecken. Tiefgekühlte Erbsen zufügen und noch etwa 5 Minuten köcheln lassen.

Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und zum Curry servieren.

Dienstag, 26. Juni 2018

Strawberry Shooter: Cocktail aus Eierlikör, Erdbeeren und Joghurt

Eierlikör und Erdbeeren gehn doch eigentlich immer, oder?

Strawberry Shooter: Cocktail aus Eierlikör, Erdbeeren und Joghurt.
Strawberry Shooter: Cocktail aus Eierlikör, Erdbeeren und Joghurt

Zutaten für 1 Glas mit ca. 200 ml:

120 g frische Erdbeeren
50 ml Eierlikör
1 TL Puderzucker
65 g Vollmilchjoghurt

Zubereitung:

Erdbeeren waschen putzen, vierteln und mit Puderzucker gemeinsam pürieren. Wenn Du plietsch bist, legst Du vorher eine große Beere für die Deko zur Seite. Der Cocktail sieht dann hübscher aus.

2 EL Erdbeerpüree beiseite stellen. Den Rest mit Vollmilchjoghurt der Hälfte des Eierlikörs vermischen. Den restlichen Eierlikör in ein Glas geben. Erdbeer-Joghurt-Mischung langsam über einen Löffel darüberschichten. In einer dritten Schicht das Erdbeerpüree vorsichtig darübergeben (und mit einer Erdbeere garniert servieren).

Donnerstag, 21. Juni 2018

Rhabarber-Erdbeer-Kompott

Langsam wird's Zeit, Rhabarber zu konservieren. Eingekochter Kompott ist eine Möglichkeit. Hier habe ich das Gemüse mit Erdbeeren und Orangen kombiniert.

Rhabarber-Erdbeer-Kompott auf Joghurt.
Rhabarber-Erdbeer-Kompott

Zutaten für ca. 3 Gläser à 220 ml:

600 g Rhabarber
100 g weißer Zucker
10 Erdbeeren
1/2 Orange, der Saft davon
50 ml Wasser

Zubereitung:

Rhabarber putzen, grob in Stück schneiden, waschen und mit Zucker in einen Topf geben. Saft ziehen lassen.

Erdbeeren waschen, putzen und mit den übrigen Zutaten zum Rhabarber geben. Zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis der Rhabarber komplett zerfallen ist. Noch heiß in sterilisierte Gläser abfüllen und diese sofort verschließen. Im 100° heißen Wasserbad 30 Minuten einkochen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Affiliate link

Dienstag, 19. Juni 2018

Kochen ohne Tüte: Lasagne mit grünem Spargel

Bei diesem Rezept verzichte ich auf ein Fix für Blumenkohl-Makkaroni und damit auf einen Großteil folgende Zutaten:
Weizenmehl, Stärke, Palmfett, Jodsalz, Molkenerzeugnis, Gewürze (Zwiebeln, Knoblauch, Muskatnuss, Pfeffer, Kurkuma), Zucker, Hefeextrakt, Milchzucker, Aromen (mit Milch), Magermilchpulver, Sonnenblumenöl, Petersilie, Milcheiweiß. 
Lasagne mit grünem Spargel (und einem kleinen Salat)
Wenn Du es schaffst, in einen Topf mit Wasser und Sahne eine Tüte Fix klümpchenfrei einzurühren, schaffst Du es auch, eine Béchamel zu rühren, da bin ich ganz sicher. Statt der Tüte brauchst Du etwas Butter, Mehl, Senf und Muskatnuss. Schneller geht's mit der Tüte auch nicht.

Lasagne von oben.
Lasagne mit grünem Spargel

Zutaten für 4-6  Portionen:

200 g Schlagsahne
400 ml Wasser
4 EL Butter
3 EL Mehl
1-2 TL Senf
1 Prise Muskatnuss
Salz
Pfeffer
500 g grüner Spargel
100 g Käse (gerieben)
8  Lasagne-Blätter (je nach Größe der Form ggf. auch mehr)
6 Scheiben gekochter Schinken
ggf. Milch

Zubereitung:

Schlagsahne, Wasser und Senf vermischen.

Butter in einem Topf zerlassen. Das Mehl darüber stäuben und anrösten lassen, dabei rühren, damit nichts anbrennt. Die Sahne-Wasser-Senf-Mischung unter ständigem Rühren unter die Mehlschwitze ziehen. Sollte die Mischung zu dick werden, etwas Milch dazu geben.

Den Topf vom Herd nehmen.

Schinken in Streifen schneiden. Spargel waschen, die holzigen Enden abbrechen. Die Stangen in ca. 1 cm große Stücke schneiden.

In eine Auflaufform abwechselnd Sauce, Lasagne und die Schinkenstreifen schichten. Mit Sauce beginnen und abschließen.

Crème fraîche darauf verteilen und mit Käse bestreuen.

Im Backofen bei 170°C Umluft ca. 30 Minuten backen.

Donnerstag, 14. Juni 2018

Ofen-Spargel mit Champignon-Sauce

Normalerweise käme ich nicht auf die Idee, Pilze mit Spargel zu kombinieren, denn erste gehören für mich in den Herbst, letzterer in den Frühsommer. Aber jüngst blieben bei einem Gericht, das der Gatte kochte, Champignons übrig, und ehe die umkommen, kommen sie besser zum Spargel.

Ergebnis ist eine wirklich leckere Alternative zur Hollandaise.

Ofen-Spargel mit Champignon-Sauce.
Ofen-Spargel mit Champignon-Sauce

Zutaten für 2 Portionen:

Für den Ofen-Spargel:
1 kg weißen Spargel
100 g Butter
1 Handvoll glatte Petersilie, Schnittlauch und Kerbel
Salz
Pfeffer
Zucker

Für die Sauce:
200 g braune Champignons
1 Schalotte
Rapsöl
2-3 Stängel Thymian
100 ml Weißwein
200 ml Sahne

Zubereitung:

Die holzigen Ende vom Spargel abbrechen und die Stangen schälen. Nebeneinander in eine flache, eckige Auflaufform legen. Würzen und die Kräuter auf den Stangen verteilen. Die Butter in Flöckchen darüber geben. Die Auflaufform mit einem Deckel oder Alufolie verschließen und den Spargel bei 180°C (Umluft) etwa 30 Minuten im Ofen garen (die Zeit richtet sich nach der Dicke der Stangen und nach der Auflaufform).

Die Champignons waschen und würfeln. Die Schalotte pellen und fein würfeln. Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Schalotte darin glasig dünsten. Champignons und Thymian dazu geben und anbraten. Mit Weißwein ablöschen und etwa 10 Minuten köcheln lassen, dann die Sahne unterziehen.

Spargel aus dem Ofen nehmen, die Kräuter entfernen und den Spargel mit der Champignon-Sauce servieren. Dazu schmecken Kartoffeln.

Affiliate link:

Donnerstag, 7. Juni 2018

Pasta mit grünem Spargel und geräucherter Forelle

Seit Beginn der Spargelsaison gibt es bei uns zwei Mal in der Woche Spargel: Einmal grünen in unterschiedlichen Varianten, und einmal weißen, im Ofen gegart, mit Kartoffeln und Schinken. Oft gibt es für mich auch noch einen Salat mit Spargel in der Mittagspause. Dass ich mal ein Spargeltrauma hatte, kann ich mir heute gar nicht mehr vorstellen.

Pasta mit grünem Spargel und geräucherter Forelle.
Pasta mit grünem Spargel und geräucherter Forelle

Zutaten für 4 Portionen:

1 kg grünen Spargel
200 g Penne Rigate (oder eine andere kurze Nudel)
Salz
Pfeffer
1 Handvoll glatte Petersilie, Kerbel, Schnittlauch
300 g Frischkäse
200 g geräucherte Forelle

Zubereitung:

Die Enden vom Spargel abbrechen. Spargel in etwa nudellange Stücke schneiden und waschen. Spitzen beiseitelegen.

Wasser salzen und zum Kochen bringen. Nudeln und Spargel hineingeben und gar kochen. Kurz bevor Nudelnudn Spargel gar sind, die Spargelspitzen dazu geben.

Kräuter fein hacken. Etwas Nudelwasser zum Frischkäse geben und diesen glattrühren. So viel Nudelwasser dazu geben, bis der Frischkäse eine saucenähnliche Konsistenz hat. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Kräuter unterheben.

Die Forelle in Stück zupfen.

Nudeln und Spargel abgießen und mit der Frischkäsesauce vermischen. Mit der Forelle servieren.

Inspiration

Dienstag, 5. Juni 2018

Rhabarber-Limonade / Rhabarbersaft

Ich genieße es, Limonaden selbst zu machen. Ich weiß, was drin ist und dass sie mir nicht zu süß sind. Außerdem machen sie sich wie diese Rhabarber-Limonade oft wie von selbst, quasi nebenbei.

Rhabarbersaft (links) und Rhabarber-Limonade (rechts).
Anfangs war ich skeptisch, ob der Ingwer nicht zu dominant ist, weil ich keinen Ingwer mag, aber es passt. Wichtig ist, dass Du den Rhabarber nicht schälst. Er verliert sonst an Farbe.

Dieses Rezept ergibt ca. 2 Liter Rhabarbersaft, der mit Mineralwasser und / oder Zitronenbrause schnell zur Limo wird. Er lässt sich je nach Geschmack auch mit Sekt oder Tonic aufgießen, schmeckt als Wodka-Shot und mit Gin.

Rhabarber-Limonade / Rhabarbersaft

Zutaten für 2 Liter Rhabarber-Saft:

1,5 kg Rhabarber
20 g Ingwer
5 EL Rohrzucker
1,5 Liter Wasser

Zum Servieren:
Minze
Zitronenbrause
Mineralwasser

Zubereitung:

Den ungeschälten Rhabarber in kleine Stücke schneiden, waschen und in einem Topf geben. Ingwer schälen und in kleine Stücke schneiden.

Rhabarber- und Ingwerstücke mit dem Zucker in einen Topf geben und mit Wasser bedecken.

Alles einmal aufkochen und anschließend für 20-25 Minuten auf niedriger Hitze mit geschlossenem Deckel leicht simmern lassen. Im Topf abkühlen lassen (das gibt mehr Geschmack in den Saft). Dann alles durch ein feines Sieb in einen Topf gießen und in Flaschen füllen. Bis zum Servieren kühlstellen.

Im Kühlschrank hält sich der Saft etwa 5 Tage. Meine Lieblingsmischung besteht aus 500 ml Rhabarbersaft, 1 Zweig Minze, 200 ml Zitronenbrause und 300 ml Mineralwasser.

Quelle: Gaumenthrill