Samstag, 18. Mai 2019

Dark Horse Wine: Kalifornischer Rock 'n' Roll auf St. Pauli

Winemakerin Beth Liston
(credits: E. & J. Gallo Winery)
Wer hier regelmäßig liest, weiß, dass ich bevorzugt Wein aus deutschen Gefilden trinke, aber auch gerne mal über den Tellerrand hinausschaue.

So nahm ich gerne die Einladung der kalifornischen Weinmarke Dark Horse Wine an. Hinter der Marke steht die charismatische Beth Liston, die, samt Gatten Daniel, eigens für diesen Abend nach Hamburg kam.

Listons Überzeugung ist es, dass mensch mit richtiger Planung und Technik ein guter Wein zu einem günstigen Preis machen kann. To cut a long story short: Das klappt! Die Weine schmecken und machen Spaß!

Nach einem Spaziergang durch St. Pauli, bei dem uns Julian von Angry Koala Street Art zeigte, ging's in den Weinladen St. Pauli, wo uns die Crew des benachbarten Restaurants Haebel das Abendessen, passend zu den jeweiligen Dark Horse Weinen, servierte. Impressionen vom Spaziergang gibt's im Gedöns-Blog.

Amuse: Spargelsuppe mit Schnittlauch-Öl.
Mich beeindruckte vor allem der Dark Horse Rosé, den es zur Vorspeise gab. Die im Stahltank ausgebaute Cuvée aus hauptsächlich Barbera und Grenache passt perfekt zu Spargel und ist für mich ein wunderbarer Sommerwein. Der Rosé ist trocken, aromatisch-fruchtig, ein wenig floral und mit feiner Mineralität.

Vorspeise: Spargel | Morchel | Hirsch | Kamille
Zum Hauptgericht gab's Merlot und Cabernet. Obwohl der Merlot intensiv und komplex ist, fehlte mir die Tiefe. Der Wein schmeckt, ja, aber andefrs als der Rosé löste er bei mir keine Begeisterung aus.

Hauptgericht: Rind | Artischocke | Wurzel | Portulak | Honig. Die  Wurzel war ein Geschmacksfestival, die Sauce war Umami pur, zum Tellerablecken!
Der Cabernet Sauvignon mit Noten von Beeren, Schokolade und Espresso sagte mir da schon mehr zu. Der wird für den Winter vorgemerkt.

Dessert: Pistazie | Ananas | Süßholz
Ebenfalls für Herbst und Winter vorgemerkt wird der Zinfandel mit Aromen von schwarzem Pfeffer, Schokolade und Johannisbeere, den es zum Dessert gab.

Mitgebsel. Der Gedöns-Blog hat jetzt seine eigene Tasche!
Vielen Dank an alle Beteiligten für einen wunderbaren, inspirierenden Abend!

Affiliate links zu den vorgestellten Weinen:

Freitag, 17. Mai 2019

Das #12-von-12-im-Mai-Rezept: Bananen-Schokoladen-Marmorkuchen mit Erdnuss-Karamell-Guss

Bei uns waren mal wieder Bananen überreif geworden. Das schreit nach Kuchen, wenn ich gerade keinen Smoothie brauche.

Bananen-Schokoladen-Marmorkuchen mit Erdnuss-Karamell-Guss.
Die Zuckermenge habe ich halbiert. Das war noch mehr als genug.

Der Kuchen im Werden.
Dieses Rezept nimmt an der Freutag-Linkparty teil.

Bananen-Schokoladen-Marmorkuchen mit Erdnuss-Karamell-Guss

Zutaten für eine 25er Guglhupfform:
3 EL Kakao
50 ml heißes Wasser
200 g geschmolzene Butter plus etwas zum Einfetten der Form
3 große reife Bananen
150 ml Vollmilch plus 1 EL für die Glasur
3 große Eier
1 TL Vanilleextrakt
350 g Mehl
1 TL Natron
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
175 g brauner Zucker
150 g Naturjoghurt
100 g gehackte dunkle Schokolade 
80 g gesalzene Erdnüsse, grob gehackt
100 g Dulce de Leche (oder eine andere Karamellcreme) 

Zubereitung:

Kakao mit heißem Wasser verrühren und abkühlen lassen.

Bananen pürieren, Butter, Milch, Eier und Vanille unterrühren, dann Mehl, Natron, Backpulver, Zucker und Salz unterziehen. 

Die Hälfte des Teigs abnehmen, mit 100 g Joghurt und 50 g Erdnüsse  vermischen und beiseite stellen. In die andere Hälfte die Kakao-Mischung, 50 g Joghurt und die Schokoladenstückchen geben.

Den Teil des Teigs, in dem die Erdnüsse sind, in eine sorgfältig gefettete Backform geben, dann den schokoladigen Teil des Teiges darauf geben und mit einem Holzspieß oder einer Gabel verquirlen, damit der Marmor-Effekt entsteht.

Bei 160^°C (Umluft) etwa 60 Minuten backen (Stäbchenprobe). Etwa 15 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann zum vollständigen Abkühlen auf einen Rost stürzen.

Karamell mit 1 EL Milch mischen und, sobald der Kuchen abgekühlt ist, darüber träufeln. Mit den restlichen Erdnüssen bestreuen. 

Quelle: BBC Good Food

Mittwoch, 15. Mai 2019

Grüner Spargel mit Eier-Kräuter-Sauce

In diesem Jahr war Ostern so spät, dass wir die bunten hartgekochten Ostereier schon zu Spargel genießen konnten.

Grüner Spargel mit Eier-Kräuter-Sauce.
Grüner Spargel mit Eier-Kräuter-Sauce

Zutaten für 2-4 Portionen
1 kg grüner Spargel
8 hartgekochte Eier
4 EL geräuchertes Olivenöl*
300 g Frischkäse
1 - 2 EL Naturjoghurt oder Milch
2 - 3 EL gehackte Kräuter (z.B. glatte Petersilie, Kerbel, Dill, Schnittlauch)
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Die harten Enden des Spargels abbrechen. Spargel waschen und im Tischdampfgarer etwa 10 Minuten garen. 

Eier pellen und fein hacken.

Frischkäse, Öl, Naturjoghurt oder Milch zu einer Sauce rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kräuter und Eier unterheben.

Spargel auf Teller anrichten und mit der Sauce überziehen.

Sonntag, 12. Mai 2019

Szenen einer Ehe: When I'm Sixty-Four

Auch wenn sie noch immer hartnäckig behauptet, nicht älter als 17 zu sein, ist bei beiden doch das Ende des Arbeitslebens absehbar. Vor zwei Jahren fiel die Entscheidung, dann in die lindgrüne Hölle, die kleine Stadt, in der sie aufwuchs, zu ziehen. Hier stimmt die Infrastruktur, gibt es gute medizinische Versorgung für ihn, zwei Wollgeschäfte für sie und schnelles Internet für beide.

Als sie mal wieder auf dem Rückweg aus der lindgrünen Hölle in die große Stadt sind, meint er: "Wenn ich Rentner bin, kaufe ich mir so'n Roller."

Sie: "Hä? Wat für'n Ding? Meinste 'nen E-Scooter?"

Er: "Ja, genau. Bis dahin sind sie sich ja hoffentlich einig, ob die Dinger nun zugelassen sind oder nicht. Auf dem Land muss man ja mobil sein, ich will nicht immer Auto fahren."

Sie: "Ich dachte schon, du meinst 'ne Vespa."

Er: "Nee, Vespa ist doof. Außerdem hast du gut reden. Du hast schließlich einen Motorradführerschein und kannst dir 'ne richtige Maschine kaufen. Ich darf nur so 'n Teil fahren, für das man nur den Autoführerschein braucht."

Sie: "Sach ich doch: Vespa. Du krichst dann eine wie weiland die Mods, und auf Helm und Kotflügel pinseln wir den Union Jack. [Mit Blick auf sein nicht vorhandenes Haupthaar:] Und weil die ja gelegentlich längere Haare hatten, schlachten wir 'ne Perücke und kleben Fransen an den Helm, damit's authentisch ist."

Er: "Klaa, und sommers wie winters trage ich 'nen Parka. Lach' nich', wir sind dann Rentner und müssen im Partnerlook rumlaufen. Du krichst also das gleiche!"

Wenn ich mir die Galleries auf dieser Seite so anschaue, wäre das durchaus eine Perspektive.

Mittwoch, 8. Mai 2019

Rhabarber-Schmand-Tarte mit Marzipan

Endlich ist wieder Rhabarber-Zeit! Diese Tarte war so schnell weg, dass es gar nicht für ein Foto eines einzelnen Stücks reichte ...

Die Tarte kühlt auf dem Balkon aus.
Rhabarber-Schmand-Tarte mit Marzipan

Zutaten für 1 Tarteform mit 28er Durchmesser*:

Für den Mürbeteig:

230 g Mehl
120 g Butter (Zimmertemperatur)
70 g Puderzucker
1 EL Schmand
1 Prise Salz
ca. 300 g Hülsenfrüchte zum Blindbacken
800 g Rhabarber
80 Gramm Puderzucker

Für die Royal:

1 gute Prise geriebene Tonkabohne*
150 g Schmand
100 g Puderzucker
2 Eier
200 g Marzipanrohmasse

Zubereitung:

Für den Teig Mehl, Butter, Puderzucker, Schmand und Salz zu einem homogen Teig vermengen. Anschließend Teig auf einer bemehlten Fläche 2 – 3 mm stark ausrollen und die Tarteform damit auskleiden, dann mindestens 30 Minuten kalt stellen.

Währenddessen Rhabarber waschen, trocknen und putzen. Die kompletten Stangen auf das Blech legen, mit Puderzucker bestäuben und 30 – 40 Minuten bei 100°C (Umluft) im Ofen auf der mittleren Schiene garen. Herausnehmen und beiseite stellen.

Für die Royal-Creme Tonkabohne mit Schmand, 75 g Puderzucker sowie Eiern verrühren. Marzipan auf der Arbeitsfläche auf dem restlichen Puderzucker dünn auf den Durchmesser der Tarteform ausrollen.
Backpapier in der Größe der Tarteform ausschneiden und auf den Teig legen. Backhülsenfrüchte daraufgeben und Mürbeteig 20 Minuten bei 170°C (Umluft) vorbacken. 5 Minunten vor Backende das Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen, dann weiter backen.

Den Tarteboden aus dem Ofen nehmen, mit Marzipan belegen und die Royal hineingeben. Rhabarberstangen in konzentrischen Kreisen in der Royal-Creme platzieren und alles weitere 25 Minuten bei 170°C (Umluft) auf der mittleren Schiene backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Quelle: Küchenlatein

* Affiliate links

Freitag, 26. April 2019

Reklame: Tchibo Qbo Premium Coffee Beans von der Kooperative Salgar in Kolumbien

Wenn die neuen Qbo Coffee Beans von Tchibo ins Haus flattern, ist das ein besonderer Moment, denn der Kaffee ist so liebevoll verpackt, dass schon das Auspacken Spaß macht.

Qbo ist die neu eingeführte Premiummarke von Tchibo, und mit dem Kaffee der kolumbianischen Kooperative Salgar erscheint die zweite Edition. Sie ist als Filterkaffee oder Caffè Crema, kräftig oder mild, Bohne oder gemahlen, in den Tchibo-Filialen und online erhältlich, solange der Vorrat reicht.

Die aktuelle Qbo-Edition aus Kolumbien.
Die Qbo-Kaffees kommen als fair gehandelter Rohkaffee aus kleinen Kooperativen nach Hamburg, und werden hier geröstet. Die Cooperativa de Caficultores de Salgar in Kolumbien wurde bereits 1965 gegründet. Mit dem Gewinn aus dem Rohkaffee-Verkauf unterstützt die Kooperative die Familien ihrer Mitglieder – von der medizinischen Versorgung, über Schulmaterialien bis zur Studienfinanzierung. Neben den verbesserten Lebensumständen sorgt sie darüber hinaus für faire Löhne und bessere Arbeitsbedingungen. So ist der Fairtrade-zertifizierte Kaffee sowohl für den Konsumenten, als auch für den Kaffeebauern und seine Familie ein Gewinn.

Bei uns wird der Kaffee immer gerecht geteilt: Der Caffè Crema geht ins Büro, wo es einen Kaffeevollautomaten gibt, sich das ganze Team freut, und der Filterkaffee bleibt zu Hause, wo wir ihn an den Wochenenden oder im Urlaub in Ruhe genießen.

Mittwoch, 24. April 2019

Das #12von12-im-April-Rezept: Überbackenes mediterranes Putensandwich (Kochen ohne Tüte)

Unsere Küche ist zurzeit wenig saisonal. Wir schaffen es zurzeit sonnabends nicht auf den Markt, denn ich bin vormittags bei Mudderns, während sich der Gatte um den Haushalt kümmert, und wenn ich dann wieder in Hamburg bin, bin ich froh, wenn ich es noch in den Supermarkt schaffe. Früher ging ich mit Mudderns auf den Markt, aber das schafft sie zurzeit nicht.

Überbackenes mediterranes Putensandwich.
Also orientieren wir uns gerade an den Tütenrezepten, die mir täglich ins elektronische Postfach flattern, und die sind selten saisonal. Dafür nehmen sie uns das Denken ab, denn keiner von uns hat zurzeit die Konzentration, Kochbücher oder Zeitschriften zu lesen.

Mit Beginn der Spargelsaison wird's allerdings leichter: Vor Mudderns Supermarkt steht der Stand des örtlichen Spargelbauern, wo ich schnell ein Kilo kaufen kann, während Mudderns beim Bäcker wartet. Ofen-Spargel mit Kartoffeln geht schnell und macht glücklich.

Das überbackene mediterrane Putensandwich ist vermutlich das, was man unter einer Fladenbrot-Pizza versteht. Ich verzichtete auf eine Tüte mit folgendem Inhalt:
Tomaten, Gewürze (Zwiebeln, Knoblauch, 3,8% Paprika, Pfeffer), Meersalz, Zucker, Reismehl, Kräuter (Oregano, Rosmarin, Thymian, Basilikum, Lorbeer),Sonnenblumenöl.
Dadurch, dass ich überlas, das Putenaufschnitt verwendet wird und deshalb Putenbrust kaufte, brauchte ich vermutlich etwas länger als die 25 Minuten mit Tüte, denn das Fleisch musste ich anbraten. Außerdem machte ich die doppelte Menge, so reichte das überbackene Fladenbrot auch noch für die Mittagspause und ein weiteres Abendessen.

Überbackenes mediterranes Putensandwich (Kochen ohne Tüte)

Zutaten für 8  Portionen:

2 - 3 Zucchini
2 Paprikaschoten, Farbe nach Wahl
ca. 400 g Putenbrustfilet
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
Thymian, getrocknet oder frisch
Oregano, getrocknet oder frisch
1 - 2 Lorbeer-Blätter, getrocknet oder frisch
1 - 2 EL Wasser
3 - 4 Tomaten
1 Fladenbrot
1 - 2 EL Tomatenmark
4 Kugeln (à 125 g)  Mozzarella
2  EL  Basilikumblätter

Zubereitung:

Zucchini und Paprika waschen und putzen, in Scheiben bzw. Streifen schneiden. Putenbrust in Streifen schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch rundherum anbraten. Zucchini und Paprika dazu geben und ebenfalls anbraten. Salz, Pfeffer und Kräuter dazu geben, etwas Wasser angießen und alles garen.

Das Fladenbrot waagerecht halbieren und jede Hälfte mit Tomatenmark bestreichen. Die Gemüse-Fleisch-Mischung auf beiden Hälften verteilen.

Tomaten waschen, in Scheiben schneiden und auf den Fladenbrot-Hälften verteilen, dann die Basilikumblätter darübergeben. Mozzarella in Scheiben schneiden und auf den Fladenbrot-Hälften verteilen.

Die Fladenbrote bei 160°C (Umluft) etwa 10 Minuten im Ofen überbacken, bis der Mozzarella leicht geschmolzen ist.

Mittwoch, 10. April 2019

Kochen ohne Tüte: Reisnudeln mit Wurzeln, Lauch, Paprika und Krabben

Vom Schnibbeln mal abgesehen, ist dieses Gericht die bei uns so beliebte schnelle Feierabendküche. Mit 'ner Fix-Tüte geht's auch nicht schneller.

Reisnudeln mit Wurzeln, Lauch, Paprika und Krabben.
Die Tüte enthält mikroskopische Spuren von Mu-Err-Pilzen (Black Fungus) und Bambussprossen. Beides gibt es im Supermarkt, beides macht geschmacklich nicht viel her, saugt aber Sauce auf und gibt ein nettes Mundgefühl. Ich habe hier ebenso darauf verzichtet wie auf diese Pulvermischung:
Stärke, Zucker, Jodsalz, Aromen (mit Gerste), 4% Gewürze (Ingwer, Chili, Paprika), Maltodextrin, Hefeextrakt, Sojasaucenspulver (Sojabohnen, Weizen, Salz), Black-Fungus-Pilze, Salz, Bambussprossen, Sonnenblumenöl.
Reisnudeln mit Wurzeln, Lauch, Paprika und Krabben.
Reisnudeln mit Wurzeln, Lauch, Paprika und Krabben

Zutaten für 4 Portionen:

400 g Reisnudeln
250 g Krabben (falls TK-Ware, vorher auftauen lassen)
2 EL Sojasauce zum Marinieren plus Sojasauce zum Kochen
300 g Paprikaschoten
350 g Lauch
400 g Wurzeln (Möhren, Karotten)
4 EL Sesamöl
Ingwer, gemahlen
Paprika, edelsüß
Chili, gemahlen
500 ml Gemüsebrühe

Zubereitung.

Reisnudeln nach Packungsanweisung zubereiten. Krabben mit Sojasauce und Pfeffer marinieren.

Paprikaschoten waschen, putzen und in Streifen schneiden. Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. Wurzeln putzen, waschen, schälen und in Streifen schneiden.

In einem Wok Sesamöl heiß werden lassen. Gemüse zugeben, würzen und unter Rühren andünsten. Krabben dazu geben und kurz anbraten. Gemüsebrühe angießen, zum Kochen bringen und zugedeckt köcheln, bis das Gemüse noch bissfest, aber gar ist. Dabei gelegentlich umrühren. Abschmecken. Nudeln zugeben und kurz warmziehen lassen, dann alles zusammen servieren.