Samstag, 12. Dezember 2009

2. Hamburg kocht!-Treffen! Last Call for 06.02.2010

Steph hat's ja schon geschrieben: Ungeachtet der Weihnachtszeit gehen wir in die heiße Phase für unser zweites Hamburg kocht!-Treffen. Bis zum 20.12.09 müssen wir die Buchung der Küche im FUH bestätigen und festmachen, und noch sind wir nur ein kleiner Kreis. Es wäre tolle, wenn Ihr noch mal ein bisschen trommeln oder andere Hobbyköche mitschnacken könntet.

Und hier nun die wwwwk's auf alle Fragen rund um das Treffen:

Wann: Sonnabend, 6. Februar 2010, ab 15 Uhr
Wo: Im Raum zum Kochen in der Arnoldstraße in Ottensen
Wer: Bislang angemeldet haben sich

1. Kaoskoch
2. Steph
3. Küchenlatein
4. Käferblau
5. Olaf
6. Petterson
7. terschies
8.
Eicki
9.
Fitus
10.
INTG
11.
Mocat
12. Monambelles
13. Der Grieche (bringt hoffentlich auch wieder so nette Musik mit!)
14. INTGs mitgeschnackte Begleitung

Was: Das Menü steht unter dem Motto Wurzeln unter Palmen. Geplant sind

Grissini mit Wurzelpüree Ras el Hanout und Pesto von Wurzelgrün
Flammkuchen mit Knollenziest
Topinamburflan mit Feldsalatsauce
Rote-Bete-Suppe mit Wasabi und Steckrübenstroh
Gebratener Lachs auf Grünkohl mit Zitronensenfsauce
Wurzel-Buttermilch-Tarte

Kostet: An Raummiete zahlen wir 400 Euro. Hinzu kommt die Umlage für Lebensmittel, ca. 10 Euro pro Person. Getränke bringt sich jeder selber mit.

Update 20.12.09: Da sich inzwischen alle bis auf eine meldeten und überwiesen haben / überweisen werden, gehe ich davon aus, dass das Treffen auf jeden Fall stattfindet und werde den Termin beim FUH festmachen.

Falls noch jemand Lust hat, mit uns im Februar zu kochen: Herzlich gerne! Einfach anmelden und schon kommt 'ne eMail von mir. Wir sind meistens nett, pflegeleicht, stubenrein, beißen nicht, werfen nicht mit Messern und zicken selten ;o) Es braucht also niemand Angst vor uns zu haben :o))

Kommentare:

  1. Der Grieche und ich sind auch gern dabei.

    Sind nicht noch vom letzten Mal Getränke übrig? Nur eine Frage, ich will damit keine große Diskussion anzetteln ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube, auf meinem Balkon steht noch ein Fläschchen ;o)

    Schön, dass Ihr dabei seid, dann aktualisiere ich gleich mal!

    Kaoskoch, mal wieder mit ihrer Identität kämpfend

    AntwortenLöschen
  3. Mist, ich bin wieder nicht dabei. Habe an dem Sonntag Geburtstag.

    AntwortenLöschen
  4. Das Treffen ist doch am Sonnabend, und wir machen einfach so lange, dass wir in Deinen Geburtstag hineinfeiern können :o) Ich bringe auch einen Kuchen mit - na, ist das ein Angebot?!

    AntwortenLöschen
  5. Keine Sorge, gute Musik hat der Grieche immer im Gepäck!Und so lange er it seinen Grooves beschäftigt ist, gibt es wenigstens kein Unglück mit der Espressomaschine ;-)

    AntwortenLöschen
  6. @ Kaoskoch: Verführerisches Angebot, aber man weiß ja wie das ist: Einen Tag reinfeiern, Geburtstag = Bestimmertag und dann rausfeiern. Das alles mach ich doch gern im Kreis meiner Liebsten.

    AntwortenLöschen
  7. @ Schnick Schnack Schnuck: Das kann ich gut verstehen. Wir werden dann um Mitternacht ein Ständchen auf Dich anstimmen :o)

    @ Susa: Keine Panik, diesmal soll es ja keine wackeligen Kannen, sondern eine richtige Maschine geben. Also ein Männerspielzeug ;o)

    AntwortenLöschen
  8. Das könnte klappen, bin ich doch zumindest dort in der Ecke ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Kaoskoch, das bin doch sicher ich, die sich nicht mehr gemeldet hat, oder? Oh je, oh je, Weihnachten war zuviel für mich, der Grieche und ich haben wohl zu sehr entspannt. Kannst Du mir bütte bütte noch mal Deine Konto-Daten mailen, wir überweisen dann auch gaaaaanz schnell. Tschuligung :-(

    AntwortenLöschen
  10. Keien Panik, Susa, Du warst nicht gemeint :o) Ich maile Dich morgen schnell an.

    AntwortenLöschen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.