Freitag, 27. Januar 2012

Dreifarbige Gemüse-Timbale aus Wurzeln, Sellerie und Zucchini

Dreifarbige Gemüse-Timbale aus Wurzeln, Sellerie und
Zucchini, hier mit Rindfleisch und Mini-Rösti.
Diese Mousse ist ein schöner Blickfänger als Beilage oder Vorspeise in einem Menü. Sie ist zwar etwas aufwändig, kann im Rahmen eines Menüs aber auch gut am Vortag zubereitet und vor dem Servieren ca. 30 Minuten bei 80 Grad im Ofen aufgewärmt werden, zum Beispiel als Beilage für NT gegartes Fleisch, das bei uns trotz Fleischthermometer immer noch einen Tick zu durch wird, jedenfalls für meinen Geschmack. .

Das Originalrezept stammt aus dem Kochbuch, dass meinem Tischdampfgarer Tefal VitaCuisine beiglegt war.

Dreifarbige Gemüse-Timbale aus Möhren, Sellerie und Zucchini aus dem Tischdampfgarer

Zutaten für 8 Portionen:

Eiswürfel
kaltes Wasser

Für die Wurzel-Mousse:
300 g Wurzeln (Karotten, Möhren), in Würfel geschnitten
3 Eiweiß
1 gestrichener TL Kurkuma
1 Prise Muskatnuss, gerieben
Salz
Piment, gemörsert bzw. gemahlen
80 g Crème fraîche

Für die Sellerie-Mousse:
300 g Sellerie, in Würfel geschnitten
3 Eiweiß
1 Prise Muskatnuss, gerieben
Salz
Piment, gemörsert, bzw. gemahlen
80 g Crème fraîche

Für die Zucchini-Mousse:
300 g Zucchini, in Scheiben geschnitten
15 Blätter Spinat, ersatzweise einen kleinen Würfel Tiefkühl-Spinat
3 Eiweiß
1 Prise Muskatnuss, gerieben
1 Knoblauchzehe
Salz
Piment, gemörsert, bzw. gemahlen
80 g Crème fraîche

Vorweg: Ich habe einen Tischdampfgarer Tefal VitaCuisine. Bei anderen Modellen kann die Zubereitung abweichen.

Zubereitung

Die Wurzeln und den Sellerie waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. In je einen Dampfkorb geben, in den Garraum stellen und zehn Minuten dämpfen.

Die Zucchini waschen, putzen, in Scheiben schneiden und auf die Garplatte legen. Spinatblätter waschen, putzen und zu den Zucchini legen oder TK-Spinat dazu legen. Sind Wurzeln und Sellerie 10 Minuten gedämpft, Garplatte auf den Garraum stellen und alle drei Gemüse noch 20 Minuten zusammen dämpfen.

Währenddessen Eiswürfel in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben.

Ist das Gemüse fertig gedämpft, die einzelnen Gemüse in jeweils eine Schüssel geben und diese in die Eiswasserschüssel geben (optimal sind Metallschüsseln). Wird TK-Spinat verwendet, diesen gut ausdrücken, da er sonst sehr viel Wasser abgibt. Die halbe Knoblauchzehe zur Zucchini-Spinat-Mischung geben.

Das Eiweiß portionsweise zu steifem Schnee schlagen.

Jedes Gemüse einzeln pürieren, entweder im Mixer oder mit dem Pürierstab. Die Zucchini-Mousse wird feiner, wenn man die Masse anschließend noch durch ein Sieb streicht, muss man aber nicht unbedingt machen.

Die Gemüse wieder jeweils einzeln würzen, Creme fraîche unterziehen, dann das Eiweiß unterheben.

8 Dariol- oder Timbaleförmchen à 100 ml Fassungsvermögen einölen. Ersatzweise gehen auch hitzebeständige Glasschüsselchen. Je eine Lage Wurzelmousse, Selleriemousse und Zucchinimousse auf die Förmchen verteilen. Die Förmchen in den Garraum stellen und 40 Minuten dämpfen. Die Mousse geht etwas hoch, fällt gegen Ende des Garprozesses aber wieder bis zum Füllstand zusammen.

Die Förmchen stürzen, die Mousse anrichten.



1 Kommentar:

  1. Lecker! Lecker! Lecker! Und da fallen mir doch gleich noch ein paar Farben ein, die man probieren koennte...

    AntwortenLöschen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.