Mittwoch, 28. September 2011

Zwiebelkuchen mit Trauben

Heike hat ihn, Frau Küchenlatein hat ihn, und sicher ist er auch noch in anderen Blogs zu finden, aber ich gestehe: Ich lese Blogs nur selten so systematisch, dass mir auffällt, welches Rezept gerade durch die Bloggerwelt geistert.

Unabhängig von den Beiträgen der werten Kolleginnen hätte es diesen Zwiebelkuchen mit Trauben auch bei mir gegeben, denn als ich ein Paket von der Post abholte, schaute ich auch beim Bio-Supermarkt nebenan vorbei und nahm neben Brot und Macadamiamus die aktuelle Ausgabe von Schrot & Korn mit. Zwei Tage später schritt der Gatte im Garten zur Weinlese, es ist Federweißer-Zeit ... Ein perfektes Zusammentreffen also.

Zwiebelkuchen mit Trauben

Zutaten für ein Backblech:

Für den Teig:
500 g Dinkelvollkornmehl
1 TL Salz
1 Würfel Hefe
400 ml lauwarmes Wasser
7 EL Olivenöl

Für den Belag:
800 g rote Zwiebeln
200 ml saure Sahne
200 ml Milch
4 Eier
Pfeffer
Salz
500 Weintrauben, kernlos
2 TL frische Thymianblättchen

Zubereitung:

Mehl mit Salz mischen. Hefe in lauwarmen Wasser auflösen. Die Mischung mit dem Olivenöl portionsweise zum Mehl geben und so verarbeiten, dass ein glatter Teig entsteht. Zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

Währenddessen die Zwiebeln in Ringe hobeln (die faule Hausfrau nimmt dafür die Moulinette). Saure Sahne mit Milch und Eiern verquirlen und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Trauben waschen, größere Früchte halbieren.

Teig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech ausrollen, dabei einen Rand hochziehen. Teigboden mit einer Gabel mehrfach einstechen und die Sahne-Ei-Mischung darauf verteilen. Dann Zwiebeln, Trauben und Thymianblätten darauf verteilen.

Bei 190 Grad (Ober-/Unterhitze) auf der mittleren Schiene ca. 45 Minuten lang backen.

Kommentare:

  1. Zwiebelkucjen hatte Ich schon gemacht und ja besonderes lekker mit Roten Zwiebeln.Nie mit Trauben probniert.Sieht gut aus;)

    AntwortenLöschen
  2. das mit den Trauben ist mir auch neu, aber gut vorstellbar!

    AntwortenLöschen
  3. Da ist er ja! :)
    Ich find die Kombination mit süßfruchtig total klasse.
    Mach ich bestimmt noch öfter so.

    AntwortenLöschen
  4. Ich fand die Kombi auch total klasse. Aber ich war auch froh, dass ich gerade sehr leckere, gekaufte Trauben zu Hause hatte, denn unsere aus dem Garten waren doch sehr sauer. Und: Es war mein erster Zwiebelkuchen ohne Backmischung ...

    AntwortenLöschen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.