Mittwoch, 6. Januar 2010

2. Hamburg kocht!-Treffen: Kommt in die Gänge ;o)

In vier Wochen ist unser zweites Kochtreffen - hohe Zeit also, sich mit den einzelnen Gängen unseres Menüs "Wurzeln unter Palmen" mal näher zu beschäftigen und Euch schon mal danach aufzuteilen, wer was kochen mag: Kommt also in die Gänge ;o)

Sofern es Rezepte gibt, sind die beim jeweiligen Gang verlinkt, für die, die schon mal probekochen möchten. Bitte tragt Euch bei dem Gang / den Gängen ein, die Ihr kochen möchtet bzw. schreibt im Kommentar, welchen Gang Ihr übernehmen möchtet.

Grissini mit Wurzelpürree Ras el Hanout und Pesto von Wurzelgrün -> machen Susa und Der Grieche
Flammkuchen mit Knollenziest -> macht Küchenlatein
Topinamburflan mit Feldsalatsauce -> macht terschies
Rote Bete-Suppe mit Wasabi und Steckrübenstroh
Gebratener Lachs auf Grünkohl mit Zitronensenfsauce -> machen Käferblau und Olaf
Wurzel-Buttermilch-Tarte


Und hier noch mal die wwwk's auf alle Fragen rund um das Treffen:

Wann: Sonnabend, 6. Februar 2010, ab 15 Uhr

Wo: Im Raum zum Kochen in der Arnoldstraße in Ottensen

Wer: Der aktuelle Stand vom 19. Januar 2010 - wir werden momentan leider weniger ...:
1. Kaoskoch
2. Steph
3. Küchenlatein
4. Käferblau
5. Olaf
6. terschies
7. Fitus
8. INTG
9. Mocat
10. Monambelles
11. Der Grieche (bringt auch wieder so nette Musik mit)
12. Kai
Kostet: An Raummiete zahlen wir 400 Euro. Hinzu kommt die Umlage für Lebensmittel, ca. 10 Euro pro Person. Getränke bringt sich jeder selber mit.

Die beiden, die abgesprungen sind, beteiligen sich netterweise anteilig an den Kosten. Und es sieht so aus, als bekämen wir Wurzelwerk und Gemüse über einen Gemüsekistenlieferanten kostenlos gestellt. Weil wir aber so schwindsüchtig sind, gebe ich die Tage eine Info an die Presse - vielleicht findet sich da ja noch der eine oder andere Hobbykoch abseits des Blogger- und CK-Universums. Es soll ja tatsächlich noch Menschen ohne Internet geben *tststs*

Falls noch jemand Lust hat, mit uns im Februar zu kochen: Herzlich gerne! Einfach anmelden und schon kommt 'ne eMail von mir. Wir sind meistens nett, pflegeleicht, stubenrein, beißen nicht, werfen nicht mit Messern und zicken selten ;o) Es braucht also niemand Angst vor uns zu haben :o))

Kommentare:

  1. Der Grieche und ich wagen uns ans Wurzelpüree, das sollten wir noch hinbekommen. :-)

    Mir fällt tatsächlich niemand ein, der noch mitkommen würde. Die meisten hören doch in der Primarstufe auf, gern neue Leute kennen zu lernen. Wir wurden mal mitleidig angesehen, als wir von Weinschulungen und Kochseminaren erzählten...

    AntwortenLöschen
  2. Ich denke ich versuch's 'mal mit dem Flammkuchen

    AntwortenLöschen
  3. Okay, Mädels, Ihr seid eingetragen.

    Und: Wir kommen doch nicht wegen des Kennenlernens, sondern wegen des Kochens ;o) Aber ich weiß, was Du meinst.

    In meinem Freundes- und Bekanntenkreis ist weniger das Nicht-Kennenlernen-Wollen das Problem, sondern dass einige zur Fertig-Futter-Fraktion gehören und der Ansicht sind, sie können nicht (gut genug) kochen ... Und das ist ja nun totaler Blödsinn. Kochen kann jeder (auch, wenn es nicht jeder sollte ;o)).

    AntwortenLöschen
  4. Ich muss also kochen und darf keinen kennenlernen?

    Ach ja, und eine Flammkuchenfertigbackmischung würde mir gerade noch fehlen ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Ja, genau, kennengelernt wird nicht, nur gekocht! Und dass mir sich ja keiner kennenlernt! Sonst lernt er mich kennen ;o)))

    Mit 'ner Flammkuchenmischung kann ich nicht dienen, aber in den Tiefen unseres Schrankes finden sich vermutlich noch welche für Zwiebel-, Kartoffel- und div. süße Kuchen. Hm, vielleicht sollten wir das Menü noch mal überdenken, damit unser Schrank leer wird?

    AntwortenLöschen
  6. Eigentlich war mir ja mehr nach Dessserts aber mit Buttermilch dann doch eher nicht. Ich würde mich gerne am Topinamburflan probieren.
    Ich freue mich schon!
    terschies

    AntwortenLöschen
  7. terschies, magst Du generell keine Buttermilch? Bei mir geht's, wenn sie gut getarnt ist ;o)

    Du hattest doch mal gesagt, Du kennst "Wurzel-Desserts" - magst Du sonst was anderes vorschlagen, vielleicht zusätzlich? Zeit genug müssten wir haben.

    AntwortenLöschen
  8. Kaoskoch, da wir uns ja sowieso nicht kennenlernen dürfen haben wir sicherlich genug Zeit für ein Zweitdessert :-)))
    Ich vertrage Milch nicht so gut und Buttermilch so halbwegs. Verarbeitete Milchprodukte kann ich meistens gut ab, je mehr verarbeitet, desto besser. (möglicherweise kann ich die Tarte gut essen aber sicher nicht abschmecken). Aber den Flan finde ich auch fein.
    Ich finde es gerade nicht aber ich habe ein Rezept für Möhrenzimmes (aber sehr süß), dann irgendwo so ein Strudelrezept mit roter Beete und (sardischer) Honig und so ein Puddingrezept (also im Wasserbad gekochter Pudding). Letzteres war das Rezept, was ich im Kopf hatte und mir auch sehr lecker vorstelle. Ich schau mal am nächsten Wochenende. Und melde mich dann wieder.

    AntwortenLöschen
  9. Ah, okay, das kenne ich. Zimmes-Rezepte, auch Möhren-Zimmes, habe ich sonst auch.

    Strudel und Pudding hören sich gut an - welche Wurzel kommt in den Pudding?

    Ich hätte hier noch ein Möhren-Dessert aus Indien: http://www.cuisine.at/rezept_0133751_halwa_gadschar_indisches_moehren_dessert.php - geht auch ohne Zimt.

    Oder ein Pastinaken-Gewürzkuchen: http://www.epicurious.com/recipes/food/views/Parsnip-Spice-Cake-with-Ginger-Cream-Cheese-Frosting-234161

    Oder wir machen ein paar karamellisierte Schwarzwurzeln. Oder einen Obstsalat mit Topinambur, dann hätten wir zur Tarte was Knackiges.

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin gerade mal dabei, die Mengen zu überschlagen, die wir brauchen. Dabei fiel mir auf, dass sehr viel Eiweiß ürig sein wird.

    Was haltet Ihr davon, wenn wir als Dessert zusätzlich einen Eiklarkuchen (http://www.chefkoch.de/rezepte/484981142559665/Eiklarkuchen.html) backen?

    Der ist zwar nicht wurzelig, aber das finde ich sinnvoller, als 12 Eiweiß einzufrieren.

    AntwortenLöschen
  11. Und warum kaufen wir nicht pures Eigelb, das erscheint mir sinnvoller, als auf Krampf noch 'was zu basteln.

    AntwortenLöschen
  12. Weil ich Eigelb aus dem Tetrapack eklig finde ;o) Hat irgendwie null Geschmack. Soll mir aber recht sein. Was meinen die anderen?

    AntwortenLöschen
  13. Eigelb aus dem Tetrapack halte ich auch nicht für die ideale Lösung, dann lieber einen Schoki-Kuchen.

    AntwortenLöschen
  14. Moin
    Bevor kein Gang mehr für mich übrig bleibt, meld ich mich dann mal für die Suppe ;o)
    Ich bin übrigens auch eindeutig für den Kauf von ganzen Eiern - Eigelb aus dem Tetrapack geht irgendwie gar nicht...

    AntwortenLöschen
  15. Ich denke immer noch auf dem Dessert herum. Wen ich morgen Pastinaken bekomme, bastel' ich am Wochenende mal ein Pastinaken-Apfelmousse, als Ergänzung zum Eiklarkuchen. Dann könnte die Tarte wegfallen, wir hätten keine Wurzel-Doppelung.

    Der Knollenziest ist bislang noch nicht augetaucht. Falls jemand von Euch bummelig 150 g davon erblickt: Büdde Kaufen!

    AntwortenLöschen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.