Donnerstag, 25. Februar 2016

Süßkartoffel-Wurzel-Suppe mit Orangenöl

Wir hatten wieder mal zu viel Gemüse gekauft, weshalb ich einige vegetarische Gerichte auf den Speiseplan setzte. So kam es dann zu dieser Suppe.

Süßkartoffel-Wurzel-Suppe mit Orangenöl (und Schmandklecks auf Laugenbrotchip).
Ich mag Suppe übrigens gerne, wenn ich sie mit der Gabel essen kann, wie sich auf dem Bild unschwer erkennen lässt. Wäre die Suppe kein schnelles Feierabendessen, hätte ich sie noch durch ein Sieb gestrichen, dann ist sie feiner.

Süßkartoffel-Wurzel-Suppe mit Orangenöl

Zutaten für 4 Portionen
1 Zwiebel
1 mittelgroße Süßkartoffel
8 gelbe Wurzeln (Karotten, Möhren)
1 EL Ingwer, frisch gerieben
4 TL Olivenöl
800 ml Gemüsebrühe (ggf. auch mehr)
Salz
Orangenpfeffer*
4 TL Schmand (bzw. eine vegane Alternative)
Orangenöl*

Zubereitung:

Zwiebel, Süßkartoffel und Karotten schälen. Die ersten beiden würfeln, Karotten in Scheiben schneiden.

Öl erhitzen und Zwiebelwürfel dazugeben. 2 bis 3 Minuten anschwitzen und mit Brühe ablöschen. Anschließend Süßkartoffel, Karotten und Ingwer dazugeben und alles zum Kochen bringen. Etwa 15 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.

Mit Salz und Orangenpfeffer abschmecken, dann pürieren. Ist die Suppe zu dick, einfach mit ein wenig Brühe verdünnen.

Mit einem Klecks Schmand und ein paar Tropfen Orangenöl servieren.

*Affiliate links

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.