Montag, 11. November 2013

Jeden Tag ein Buch und zum Auftakt eine ganze Reihe: Die drei ??? / Die drei ??? Kids und "Der Kirschkuchendieb"

Quelle: Kosmos
Die zweite Blogger-Themenwoche "Jeden Tag ein Buch" startet! Thema sind wieder Genussbücher. Zum Auftakt stelle ich eine Bücherreihe vor, die auf den ersten Blick nicht unbedingt mit Kochen zu tun hat, für mich aber Genuss bedeuten: "Die drei ???".

Die ersten Bücher der Reihe las ich schon als Kind, damals, als noch Alfred Hitchcock Schirmheer der Reihe war. Einen bleibenden Eindruck hinterließen die von Robert Arthur geschriebenen Bände aber nicht. Die "Fünf Freunde" von Enid Blyton gefielen mir besser. Die gab's außerdem auch im Fernsehen.

Zu den drei Fragezeichen fand ich dann als Erwachsene. Schuld daran ist ein verlängertes Wochenende mit Herrn M. im schleswig-holsteinischen "St. Pete's Beach", wo wir abends die Hörspiele der Reihe genossen.

Hörspiele sind schön und gut, aber nicht so ganz mein Medium. Also begann ich die Bücher zu kaufen. Und da einfach ins Geschäft zu gehen oder online zu bestellen, nur ein kurzer Genuss ist, beschloss ich, die Bücher antiquarisch zu erwerben - die Jagd verlängert den Genuss enorm. Mein analoges Bücherregal füllt sich langsam, aber stetig. Richtig gut genährt hingegen ist mein digitales Bücherregal, denn seitdem ich ein eBook habe, inhaliere ich die über Onleihe erhältlichen Bände geradezu. Die Jagd nach den analogen geht aber weiter.

"Die drei ???" sind die Teenager Justus Jonas, Peter Andrews und Bob Shaw, die in der fiktiven kalifornischen Küstenkleinstadt Rocky Beach leben und als Hobbydetektive zahllose Abenteuer erleben. Inzwischen gibt es über 150 Bücher. Fast alle liegen auch als Hörspiel vor. Seit 1999 gibt es den Ableger "Die drei ??? Kids". In der Reihe sind die Protagonisten etwa zehn Jahre alt. Ihre Abenteuer sind ein wenig einfacher gestaltet, die Bücher sind illustriert und sprechen Menschen ab 8 Jahren an. Aus dieser Reihe gibt es schon über 50 Bücher, viele auch als Hörspiel.

Die Zentrale der drei Fragezeichen. Quelle: Die drei ??? Wiki
Der Kosmos der drei Juniordetektive ist überschaubar: Justus lebt bei Onkel Titus und Tante Mathilda auf einem Schrottplatz dem Gelände eines Gebrauchtwarencenters, seitdem seine Eltern bei einem Unfall ums Leben kamen. Peter und Bob leben in der Nachbarschaft bei ihren Eltern.

Die drei treffen sich regelmäßig in einem (gelegentlich unter Schrott Gebrauchtwaren) verborgenem Wohnwagen, ihrer Zentrale, die mit Dunkelkammer, Telefon und PC ausgestattet ist (was die Technik betrifft, ist die Serie herrlich altmodisch - oder kannst Du Dir heutztage drei Teenager vorstellen, die sich ein Mobiltelefon teilen?). In der Anfangszeit der Serie nutzen die drei oft einer der zahlreichen Geheimzugänge, später fühlen sie sich zu alt dazu.

Die Rollen der drei Jungs sind klar verteilt: Justus ist Kopf, Hirn und Magen. Er ist ein wandelndes Lexikon, eine altkluge Nervensäge, die gerne isst und als einzigen Sport Schwimmen mag. Peter ist ein sportlicher Draufgänger und gleichzeitig ein an Geister und Übersinnliches glaubender Hasenfuß - ein klarer Gegensatz zu Justus, mit dem er oft aneinander gerät. Bob ist der ruhige, ausgleichende Pol des Kleeblatts.

Die Visitenkarte der drei Fragezeichen. Quelle: Wikimedia
Zur Handlung jeden Buches gehören wiederkehrende Rituale wie das Überreichen der Visitenkarte mit dem Slogan "Wir übernehmen jeden Fall" und die drei farbigen Fragezeichen: Weiß für Justus, Rot für Peter, Blau für Bob. In ihren Hosentaschen, die mit der berühmten Tasche Mary Poppins verwandt sein müssen, haben die Jungs u.a. ein Stück Kreide in "ihrer" Farbe, mit dem sie bei getrennten Unternehmungen Zeichen hinterlassen.

 Und spätestens, wenn der Fall gelöst ist, serviert Tante Mathilda ihren berühmten Kirschkuchen. Das Rezept ist geheim, weswegen beispielsweise Olga sich ein eigenes Rezept ausdachte. Kurz darauf entschloss sich der Kosmos-Verlag, das Geheimnis des Kirschkuchenrezepts endlich zu lüften und veröffentlichte das Buch "Der Kirschkuchendieb" in der Reihe "Die drei ??? Kids". Herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Quelle: Ariane Bille.
Die Handlung: Ausgerechnet kurz vor Tante Mathildas Geburtstag hat es ein gemeiner Dieb auf ihr geheimes Kirschkuchenrezept abgesehen! Die drei Fragezeichen, die eigentlich gemeinsam mit Onkel Titus die Geburtstagsfeier mit üppigen Schlemmereien vorbereiten wollen, müssen nun neben Kochen und Einkaufen auch noch auf die Jagd nach dem Dieb gehen. Ob ihnen das gelingt? Oder muss Tante Mathildas Geburtstagsfeier womöglich ohne den Kuchen stattfinden?

Der Koch-Krimi "Der Kirschkuchendieb" enthält dreißig bebilderte Rezepte für alle Jahreszeiten, die von Kindern (mit erwachsener Hilfe) leicht nachzukochen und gelingsicher sind (und, wie Mudderns und Kollegen bestätigten, schmecken). Es gibt Rezepte für Picknick und Lagerfeuer, für Halloween oder andere Gruselparties, für erfrischende alkoholfreie Drinks ...

Ich finde, das Buch ist ein Muss für Fans! Besonders gefällt, dass auf Fertigprodukte verzichtet wird, der Verlag darauf verzichtete, sich irgendeinen Lebensmittelkonzern als Sponsor an Bord zu holen. So werden die lieben Kleinen auch gleich noch ans Kochen herangeführt. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung!

Affiliate-Links:

1 Kommentar:

  1. was es alles gibt.. sehr schön, danke für die vorstellung! bin mir zwar noch nicht sicher, ob ich es mir anschaffen muss, aber vielleicht als geschenk eine inspiration!

    AntwortenLöschen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.