Freitag, 27. Dezember 2013

Bratapfel, gefüllt mit Grützwurst und Vache de Chalais, an violettem Senfschaum und mit karamellisierten Walnüssen

Bratapfel, gefüllt mit Grützwurst
und Vache de Chalais, an violettem
Senfschaum und mit
karamellisierten Walnüssen.
Die Metro-Backherausforderung bescherte mir Zutaten, die ich so noch nicht kannte: Den Käse Vache de Chalais und violetten Senf. Also arbeitete ich mich durchs Netz, um herauszufinden, wie der Käse schmeckt (okay, da hätte ich probieren können, aber dann wäre er angeschnitten und womöglich hätte ich ihn dann gleich aufgegessen) und wozu menschen violetten Senf isst (ich esse wenig Senf, der Gatte am liebsten den aus der Tube von der Firma, die fast so heißt wie er).

Violetter Senf wird gerne mit Blutwurst, norddeutsch Grützwurst, gegessen. Vache des Chalais ist ein französischer Weichkäse aus der Rhône-Region und traditionell in Weißwein getränkte Kastanienblätter verpackt. Er passt zu Apfel und ist kräftig genug, um sich gegen Grützwurst und Senf zu behaupten. Werden Käse und Grützwurst in einen Apfel gefüllt und in den Ofen geschoben, ist auch die Aufgabe des Backens erledigt.

Für ein wenig zusätzlichen Crunch sorgen karamellisierte Walnüsse. Ich hätte auch ein paar getrocknete Kranbeeren nehmen können, aber mit denen hatte ich anderes vor. Geschmacklich passen sicher auch karamellisierte Maronen, aber die hatte ich nicht da.

Das Gericht eignet sich als Vorspeise in einem deftigen Menü oder als schnelles winterliches Abendbrot.

Verwendete Zutaten aus der Metro-Backherausforderung: Vache de Chalais, Rohrzucker, violetter Senf.

Vache de Chalais.
Bratapfel, gefüllt mit Grützwurst und Vache de Chalais, an violettem Senfschaum und mit karamellisierten Walnüssen

Zutaten für 2 Portionen:

Für den Bratapfel:
2 Boskoop-Äpfel
ca. 80 g Vache de Chalais (Menge ja nach Größe der Äpfel)
ca. 80 g Grützwurst (Menge ja nach Größe der Äpfel)
2 Prisen Thymianblätter, gerne frisch (getrocknet geht aber auch)
1 Handvoll Walnüsse
1 TL Rohrzucker

Für die Sauce:
100 ml Rosé oder Rotwein (z.B. Rotling)
2 Eigelb
2 EL violetten Senf
2 EL Sahne
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Bratapfel, gefüllt mit Grützwurst
und Vache de Chalais,
an violettem Senfschaum
und mit karamellisierten Walnüssen
Äpfel waschen und das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher vorsichtig, aber gründlich entfernen. Dann die Äpfel in eine ofenfeste Form setzen

Grützwurst in die beiden Äpfel geben, dann den Thymian und zum Schluss den Käse.

Bei 180°C (Umluft) ca. 30 Minuten im Ofen backen.

Kurz bevor die Äpfel fertig sind, Walnüsse fein hacken und Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen. Walnüsse dazu geben und rühren, bis alle mit dem Karamell bedeckt sind.

Dann für die Sauce Wein, Eigelb und Senf in einem Topf unter ständigem Quirlen sanft erhitzen. Wenn sich die drei Zutaten miteinander verbunden haben, die Sahne unterrühren und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Bratäpfel aus dem Ofen nehmen, auf Teller verteilen, Walnüsse darüber streuen und mit dem Senfschaum servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.